[gelöst] Unicable Konfiguration DM8000 an Mehrteilnehmeranlage

  • Hallo zusammen,


    ich bin gerade "gezwungen" worden mich in die SAT-Materie einzuarbeiten, da bei uns im Haus der Kabelanschluss gekündigt und eine SAT-Anlage für mehrere Teilnehmer installiert wurde. Jetzt habe ich ein paar Fragen zur Optimierung der Konfiguration meiner Dreambox.



    1. Folgende Komponenten sind verbaut:
    Auf dem Dach befinden sich zwei Quad-LNBs Kathrein UAS 584 und die Verteilung in die Wohnungen erfolgt über einen Multiplexer Jultec JPS0904-3TN.


    2. Zugeteilte Zwischenfrequenzen:
    Folgende drei Zwischenfrequenzen habe ich für meine Wohnung zugeteilt bekommen:
    - 1280 MHz / 0
    - 1382 MHz / 1
    - 1484 MHz / 2


    3. Ausstattung Dreambox:
    Bei mir kommt eine brandneue Dreambox DM8000 zum Einsatz, in die ich noch einen DVB-T Tuner eingebaut habe. Geflashed ist das Orginalimage Enigma 2010-12-16-3.0 (Image Release 3.0.3.2010-12-16). Der Einbau einer Festplatte ist in Kürze geplant.


    4. Satelliten:
    Die LNBs sind auf die Satelliten Hotbird 13.0E und Astra 19.2E ausgerichtet.


    5. Bisherige Einstellungen:
    Nur Tuner A ist mit einem Kabel an der Dose angeschlossen, Tuner B nicht. Also habe ich die beiden Tuner bei den Empfangeinstellungen wie folgt eingestellt:


    Tuner A
    - Konfiguration: einfach
    - Modus: DiSEqC A/B
    - Port A: Astra (19.2E)
    - Port B: Hotbird (13.0E)
    - Spannung und 22 KHz setzen: ja
    - DiSEqC nur bei SAT-Wechsel senden: nein


    Tuner B
    - Konfiguration: verbunden mit
    - Verbunden mit: Tuner A


    Damit klappt der Empfang, aber jetzt geht's mit den Fragen los. ?(


    In dieser Konfiguration kann ich die Zwischenfrequenzen nicht den einzelnen Geräten in meiner Wohnung zuordnen. Die Dreambox ist am weitesten von der Einspeisung entfernt und sollte daher 1280 und 1382 MHz zugeordnet bekommen, damit ich im Schlafzimmer an einen TV mit Receiver (ist noch zu beschaffen) die verbleibende Frequenz 1484 MHz einstellen kann. Auch möchte ich künftig mit der Dreambox einen Sender aufnehmen können während ich einen anderen anschaue.


    Und das bekomme ich aber nur mit den erweiterten Einstellungen hin (zumindest habe ich das so verstanden). Da brauche ich Hilfe und Unterstüzung, denn da fehlt mir einfach das Know-how zu. Über ein paar Tipps und Hilfestellungen würde ich mich sehr freuen.



    P.S.: Bitte seht es mir nach, dass ich vielleicht manchmal falsche Fachausdrücke verwende ... ich bin aber durchaus lernfähig. :)

  • Deine Konfiguration ist für UniCable falsch.


    Für UniCable musst du für jeden Tuner einzeln die Einstellungen vornehmen, also für 2 Tuner auch 2 Zwischenfrequenzen "verbraten".
    Schau bitte mal im Handbuch zum Stichwort UniCable nach.

  • Quote

    Original von ReneRomann
    Deine Konfiguration ist für UniCable falsch.


    Yepp, das ist ja mein Problem ... und ich weiß nicht wie ich es richtig machen kann.



    Quote

    Original von ReneRomann
    Für UniCable musst du für jeden Tuner einzeln die Einstellungen vornehmen, also für 2 Tuner auch 2 Zwischenfrequenzen "verbraten".


    Genau das möchte ich ja, aber das geht nur mit den erweiterten Einstellungen. Und die sind äußerst vielfältig, so wie ich das sehe. Dazu würde ich gerne ein paar Tipps bekommen.



    Quote

    Original von ReneRomann
    Schau bitte mal im Handbuch zum Stichwort UniCable nach.


    Die Bedienungsanleitung für die DM8000 gibt es nur online als PDF zum Download. Und dort finde ich nichts zum Thema Unicable, lediglich in Kap. 12.1.3 "Zwei Satelliten über DiSEqC A/B" wird etwas beschrieben, dass meiner Konfiguration ähnelt. Allerdings wird dort genau die Einstellung beschrieben, wie ich sie oben vorgenommen habe.

  • Bitte hier guggen:
    DM8000 4 DVB S -Tuner im Neubau - wie anschliessen?


    Kollege pur hat eine Jultec UC Matrix im Einsatz

    Kathrein CAS018 - V.BoxIII - ZAS 05/M - IBU Single [75°E - 45°W]

    Gibertini OP125L [9°E-13°-16°-19.2°-23.5°-28.2°E]

    DM900 [2169D], Mio4K, TBS-6908

    Triax TDS110 - GI50-120 - IBU Single [85.2°E - 45°W]

    Triax TDE110 - IBU Quattro [28.2°E]

    Kathrein CAS90 [9°E-13°E-16°E-19.2°E-23.5°E]

    DM920 [2166D|2169D], DM900 [2169C], DM525 Combo, Mini4K, TBS-6905

    DVB-T2: Wendelstein / Ehrwald1

  • So könnte es nach meinem Verständnis funktionieren:


    Tuner A:
    Konfiguration: erweitert
    Satellit: Astra 19.2
    LNB: LNB1
    Priorität: auto
    LOF: unicable
    Unicable Konfiguration: Unicable Matrix
    Hersteller: Dura-Sat
    Typ: VDU983NT (<< baugleich zu Jultec JPS0904-3TN)
    Kanal: SCR1
    Frequenz: 1280
    Diseqc Modus: Keine


    Tuner A:
    Konfiguration: erweitert
    Satellit: Hotbird 13.0
    LNB: LNB2
    Priorität: auto
    LOF: unicable
    Unicable Konfiguration: Unicable Matrix
    Hersteller: Dura-Sat
    Typ: VDU983NT (<< baugleich zu Jultec JPS0904-3TN)
    Kanal: SCR1
    Frequenz: 1280
    Diseqc Modus: Keine


    Tuner B:
    Konfiguration: erweitert
    Satellit: Astra 19.2
    LNB: LNB1
    Priorität: auto
    LOF: unicable
    Unicable Konfiguration: Unicable Matrix
    Hersteller: Dura-Sat
    Typ: VDU983NT (<< baugleich zu Jultec JPS0904-3TN)
    Kanal: SCR2
    Frequenz: 1382
    Diseqc Modus: Keine


    Tuner B:
    Konfiguration: erweitert
    Satellit: Astra 13.0
    LNB: LNB2
    Priorität: auto
    LOF: unicable
    Unicable Konfiguration: Unicable Matrix
    Hersteller: Dura-Sat
    Typ: VDU983NT (<< baugleich zu Jultec JPS0904-3TN)
    Kanal: SCR2
    Frequenz: 1382
    Diseqc Modus: Keine

    Kathrein CAS018 - V.BoxIII - ZAS 05/M - IBU Single [75°E - 45°W]

    Gibertini OP125L [9°E-13°-16°-19.2°-23.5°-28.2°E]

    DM900 [2169D], Mio4K, TBS-6908

    Triax TDS110 - GI50-120 - IBU Single [85.2°E - 45°W]

    Triax TDE110 - IBU Quattro [28.2°E]

    Kathrein CAS90 [9°E-13°E-16°E-19.2°E-23.5°E]

    DM920 [2166D|2169D], DM900 [2169C], DM525 Combo, Mini4K, TBS-6905

    DVB-T2: Wendelstein / Ehrwald1

  • Vielen Dank, Binsche! :)


    Also ich bin jetzt etwas weiter gekommen dank Deines Tipps. Vor allem der Hinweis, dass die Jultec mit der Dura-Sat baugleich ist!


    Mir ist nicht so ganz klar, wie Du im Menü für jeden Tuner jeweils die LNBs konfigurierst (das bekomme ich nicht hin), aber vielleicht verstehe ich das auch falsch. Ich habe jetzt mal folgendes eingestellt:


    Tuner A
    Konfiguration: erweitert
    Satellit: Astra 19.2
    LNB: LNB1
    Priorität: auto
    LOF: unicable
    Unicable Konfiguration: Unicable Matrix
    Hersteller: Dura-Sat
    Typ: VDU983NT (<< baugleich zu Jultec JPS0904-3TN)
    Kanal: SCR1
    Frequenz: 1280
    Diseqc Modus: Keine


    Tuner B
    Konfiguration: erweitert
    Satellit: Hotbird 13.0
    LNB: LNB2
    Priorität: auto
    LOF: unicable
    Unicable Konfiguration: Unicable Matrix
    Hersteller: Dura-Sat
    Typ: VDU983NT (<< baugleich zu Jultec JPS0904-3TN)
    Kanal: SCR2
    Frequenz: 1382
    Verbunden: ja
    Verbunden mit: Tuner A
    Diseqc Modus: Keine


    Bei einigen Sendern bekomme ich jetzt Fehlermeldungen "Tunen fehlgeschlagen"oder "Kanal nicht gefunden! (SID nicht in PAT gefunden!)". Mache ich da was falsch mit meinen Einstellungen und wie bekomme ich das weg?

  • 1 unterschiedlicher SAT pro Tuner ist auch Blödsinn.


    Stell einfach mal auf beiden nur Astra ein aber jeweils mit einer der dir zugeteilten Unicabel Frequenzen. Wenn dann Astra sauber inklusive PiP und Aufnehmen auf anderem Transponder geht sehen wir weiter ....

    Edited once, last by gutemine ().

  • Jetzt habe ich es geschnallt - bei der Bedienung des Einstellungsmenüs war ich einfach nur zu unsicher bzw. ungeübt. Ich bitte um Nachsicht... ;)


    Also pro Tuner habe ich jetzt beide Satelliten konfiguriert. Wie das aussieht könnt Ihr auf dem Screenshot sehen. Ist es richtig, dass ich bei Tuner B bei beiden Sats jedesmal "Verbunden mit Tuner A" so eingestellt habe wie auf dem Screenshot?

  • warum willst du es immer zuerst komliziert machen ?


    Und nein, verbunden mit A ist nicht richtig das wäre wenn du den zweiten Tuner nur vom ersten durchschleifen willst, was aber wenn du mehrere Unicable Frequenzen benutzen kannst um beide Tuner unabhängig zu versorgen wenig Sinn macht. Daher musst du die Tuner einzeln konfigurieren wenn du sie voll nutzen willst, selbst wie A geht nicht da du ja unterschiedliche Unicable Frequenzen eingeben willst/musst.

    Edited 2 times, last by gutemine ().

  • Also man sollte noch ewähnen, das ich und Andere so ihre Probleme (bei Unicable)mit der Internen Tunerverbindung hatten. (Tuner Fehlgechlagen)
    Vieleicht verwendes du doch besser einen Splitter und schonst die Nerven.

  • Quote

    Original von gutemine
    warum willst du es immer zuerst komliziert machen ?


    Ich habe die DM8000 doch erst seit 2 Tagen ... dass man dann Sachen falsch interpretiert und Fehler macht ist doch normal, oder? Deswegen suche ich ja um Hilfe hier. :)


    Im Übrigen hatte ich den Beitrag auf Seite 2 von diesem Thread (UniCable LNB) so verstanden, dass das so gemacht werden muss.



    Quote

    Original von pur
    Also man sollte noch ewähnen, das ich und Andere so ihre Probleme (bei Unicable)mit der Internen Tunerverbindung hatten. (Tuner Fehlgechlagen)
    Vieleicht verwendes du doch besser einen Splitter und schonst die Nerven.


    Oh jeh ... mach' mir nur Mut ?(



    Also ich habe jetzt beide Tuner wie vorgeschlagen eingestellt (siehe Screenshot), aber das "Tuner-Problem" taucht immer noch auf.


    In einem anderen Thread () habe ich gelesen, dass man unter "Menü->Einstellungen->Kanalsuche->Satellitenausrüstungseinstellung" die Einstellung "Delay after change voltage before switch command" von 20 auf 75" erhöhen soll. Hilft das nach Eurer Erfahrung?

  • Und woher soll er jetzt wissen was Astra und was Hotbird ist ....


    Kannst du nicht erstmals versuchen so wie ich dir geraten habe EINEN SAT sauber auf beiden Tunern zum laufen zu kriegen, und erst wenn du dann verstanden hast wie es geht und endlich normal TV gucken kannst geht es weiter

  • Zitat:
    In einem anderen Thread () habe ich gelesen, dass man unter "Menü->Einstellungen->Kanalsuche->Satellitenausrüstungseinstellung" die Einstellung "Delay after change voltage before switch command" von 20 auf 75" erhöhen soll. Hilft das nach Eurer Erfahrung?





    Das hilft schon, aber nur wenn nach den Tuner Fehlgeschlagen auch irgendwann ein Bild
    kommt.
    Kommt überhaubt kein Bild, ist was faul.

  • Und du wirst da wohl den DiSEqC Modus benutzen müsse, nach deinen Einstellugen
    würdes du die Frequenz ja 2 mal benutzen.
    Ich habe nur Astra, dehalb kann ich nur Raten.
    Ich würde auch estmal nur mit Astra Testen, um zu sehen ob alles läuft.

  • Das mit dem Diseq hätte ich Ihm schon noch erklärt, aber er weigert sich ja standhaft erstmal einen SAT zum laufen zu bringen :-)

  • GuteMine:
    Ich dachte eigentlich, dass meine Einstellungen auf dem letzten Screenshot denen von Binsch entsprechen. Oder etwa nicht?



    However, ich habe jetzt folgendes eingestellt:


    Tuner A
    Konfiguration: erweitert
    Satellit: Astra 19.2
    LNB: LNB1
    Priorität: auto
    LOF: unicable
    Unicable Konfiguration: Unicable Matrix
    Hersteller: Dura-Sat
    Typ: VDU983NT (<< baugleich zu Jultec JPS0904-3TN)
    Kanal: SCR1
    Frequenz: 1280
    Diseqc Modus: Keine


    Tuner B
    Konfiguration: erweitert
    Satellit: Astra 19.2
    LNB: LNB2
    Priorität: auto
    LOF: unicable
    Unicable Konfiguration: Unicable Matrix
    Hersteller: Dura-Sat
    Typ: VDU983NT (<< baugleich zu Jultec JPS0904-3TN)
    Kanal: SCR2
    Frequenz: 1382
    Diseqc Modus: Keine


    Ist es das, was Du vorgeschlagen hast?


    Damit kann ich Astra problemlos empfangen, nur PiP klappt nicht immer.



    P.S.: Der DVB-T Tuner ist auch deaktiviert.

  • Jetzt hast du Astra 2x auf 'verschiedenen' LNBs definiert woher soll er bei PIP/Aufnahmen wissen das es der gleiche ist ....

    Edited once, last by gutemine ().

  • Och männo ... lass mich doch nicht immer ins Leere laufen... ?(


    Also: 2mal das gleiche LNB1 bei beiden Tunern, ansonsten sind die Einstellungen identisch wie beim letzten Posting.


    Ergebnis: das gleiche - mal geht PiP und mal nicht.

  • Gehen die Tunern einzeln sauber - also kannst du auf jedem die Sender durchzappen wenn du nur einen Tuner enabelst udn den anderne auf nichts angeschlossen stellst.

  • Quote

    Original von gutemine
    Gehen die Tunern einzeln sauber - also kannst du auf jedem die Sender durchzappen wenn du nur einen Tuner enabelst udn den anderne auf nichts angeschlossen stellst.


    Antennenkabel an Tuner A angeschlossen:
    - Tuner A enabled und B deaktiviert: JA
    - Tuner B enabled und A deaktiviert: NEIN


    Antennenkabel an Tuner B angeschlossen:
    - Tuner A enabled und B deaktiviert: NEIN
    - Tuner B enabled und A deaktiviert: JA


    ;(