DM8000 4 DVB S -Tuner im Neubau - wie anschliessen?

  • Bin seit Jahren DVB-C Nutzer und habe deshalb wenig Erfahrungen mit Sat-Anlagen und deren Installation.


    Jetzt bauen wir gerade ein neues Haus, und hier soll die DM8000 als Herzstück eingebettet werden. Dafür möchte ich die DM mit 4 Tunern betreiben und eine zweite kleine Box (Single Tuner) ins Schlafzimmer stellen. Deshalb habe ich folgendes geplant:


    Eine Satellitenanlage (kein Multifeed, mir reicht ein Satellit aber in jedem Fall HD Signale).
    In jedem Zimmer eine Antennen-Dose (= 5 x).
    Die DM 8000 mit 3 DVB-S Tuner und einem DVB-C Tuner ins Wohnzimmer.


    Jetzt meine Fragen:
    Wie kann ich die DM 8000 anschliessen?
    Muss ich für jeden Tuner ein extra Kabel ziehen?
    Wenn ja, müssen dann auch 4 Unterputz Antennendosen installiert werden (wird meiner Freundin sicherlich nicht gefallen)?


    Macht der DVB-T Sinn (im Falle die Sat Anlage fällt aus) und wie groß ist der Installationsaufwand (es soll auf dem Dachboden eingespeist werden). Das schlechtere Signal nehme ich dann in Kauf.


    Wie groß muss die Schüssel sein (90 cm ?) und welches Equipement könnt Ihr empfehlen (Multischalter, Kabel etc.).


    Vielen dank schon mal im voraus.

  • und ich würde auf jeden Fall mehr als einen Sat anpeilen ;)


    und Kabel kann man nie genug haben...minimum ein (paar) Leerrohre pro Zimmer einplanen...


    (ich rede hier aus Erfahrung: hatte im Wohnzimmer 2 Satdosen eingeplant...nur kam mir die 8k mit 4 Tunern dazwischen...also Kernbohrung durch den Kachelofen ins Untergeschoss...war die einzigste Möglichkeit da nur unterm Kachelofen keine Fussbodenheizung ist...nun hab ich nen Kachelofen mit 2 Satdosen und 2 Netztwerkdosen :hurra: )

  • Quote

    Original von bughunter
    Ach deswegen hast du so ein heißes Programm, wieder was gelernt :D


    hatte Glück dass auf dieser Seite des Ofens keine wärmeleitende/speichernde Steine verbaut wurden...da ja dort der TV stand beziehungsweise jetzt hängt...sonst würden die Kabel wohl Wärmeschaden bekommen ;)

  • Hallo
    Sollte schon ein 90iger Spiegel werden
    Als Kabel kann ich LCD 111 von Kathrein empfehlen, verbau ich selber nur zurzeit.
    Als Antennendose solltest du die ESD 32 von Kathrein nehmen, ist ein 3 Fach Anschlußdose wo 2 Satleitungen zugeführt werden pro Dose . Benötigst 2 davon für die 8000er .



    Mfg Spenky

    Dream 800HD SE
    Sat-Anlage:Kathrein CAS 75 19,2-CAS 60 13,0
    Matrixen: Kathrein EXR 504 , EXR 904 , UWS 78
    Mfg Spenky :gutenmorgen:


  • Hi,
    Danke Spenky für den Tip mit der A-Dose, genau soetwas habe ich gesucht. Bin immer noch davon ausgegangen, das ich vier (!) Antennendosen installieren muß.
    Wenn ich das richtig verstehe: 2 Dosen = 4 x Sat + 1 x UKW + 1 x DVB-T oder?

    Spiegel wird ein 90 cm.


    Leerohre ist auch noch ein Thema aber wenn ich sowieso schon vier Leitungen nach unten ziehen lasse, kann ich mir das Leerohr sparen (Alles eine Frage der Kosten und Häuslebauer sind chronisch Pleite :-(


    Einen Fehler muß ich korregieren: Als vierter Tuner soll ein DVB-T rein. Sonst, da gebe ich Dir recht, bughunter, macht es absolut keinen Sinn.

    Edited 2 times, last by Jo67 ().

  • Ich würde lieber 4 DVB-S(2) Tuner einbauen, anstatt des DVB-T Tuners.
    Bevor die Sat-Anlage ausfällt dauert es...


    Und wenn es doch wirklich mal der Fall sein sollte, hast du sicherlich genügend Filme aufgenommen um die Zeit zu überbrücken, oder Streamst einfach mit der Multimediathek ;-)

  • Ich denke nur an die Live-Übertragung bei der Fußball WM. Sollte zu dem Zeitpunkt der Satellit ausfallen, wäre ich auch über ach so ein schlechtes Bild glücklich :hurra:

  • Sagen wirs mal so: Jeder halbwegs anstaendige TV hat einen DVB-T Tuner integriert. Da ergibt ein DVB-T Tuner in der 8k keinen Sinn, wenn er eh nur als "Notloesung bei SAT Ausfall" geplant ist.

  • Quote

    Original von tharmiones
    Jeder halbwegs anstaendige TV hat einen DVB-T Tuner integriert.


    und was mach ich mit einem eingebauten DVB-T Tuner wenn ich hier im Kaff nicht mal ein DVB-T Signal empfangen kann.... ;)

  • Wäre hier nicht auch eine Unicable Lösung eine gute Wahl?


    Leider habe ich noch niergends eine Empfehlung gesehen.

  • Quote

    und ich würde auf jeden Fall mehr als einen Sat anpeilen


    bissel OT, aber warum eigentlich? Was gibts außer auf Astra anderswo mehr, wenn man mal im deutsch/englischen Sprachraum bleibt und keine (Chance für eine) paired card hat?

  • Wenn Du das Leerrohr sparen willst, dann bitte bitte bitte bitte:
    Lege auch in jedes Zimmer ein Netzwerkkabel... Cat 5e kostet
    nicht so viel... das merkst Du nicht. SAT- KAbel können auch
    nie genug liegen und kosten auch zu wenig als das Du darüber
    nachdenken mußt.... also vier Kabel legen. Mit den Dosen hast
    du ja einen Tip bekommen...


    Mit dem LAN- Kabel kannst Du dann auch die Box ansurfen und
    via Lan von der Box das TV PRogramm auf Notebook etc. gucken.
    Und auch die Kinder oder wer auch immer kann einfach mit gucken.
    Also... LAN Kabel mit verlegen!!!!! 4 Sat- Kabel zur Dreambox verlegen.



    Wenn Du die Chance hast, dann verlege LAN- Kabel und höre nie nie niemals
    auf irgendwelche "klugen" Köpfe, die Dir sagen wollen, das W- Lan ausreiche.
    Ich kann Dir auch gerne mal einen Kontakt zu einem Hausbauer vermitteln,
    der nicht hören wollte.... und jetzt mit den beiden Kinderzimmern, der Wii
    und dem Laptop in der Garage wochenlang am herumtricksen ist und noch
    nicht einmal wirklich jedes Gerät zur gleichen Zeit im W- Lan hängen hatte.
    --> es geht nix über Kabel.


    Kabel brauchst Du nie wieder.
    DVB-T hat nix, wenn Du SAT hast.... also vier mal SAt in die Box ;-)

  • Danke _wW_ für den Hinweis. Bei der Planung des Hauses waren die LAN Dosen als erstes gesetzt noch bevor die Mauern standen ;-)
    In jedes Zimmer eine Dose.


    Habe auch so meine Erfahrungen mit W-LAN und deshalb bin ich auch ein verfechter von ETHERNET. Übrigens es wird bei mir schon CAT 7 verlegt.


    Nur die Sat-Anlage selbst machte mir etwas kopfzerbrechen.
    Aber da bin ich dank des Forums jetzt auch weiter.


    Gute Argumente kein DVB-T mehr einzubauen, sondern einen vierten DVB-S Tuner. DVB-T kann ich dann immer noch im Notfall über den Laptop (mit HDMI Ausgang) anschauen.


    Übrigens sind auch acht Antennen - Dosen/Teilnehmer im Bau-Vertrag berücksichtigt, d.h. 4 x Coax Kabel ins Wohnzimmer, 1 x Schlafzimmer, 1x Gäste Zimmer, 1 x Kinderzimmer, 1 x Büro und jeweils einen RJ45 Anschluss.


    Und bei der Schüssel und dem Multiswitch bzw. LNB muss ich noch mal mit dem Elektriker reden, was er vorgesehen hat bzw. ob ich noch wünsche ohne Einwurf kleiner Münzen äussern kann.

  • und leg dir trotzdem ein weiteres Leerrohr für eine zweite Satdose in die Schlafzimmer...ich sag nur Twinreceiver....kostet dich ja fast nix...und falls es dann mal gebraucht wird ist es einfach realisierbar... ;)

  • Quote

    Original von tortsen
    Bedenke auch das Badezimmer...


    da hab ich mich auch schon aufgeregt dass ich keine Antennendose habe um mein Radio an meine Aussen-UKW-Antenne (welche auch am Multischalter hängt) anzuschliessen...und Lan ( = Telefonanschluss) gibt es dort auch nicht... :rot:

  • Quote

    Original von SchumiR
    Wäre hier nicht auch eine Unicable Lösung eine gute Wahl?


    Leider habe ich noch niergends eine Empfehlung gesehen.


    doch das ist sogar die einfachste lösung, du brauchst nur eim unicable lnb und ein Kabel zur 8k, allerdings solltest du sicher sein, dass du nur einen sat (auch in zukunft) willst