[gelöst] HF Digital Modulator Kamera Signal auf Dreamboxen

Am Sonntag, den 2. Oktober ab ca. 9 Uhr geht das Board in den Wartungsmodus. Geschätzte Dauer: Irgendwas zwischen 12 und 24 Stunden.

Es geht hierbei um Vorbereitungen für das eigentliche Board-Update auf Version 5.5.x.

Euer IHAD Team
  • Hallo Leute


    Ich habe eine Außenkamera CCTV diese hat einen Chinch Video Stecker jetzt möchte ich diese mit diesem Video Webserver
    die Kamera aufs Netzwerk bekommen.


    Nun meine frage ist es möglich dieses Bild dann direkt mit einem Plugin auf den Dreamboxen aufzurufen?


    Oder benötige ich so etwas LINK um es dann Digital von der Dream aus abzurufen?


    Kann ich mit diesem Digitalen UHF Modulator einen Digitalen Sender auf der Dream speichern? Wenn nein ist er ja für die Katz weil einen Analogen hab ich noch nur mich nervt das umschalten mit der anderen Fernbedienung!

    mfg BlueSky


    Dream 800se GP3Wizard
    Dream 7020 Gemini 4.7
    Dream 7000 Gemini 4.7

    Edited once, last by BlueSky ().

  • nein Die Dreambox kann keine Analogen Signale als Eingang verarbeiten.


    Ob der MPG4 Stream von dem Video Webserver an der Dreambox geht ist eher unwarscheinlich - das einzige was bis jetzt zum Laufen gebracht wurde sind Cameras mit "rtsp" Stream

  • Ah ok verstehe. Danke maxl


    Jetzt bleibt für mich nur noch die Frage was an diesem Digitalen UHF Modulator anders ist als bei einem herkömmlichen?

    mfg BlueSky


    Dream 800se GP3Wizard
    Dream 7020 Gemini 4.7
    Dream 7000 Gemini 4.7

  • Genau wie kodo sagt, statt dem Poti für die Frequenz zum Einstellen kann man
    bei diesen den UHF-Kanal digital einstellen. Das übertragene Bildsignal bleibt aber
    weiterhin analog.

  • Ich Danke euch

    mfg BlueSky


    Dream 800se GP3Wizard
    Dream 7020 Gemini 4.7
    Dream 7000 Gemini 4.7

  • Hallo,


    ich habe eine Frage zu dem Thema:


    Ich habe als Multischalter einen Kathrein EXR 1708. Am terr. Eingang hängt eine Wurfantenne und ein Verstärker. (Ja ich weiss: Wurantenne ist suboptimal - Aber sie tuts). Meine Frage ist nun kann ich eine(vlt. spätere mehrere) Kameras über einen Modulator + Y Weiche in das Signal einspeisen?


    Code
    Antenne ---> Verstärker -------> terr.Eingang
                             /|
    Kamera ---> Modulator --/ |
                              |
    (Kamera ---> Modulator ---/)


    zwei Dinge die mir einfallen:
    1.) Die Antenne könnte das Kamerasignal abstrahlen. Das sollte aber durch den Verstärker verhindert werden. ODER?
    2.) Der Verstärker heb den kompletten Bereich an (afaik bis 450MHz) also wird er auch Rauschen auf den Kamerakanälen verstärken. Ich müsste also nach dem Verstärker wohl einen Tiefpass setzen. Oder gibt es einen einen preisgünstigen Verstärker mit eingebautem Tiefpass?


    CU,
    Borbarad


    P.S.: Die Wurfantenne soll nur die UKW Radiosender einspeisen. Meine Eltern sind da etwas - naja Eltern halt :winking_face: . Jahre lang kam der Ton für die Stereoanlage aus der Wand (Kabel Deutschland) und das soll nun mal auch so bleiben! Also auch kein "Benutz den SAT Receiver fürs Radio!".

  • Zwei Sachen:
    HF-Modulatoren gehen nur bei Analogsignalen.
    Bei Digitalsignalen brauchst du nicht nur HF-Modulatoren, sondern eine Hardware, welche einen DVB-Programmstrom erzeugt. Zumal: Diese müsste dann sogar noch per DVB-S2 kodiert werden, damit die Dreambox das Teil direkt nimmt.
    Da die nötige Technik sehr teuer ist, würde ich dir eher dazu raten, IP-fähige Kameras zu verwenden, denn mit Kameradaten über IP kann die Box (wenn die Daten denn im richtigen Format vorliegen) eher umgehen.


    Und zum Verstärker:
    Ein 450 MHz-Verstärker deckt NICHT das komplette Band ab. Gerade die DVB-T-Sender liegen teilweise DEUTLICH darüber (tw. jenseits der 700 MHz).


    Zur Antenne:
    Dir ist schon klar, dass du mit einer Wurfantenne nicht wirklich viel gekonnt hast? Besser wäre eine vom Fachmann vernünftig installierte Dachantenne...
    Oder gleich ein Umsetzer DVB-S nach UKW (gibt's auch; zumal dann das UKW-Signal besser ist, als wenn man es über eine terrestrische Strecke empfängt).

  • Hallo,


    Quote

    Original von ReneRomann
    Zwei Sachen:
    HF-Modulatoren gehen nur bei Analogsignalen.
    Bei Digitalsignalen brauchst du nicht nur HF-Modulatoren, sondern eine Hardware, welche einen DVB-Programmstrom erzeugt. Zumal: Diese müsste dann sogar noch per DVB-S2 kodiert werden, damit die Dreambox das Teil direkt nimmt.
    Da die nötige Technik sehr teuer ist, würde ich dir eher dazu raten, IP-fähige Kameras zu verwenden, denn mit Kameradaten über IP kann die Box (wenn die Daten denn im richtigen Format vorliegen) eher umgehen.


    War mir klar. :winking_face: Aber idR(jedenfalls hier) ist in jedem TV ein analoger Tuner eingebaut.


    Quote


    Und zum Verstärker:
    Ein 450 MHz-Verstärker deckt NICHT das komplette Band ab. Gerade die DVB-T-Sender liegen teilweise DEUTLICH darüber (tw. jenseits der 700 MHz).


    Mit kompletter Bereich meinte ich eigentlich auch viel mehr "ausserhalb des UKW-Bereichs, der Radio verbreitet".


    Mich interssiert DVB-T eigentlich überhaupt nicht. Wie schon gesagt geht es nur um den Empfang der 1-2 UKW-Radio Sender für meine Eltern.

    Quote


    Zur Antenne:
    Dir ist schon klar, dass du mit einer Wurfantenne nicht wirklich viel gekonnt hast? Besser wäre eine vom Fachmann vernünftig installierte Dachantenne...
    Oder gleich ein Umsetzer DVB-S nach UKW (gibt's auch; zumal dann das UKW-Signal besser ist, als wenn man es über eine terrestrische Strecke empfängt).


    Schnell nochmal: Ich nutze es nicht und meine Eltern sind mit der "Wurfantennen"-Lösung zufrieden! Solange es also keine Vorschriften/Gesetze gibt die es nicht erlauben ist dieser Teil geklärt. Falls es aber Vorschriften/Gesetze gibt die gegen die Lösung sprechen bin ich für Aufklärung dankbar.



    Wenn ich es, wie in der ASCII-Zeichnung aufbaue muss ich mir Gedanken machen, dass das Videosignal durch die Antenne abgestrahlt wird oder blockt der Verstärker das Signal?


    Ein kurzer Blick auf die
    Frequenzen zeigt, dass 87,50 MHz–108,00 MHz die UKW Radiostationen enthält. Wenn ich nun meinen Modulator auf - um mal ne Hausnummer zu nennen - S15 (259,25 MHz) bekomme ich, wenn ich die ASCII-Zeichnung aufbaue, durch die Antenne-Verstärker auf diesem Kanal auch Störungen rein, welche sich mit der Videosignal überlagern würden oder? Wenn ja, welche einfachen Möglichkeiten habe ich die Störung zu unterdrücken(spontan fällt mir das Stichwort 'Tiefpass' ein)?



    MfG,
    Borbarad2k