ist ein Perpetuum Mobile möglich ?

  • viele werden jetzt sagen absolut unmöglich.


    ich möchte nun eine Überlegung darlegen, die auf einem Planeten wie der Erde funktionieren könnte. Sicher nicht gleich, aber vielleicht irgendwann.


    Bei der kalten Fusion wird Wasser zu Helium verschmolzen. Es entsehen dabei einige Millionen Grad Celsius. Stellen wir uns vor das passiert in einer Röhre. Nun wissen wir, dass wir die Wärme nicht vollständig isolieren können, sodass beim abkühlen genug energie vorhanden ist um durch den Enstehenden Unterdruck das Helium wieder in Wasser zurückzuverwandeln. Was ist aber, wenn es uns sogut gelingt, dass der Verlust geringer ist als die durch die Erdanziehung zugeführte Energie ?

  • kein Unter(!) druck dieser Erde wird dir aus Helim Wasser machen - das besteht aus H20 :)

  • geht net und wird nie gehen,


    weil du um irgendetwas zu verändern energie brauchst und verbrauchst.

  • das soll auch nur ein beispiel zur verdeutlichen sein. die frage ist ob eine konstante wie die erdanziehung sowie die bauform eines kreislaufes eine beschleunigung erzeugen kann die wie c bei e=mc² einen zustand aufweist, der einen kreislauf am leben erhält. Die Überlegung ist, dass z.B.: die enstehende Temperatur bei der zündung den kreislauf ingang setzt und die erdanziehung die verluste egalisiert die durch die unvollkommenheit der Materalien entstehen. Im Idealzustand, ohne einwirkung von außen würde es nie funktionieren, und ohne planeten auch nicht.

  • ein pertuum mobile kenn ich sogar.


    supernova und schwarze löcher!


    schwarze löcher nehmen soviel masse auf bis sie sich als supernova entladen und wiederum masse erzeugen um wiederum schwarze löcher zu bilden.

  • Quote

    Original von lol305
    verluste egalisiert die durch die unvollkommenheit der Materalien entstehen. Im Idealzustand, ohne einwirkung von außen würde es nie funktionieren, und ohne planeten auch nicht.


    Das ist ein Tippfehler - es muss heissen die Unvolkommenheit der Erfinder. Und dann noch: Ohne Leute die daran glauben würde es auch nicht funktionieren :)

  • Uiuiuiuiuiui, das ist genau mein Thema :winking_face:
    Alle sagen: "Nein geht nicht und wird nie gehen!"
    Ich sage: "Es geht doch, nur weiss noch niemand wie es geht :)"


    Wenn man die Erdanziehungskraft überwinden kann, hat man es geschaft. Das Problem ist nur, dass nur diese Erdanziehungskraft zur Verfügung steht.


    Es wird auch nie was mit Chemie oder Elektrik sein, sondern nur Mechanik.


    Gruss
    fonsi

    Aufkleber fürs Auto:


    EAT MY FEINSTAUB

  • Gerade Mechanik ist Brutal was PMs angeht, also vergiss es.


    Und Gravitation ist ein Potential womit du auch vergessen kannst nur davon da Energie raus zu ziehen.


    Aber wir wollen den Thread/Erfinder ja nicht zu ernst nehmen.


    gutemine hat da auch enige schöne Ideen auf Lager :)


    http://www.halfbakery.com kann ich für solche Sachen übrigens sehr empfehlen, die lieben das

    Edited 2 times, last by gutemine ().

  • Quote

    Original von gutemine
    Gerade Mechanik ist Brutal was PMs angeht, also vergiss es.


    Und Gravitation ist ein Potential womit du auch vergessen kannst nur davon da Energie raus zu ziehen.


    Das musst Du jetzt aber erklären. Kannst das nicht so stehen lassen :winking_face:
    Ich lerne gerne was dazu. Welche Energie eignet sich sonst noch? Ist ja nichts da :frowning_face:

    Aufkleber fürs Auto:


    EAT MY FEINSTAUB

  • Das ganze Universum ist Energie, selbst die Materie ist nur eine gebundene Form von Energie.


    ABER Maschinen leisten Arbeit indem sie Energien Umwandeln - und das wiederspricht nun mal grundsätzlich der Idee eine PMs.


    Insofern gibt es da wenig zu erklären nur als Faktum zu akzeptieren.


    LG
    gutemine

    Edited once, last by gutemine ().

  • Nein. So geht das nicht :winking_face:
    Man muss aus Energie noch mehr Energie gewinnen, ob dabei umgewandelt wird oder nicht, spielt dabei keine Rolle...

    Aufkleber fürs Auto:


    EAT MY FEINSTAUB

  • kernfusion, kernspaltung


    Kernfusion: pro kopf energieverbrauch pro jahr 3l wasser


    derzeit ca. 1200l Erdol pro kopf verbrauch


    die frage ist nur ob es ein element gibt, das einen unterschiedlichen schmelz und spaltwert hat.

  • Übrigens nochmal zum Ansatz ganz oben:
    Bei der Fusion wird aus Wasserstoff(!) Helium gewonnen, nicht aus Wasser...


    Und die dabei freiwerdende Energie (u.a. in Form von Wärme) ist auf die Massedifferenz zwischen 4 Wasserstoffatomen und einem Heliumatom zurückzuführen, um genau zu sein auf die Massendifferenz zwischen den 2 Protonen, die zu Neutronen werden...

  • das ist natürlich richtig.

  • Quote

    Original von ReneRomann


    Und die dabei freiwerdende Energie (u.a. in Form von Wärme) ist auf die Massedifferenz zwischen 4 Wasserstoffatomen und einem Heliumatom zurückzuführen, um genau zu sein auf die Massendifferenz zwischen den 2 Protonen, die zu Neutronen werden...


    Aber du gibst mir schon recht, dass sowohl bei der fusion als auch bei der spaltung mehr energie frei wird, als zugeführt wird.?

  • Du bewegst dich wie eine Gazelle! Oder wie heissen diese grauen Tiere mit dem langen Rüssel noch mal?


    Gruss, dentom

  • warum bauen wir dann solche krafterke ?

  • wir wollen bei der fusion wasserstoff transformieren und wir transformieren bei der spaltung uran 238. warum sollte es im unseren universum kein element geben das ich spalten und schmelzen könnte und dafür einen unterschiedlicher energiewert benötigen würde?


    Zu sagen ein Perpetuum mobile ist grundsätzlich nichtmöglich finde ich angesichts unseres heutigen wissens vermessen. bei wasserstoff generiere ich helium mit einer wertikeit von 8, also ein element dass zu den stabilsten was wir kennen zählt, aber weisst du wie 2mrd. lichjahre von uns entfernt das periodensystem aussieht?


    vs.


    die anomalie des Wassers

  • Abgeleitet von unserem Periodensystem und unserem blick in den raum besteht die interstelare materie aus 4 elemnten (darunter wasserstoff). woher wissen wir, dass das stimmt und nicht ein 5. oder 6. elemnt dazugehört, von dem wir in unserem mikroskopisch kleinen ausschnitt vom Universum nichts wissen.


    Ich bin schon der ansicht, dass Kernphysikalisch ein perpetuum mobile möglich ist. Es ist zwar aus unseren heutigen Kenntnissen von Elementen unmöglich, aber warum soll es kein element geben, dass latente energie hat und sowohl spaltbar als auch teilbar ist.

  • nimm dir zum beispiel unser sonnensystem:


    die sonne ist die konstante und das wasser ....