Fragen zur internen (Tuner A + B) Tunerkonfiguration der 8k

  • Hallo Leute



    Habe einige Verständnisfragen zur Tunerkonfiguration der beiden internen Sat-Tuner (Tuner A + B) bei der 8k. Leider gibt die Bedienungsanleitung von DMM hier nicht allzuviel her.


    Habe folgende Konstellation: Tuner A + B je mit einem separaten Kabel vom Multiswitch-Verteiler verbunden. Sat-Schüssel mit 4 LNB (schielend), mit je 2 Kabeln pro LNB auf Multiswitch führend und von dort verteilt zu den entsprechenden Zimmeranschlüssen.


    Bei der Tunerkonfiguration sind die folgenden Optionen möglich:


    1) Tuner B gleich wie Tuner A


    2) Tuner A verbinden mit Tuner B


    3) Tuner A + B nicht konfiguriert


    4) Tuner A und Tuner B je separat konfiguriert.



    Die Optionen 1) - 3) sind mir klar. Was mich jedoch interessiert, ist die Frage, ob es bei meinem Equipment bzw. meiner Anschlusslösung einen Unterschied macht, wenn Tuner A und Tuner B separat konfiguriert werden oder eben Tuner B wie Tuner A, und was das ggf. für Unterschiede ausmacht.



    Danke schon zum voraus für Eure Feedbacks.



    Gruss Pasquino



    Edit: Sehe gerade, dass ich im falschen Unterforum eröffnet habe. Wollte eigentlich im Unterforum "Allgemeines zur 8k" eröffnen. Bitte verschieben. Danke

    :greensmilie:



    .... warum mit dem Schweife sich entfernen, wenn die Gute liegt schon da ....

    Edited 2 times, last by Pasquino ().

  • 2) machen die User die nur ein Kabel zur 8K gelegt haben. Da wird dann der Anschluß durchgeschleift.


    4) Wenn Du an zwei verschiedenen Switchen/Schüsseln hängst.

  • Ich gehe mal davon aus, dass Tuner A und B die gleiche Konfiguration haben.


    Wenn Du es Dir etwas schwerer machen willst, kannst Du beide Tuner manuell
    gleich konfigurieren.


    Sinn wird das nicht machen. Einfacher wäre halt gleich 1) zu nehmen.

  • @ harper73



    Na das ist mir grundsätzlich schon klar. Ich möchte nur wissen, ob dies im Betrieb einen Unterschied macht, wann ich den Tuner B mit der Option "gleich wie Tuner A" konfiguriert habe oder eben manuell.



    Gruss Pasquino

    :greensmilie:



    .... warum mit dem Schweife sich entfernen, wenn die Gute liegt schon da ....

  • Ich kann nicht von der technischen Gegebenheit sprechen, sondern nur meine Erfahrungen hier mitteilen !


    Der Unterschied liegt darin, dass bei "gleich wie Tuner A" Tuner B bei einem Suchlauf nicht berücksichtigt wird und die entsprechend gefundenen Sender einfach 1:1 übernimmt.


    Bei separater Konfiguration, auch wenn Sats und Positionen identisch sind, durchläuft auch Tuner B einen kompletten Suchlauf.


    Kann mir das nur so erklären, wenn man z.B. gleiche Satposition über verschiedene Schüsseln/LNB`s bekommt, wie es bei mir auf dem Dach möglich wäre, macht es natürlich Sinn für jede LNB einen eigenen Suchlauf zu starten und den Tunern durch die Konfiguration mitzuteilen, dass unterschiedliche Voraussetzungen in Stromverbrauch, Rauschmaß sowie Verstärkung vorliegen.


    Aber zu Deiner Verkabelung hätte ich ne Frage:
    Du sagst, dass pro LNB 2 Kabel zum Multiswitch gehen ?
    Was für eine Technik wäre das ?
    Für einen Multiswitsch im klassischen Sinne würden mir da 2 Kabel fehlen, da Du sowohl fürs Hi- als auch fürs Low-Band die horizontale und vertikale Ebene brauchst um über den Receiver in jeder Kombination zu empfangen. Sprich es müsste ein Quattro-LNB (4 Ausgänge) oder aber mindestens ein Quad-LNB (auch 4 Ausgänge aber mit integr. Multischalter) vorhanden sein, wobei der Multischalter dann auch Quad-tauglich sein muss. Wenn Du allerdings keinen Multiswitch nutzt, sondern mehrere DiseqC-Switch, würde ich die Einstellung für Tuner B separat einstellen und nicht die Option "gleich wie Tuner A" wählen. Da gibt es im System doch zuviele unbekannte Differenzen trotz gleicher LNB und eventuell sogar gleichem Schalter-Hersteller.

  • double_dee



    Betr. Verkabelung: Du hast recht, es sind total 4 Kabel, die pro LNB auf den Multiswitch führen ...


    Danke aber für Deine weiterführenden Infos...



    Gruss Pasquino

    :greensmilie:



    .... warum mit dem Schweife sich entfernen, wenn die Gute liegt schon da ....

  • Hallo,
    so wie ich das herauslese hast Du 4 LNB, mit je 2 Kabeln, das heisst also 8 Kabel die von der Antenne weg gehen könnten !


    Nehme an das Du damit dann 4 Satelitten empfangen kannst !


    Auf den Multiswitch müsstest Du ja nur 4 von den 8 Kabeln ziehen.
    Der Multiswitch legt ja dann alle 4 zusammen !


    Allerdings musst Du dann unter der Tuner konfiguration auch DISEqC A/B/C/D einstellen !


    Jenachdem welche Anschlussmöglichkeiten Du am Multiswitch hast !
    Wenn Du nur 2 Satelitten anschliesen kannst, brauchste dann ja 2 Multiswich je einer für 2 Satelitten !
    Hier musste dann aber auf Tuner A 2 legen und auf Tuner B auch 2 , also mit je ienem Kabel vom Multiswitch weg !


    Welche Satelitten Du dann aber wo einstellen musst, musste halt durchprobieren.
    Bei mir war z.b A: Hotbird und B: Astra, beim Kollegen andersherum !!


    Wenn Du 2 Kabel vom Multiswich hast musst Du aber beide Tuner manuell einstellen !!!


    Warum kann ich Dir nur Anhand meiner Konfiguration und auf Rat von Dream Multimedia sagen !


    Ich habe z.b eine Antenne mit einem Megasat Diavolo Monoblock Quad LNB
    http://www.satshop.ch/product_info.php?products_id=1557
    Damit empfange ich Astra und Hotbird, im LNB ist ein Multiswitch, sodass jeder der 4 möglichen angeschlossenen Receivern Astra und Hotbird mit nur einem Kabel empfangen kann.
    Im Prinzib ist mein LNB auch zugleich der Multiswitch , den Du extra hast !


    Ich habe 2 Kabel vom LNB zu meiner Dreambox 8000 gelegt, zuerst hatte ich die Einstellung, A gleich wie B , hier hatte ich aber das Problem das ich eine Sendung aufnehmen konnte, aber keine andere ansehen konnte die auf dem gleichen Transponter liegt, da Bild blieb schwarz !


    Ich bin dann mit dem Support in Kontakt getreten, die helfen schnell !!


    Also B gleich wie Tuner A, d.h heisst das die Einstellungen die Du an Tuner A gemacht hast auch für Tuner B übernommen werden !


    Verbunden mit Tuner A, hier wird der Augang von Tuner A mit dem Eingang von Tuner B verbunden. d.h Du hast nur ein Kabel an der Box und es wird simuliert so als hättest Du 2 Kabel angeschlossen.


    Dream Multimedia hat mir aber geraten, wenn ich 2 Kabel vom LNB bzw Multiswitch zur Dreambox gelegt hatte die Einstellungen für jeden Tuner seperat zu machen und zwar so :


    > Tuner A : BCM4506 (internal) (DVB-S2)
    > Konfiguration : einfach
    > Modus : DISEqC A/B
    > Port A : Hotbird
    > Port B : Astra
    > Spannung und 22KHz setzen : ja
    > DISEqC nur beo Sat-Wechsel senden : ja


    > Tuner B : BCM4506 (internal) (DVB-S2)
    > Konfiguration : einfach
    > Modus : DISEqC A/B
    > Port A : Hotbird
    > Port B : Astra
    > Spannung und 22KHz setzen : ja
    > DISEqC nur beo Sat-Wechsel senden : ja


    Ich hoffe ich habe Dir etwas weiter geholfen und nicht noch mehr ratlos gemacht !

  • OSX


    Ja, wenn ich richtig in der Annahme gehe, dass die Quintessenz Deines Beitrags die ist, dass bei zwei Kabeln, die vom Multiswitch zur Dream führen, je eines zu Tuner A und das andere zu Tuner B, laut dem Ratschlag von Dreammultimedia die Tuner A und B je separat konfiguriert (und zwar identisch) werden sollen, dann hast Du mir geholfen :hurra: !


    Btw: Ich empfange 4 Satelliiten mit meiner Schüssel und es führen 16 Kabel von der Schüssel auf den Multiswitch, wo die Signale dann verteilt werden.



    Werde mal die separate Konfiguration für die beiden Tuner A + B wie in Deinem Beitrag gepostet ausprobieren.



    Gruss Pasquino

    :greensmilie:



    .... warum mit dem Schweife sich entfernen, wenn die Gute liegt schon da ....


  • Wollte mal wissen, ob es geklappt hat, bei mir findet er garkeine Sender!

    Nette Grüße von TheSwan aus Brandenburg