Technisat Multytenne "Tunen fehlgeschlagen"

  • Wie ich bereits im Vorstellungsthread beschrieben habe, habe ich seit gestern eine Multytenne samt DM 500 HD.
    Die Box wurde von einem Bekannten mit CCCam sowie Gemini ausgestattet.
    Wir haben bei ihm auch alles getestet und es hat einwandfrei funktioniert.
    Als ich wieder zuhause war, habe ich das ganze bei mir angeschlossen und versucht die Multytenne mittels zwischengeschaltetem Sat-Finder auszurichten. Zur Unterstützung habe ich ebenfalls den Sat-Finder der Dreambox genutzt.
    Die Box hat mir in der bestmöglichen Einstellung folgende Werte angezeigt:
    SNR 65% / AGC 5% / BER 0% / alles bei ca. 10db


    Wenn ich die BOx dann wieder neu starte bekomme ich Anfangs gleich die Meldung "tunen fehlgeschlagen". Ich hab mich dann mal ein bischen im Netz eingelesen und herausgefunden, dass evtl. der Tuner an sich defekt sien könnte. Was ich allerdings nicht so ganz glaube, da es bei meinem Bekannten ja funktionierte. Kann es bei diesen Werten auch sein, dass die Schüssel einfach zu schlecht ausgerichtet ist?
    Mein Problem bei der noch genaueren Ausrichtung könnte sein, dass ich im 1. OG wohne , die Schüssel an der Wand montiert habe und diese von einem darüberliegenden Balkon ca. 50cm überragt.

  • Auf welchen Satelliten hast du denn deine Multytenne ausgerichtet? Dir ist bewusst, dass du sie auf Astra mit LNB1 ausrichten musst, um auch die anderen Satelliten empfangsfähig zu machen. Hast du auch bei den disecq-Einstellungen die LNBs richtig vergeben? Teste dies einfach mal durch.

    Grüße, rgb70


    Bitte keine PN-Anfragen bezüglich INet-Sharing. Hierzu wird es keine Hilfeleistungen geben.

  • Habe zum Einrichten und ersten Gebrauch der Box nur auf Astra 19,2° ausgerichtet und dies auch in den Einstellungen so gewählt. Sobald Astra läuft werde ich dann den Rest dazuschalten.

  • Genau, mach das mal und teste die verschiedenen LNBs durch.

    Grüße, rgb70


    Bitte keine PN-Anfragen bezüglich INet-Sharing. Hierzu wird es keine Hilfeleistungen geben.

  • Das habe ich ja alles schon durchgetestet. Alles ohne Erfolg.
    Sind denn die Werte so in Ordnung? Ich denke ein SNR Wert von 65% ist nicht gerade toll wenn 100% das Beste ist.

  • Ach so, falsch verstanden. Ne, die Werte passen schon. Die Antenne hat ja nur ne Größe von 45 cm. Hast du mal die LNBs durchgetestet?

    Grüße, rgb70


    Bitte keine PN-Anfragen bezüglich INet-Sharing. Hierzu wird es keine Hilfeleistungen geben.

  • Verstehe ich das richtig, dass die Werte für jeden Sender unterschiedlich sind bzw. sein können?
    Wie gesagt, alles getestet.

  • Sender nicht, aber Transponder. Hängt mit der Sendeleistung des Transponders sowie der Ausrichtung desselbigen zusammen.

    Grüße, rgb70


    Bitte keine PN-Anfragen bezüglich INet-Sharing. Hierzu wird es keine Hilfeleistungen geben.

  • Naja, wenn Du sagst dass die Werte in Ordnung sind muss es ja an was anderem liegen.

  • Die SNR Werte für die verschiedenen Transponder können bzw. sind in der Regel durchaus unterschiedlich. Ein dermassen lineares LNB, dass von allen Transponder von 19.2° den gleichen SNR Wert liefert, ist mir nicht bekannt


    Das liegt unter anderem daran, dass die Transponder nicht alle gleich stark senden und dass die höheren Frequenzen technisch bedingt eine höhere Dämpfung haben als niedrigere Frequenzen (höhere Frequenzen, kürzere Wellenlänge)


    Quote

    Mein Problem bei der noch genaueren Ausrichtung könnte sein, dass ich im 1. OG wohne , die Schüssel an der Wand montiert habe und diese von einem darüberliegenden Balkon ca. 50cm überragt.


    Wenn dadurch eine Teilabschattung, wenn auch nur eine sehr geringe, der Antenne vorliegt, ist der Platz natürlich suboptimal gewählt. Solch eine, pardon den Ausdruck, "Puppenstuben" Antenne verzeiht da keinen Montagefehler und verlangt absolut freie Sicht

    Kathrein CAS018 - V.BoxIII - ZAS 05/M - IBU Single [75°E - 45°W]

    Gibertini OP125L [9°E-13°-16°-19.2°-23.5°-28.2°E]

    DM900 [2169D], Mio4K, TBS-6908

    Triax TDS110 - GI50-120 - IBU Single [85.2°E - 45°W]

    Triax TDE110 - IBU Quattro [28.2°E]

    Kathrein CAS90 [9°E-13°E-16°E-19.2°E-23.5°E]

    DM920 [2166D|2169D], DM900 [2169C], DM525 Combo, Mini4K, TBS-6905

    DVB-T2: Wendelstein / Ehrwald1

    Edited once, last by Binsche ().

  • Dass der Platz nicht optimal ist, ist mir durchaus bewusst. Da es sich aber um ein Mehrfamilienhaus handelt kann ich die Antenne nicht überall platzieren und das ist so ziemlich der einzige Platz an der eine Wandmontage möglich ist. Eine allerletzte Möglichkeit wäre die Nutzung eines Balkonständers, aber ich kann mir beim Besten Willen nicht vorstellen, dass das wirklich einem starken Wind standhält. daher habe ich mich für diesen Platz entschieden.


    Laut "rgb70" sind die Werte ja noch aktzeptabel. Entweder das ist eine Falschinformation oder das Problem liegt wo anderst.

  • 1. Schreib mal bitte, wie die Tunerkonfiguration bei dir aussieht. Welche Einstellungen hast du da vorgenommen?
    2. Bist du dir sicher, dass du auch wirklich auf ASTRA 19,2° bist? Wenn ja, woher weiß du das?


    Zur groben Ersteinrichtung würde ich nicht unbedingt den SAT-Finder verwenden, sondern auf einen Kanal (am besten ZDF - soll auf einem der schwächsten Transponder liegen) schalten und dann die Antenne solange ausrichten, bis ein Bild zu sehen ist. Zur Feinausrichtung kann man dann den SAT-Finder nehmen.

    Gruß
    Matze


    • SAT: TechniSat Multytenne (13°/19.2°/23.5°/28.2°)
    • BOX: DreamBox 800 HD und D-Box2
    • ABO: SKY komplett für 34,90 Euro/Monat
  • Also stabile 65% SNR reichen in der Tat vollkommen aus für den Tuner, um ein Bild/Ton darzustellen


    100% wird man mit der Antenne niemals erreichen


    Die DM8000 z.B. hat bis zu ca. 30% SNR bei einem DVB-S QPSK Transponder mit einer FEC 3/4 keine Probleme mit einer flüssigen Bild/Ton Darstellung. Erst darunter bricht der Empfang zusammen (Bildklötzchen/abgehakter Ton)


    Siehe auch hier:
    Schmerzgrenze zum Empfang - Praktischer Vergleich - Satloader Script


    Ich kann dir aber nicht sagen, ob die Werte von der DM8000 zu denen der DM500HD 1:1 vergleichbar sind und ob sie gleich reagieren bei ähnlicher dB bzw % SNR

    Kathrein CAS018 - V.BoxIII - ZAS 05/M - IBU Single [75°E - 45°W]

    Gibertini OP125L [9°E-13°-16°-19.2°-23.5°-28.2°E]

    DM900 [2169D], Mio4K, TBS-6908

    Triax TDS110 - GI50-120 - IBU Single [85.2°E - 45°W]

    Triax TDE110 - IBU Quattro [28.2°E]

    Kathrein CAS90 [9°E-13°E-16°E-19.2°E-23.5°E]

    DM920 [2166D|2169D], DM900 [2169C], DM525 Combo, Mini4K, TBS-6905

    DVB-T2: Wendelstein / Ehrwald1

  • Ich bin mir sicher dass ich auf Astra 19,2 bin weil es ja in der nleitung der Multytenne heisst man, musss nur auf Astra 19,2 ausrichten und dann empfängt man die anderen Sats automatisch. Vo daher kann die Tenne ja nur auf Astra sein.

  • Nein, Kamerad Begges, das ist keine Falschinformation. Mit 65 % ist es ok. Aber wie du ja auch von Binsche liest, liegt der mittelmäßige Wert an deiner 45 cm Antenne.


    Schau mal, dass du den Astra 1 mit LNB1 der Multytenne hinbekommst. Diesen Satelitten empfängst du auch locker mit der 45er Schüssel. Wenn der läuft kannst du die anderen testen. Habe dir ja schon geschrieben, wie du es anstellen sollst. Teste einfach die verschiedenen LNBs durch, falls es mit den Grundangaben der Multytenne nicht klappt.


    Nimm einfach die Hilfe an, die man dir hier gibt. Tipps hast du ja jetzt genügend bekommen.


    @ germanmpe:
    Ich hoffe mal, dass die Grundkonfiguration des Tuners bei Begges stimmt. Davon gehe ich jetzt mal aus. Er weiß ja, dass es sich um mehrere LNBs handelt. ;)

    Grüße, rgb70


    Bitte keine PN-Anfragen bezüglich INet-Sharing. Hierzu wird es keine Hilfeleistungen geben.

  • Nein, nicht unbedingt Begges. Manche Satelliten haben ähnliche Transponderwerte, so dass auch da ein Auschlag möglich ist, selbst wenn du nicht auf Astra bist.

    Grüße, rgb70


    Bitte keine PN-Anfragen bezüglich INet-Sharing. Hierzu wird es keine Hilfeleistungen geben.

  • Quote

    Original von rgb70
    Nein, nicht unbedingt Begges. Manche Satelliten haben ähnliche Transponderwerte, so dass auch da ein Auschlag möglich ist, selbst wenn du nicht auf Astra bist.


    Genau das ist nämlich auch mein Gedanke. Daher sollte er den SAT-Finder erst zur Feinjustierung verwenden. Wenn er beim Antennenbewegen ein Bild bekommt, ist die erste Hürde genommen. Alles andere geht dann fast wie von alleine.

    Gruß
    Matze


    • SAT: TechniSat Multytenne (13°/19.2°/23.5°/28.2°)
    • BOX: DreamBox 800 HD und D-Box2
    • ABO: SKY komplett für 34,90 Euro/Monat
  • ich habe keine Ahnung warum.aber seit eben läuft die box einwandfrei.danke dass ihr mir so zahlreich geantwortet habt.

  • @ Begges,


    gibs zu, du hast die "Handauflegen Methode" versucht :D


    Na dann, hoffentlich bleibt der Empfang stabil =) Drück dir die Daumen

    Kathrein CAS018 - V.BoxIII - ZAS 05/M - IBU Single [75°E - 45°W]

    Gibertini OP125L [9°E-13°-16°-19.2°-23.5°-28.2°E]

    DM900 [2169D], Mio4K, TBS-6908

    Triax TDS110 - GI50-120 - IBU Single [85.2°E - 45°W]

    Triax TDE110 - IBU Quattro [28.2°E]

    Kathrein CAS90 [9°E-13°E-16°E-19.2°E-23.5°E]

    DM920 [2166D|2169D], DM900 [2169C], DM525 Combo, Mini4K, TBS-6905

    DVB-T2: Wendelstein / Ehrwald1

  • Wenn ich wirklich die Handauflegemethode benutzt hätte, wüsste ich wenigstens warum es plötzlich funktioniert.


    Egal wie; es funktioniert. Das ist die Hauptsache :hurra: