Version 0.7ht-pre18 (31.3.2013) Karatelight:(Test-Thread) 500HD/800(se)/7020HD/7025/8000 «Dual Core»

  • Quote

    Original von dzvo
    Irgendwie wird das USB Device nicht mehr erkannt.


    Mich würde das 'irgendwie' näher interessieren.
    Bitte mal folgendes Vorgehen:
    0. per Telnet einloggen
    1. gerät abziehen und wieder anstecken
    2. 'dmesg' in telnet eingeben, die Ausgabe (relevant sind normalerweise nur die letzen paar Zeilen) hier posten oder mir per Mail zusenden.

  • Hallo Carsten,


    also strom vom KL raus, USB abgezogen.
    Box neu gestartet, KL mit strom versorgt, USB angeschlossen.


    ergab folgende Meldungen:


    (ich gehe mal davon aus das die letzen beiden Zeilen dich interessieren...)
    [4294772.133000] VIDEO0: progressive changed (0)
    [4294772.391000] tda: afc=0 (0 Hz)
    [4294772.444000] tda: afc=0 (0 Hz)
    [4294800.549000] usb 1-1.2: new full speed USB device using brcm-ehci and address 4
    [4294800.639000] usb 1-1.2: configuration #1 chosen from 1 choice



    Gruß
    dzvo

  • hi,
    100% sicher bin ich mir nicht, aber ich würde drauf tippen das das kernel-modul nicht geladen ist.
    probier mal bitte 'modprobe cdc-acm'

  • Hi,


    das kam dabei raus ...


    [ 228.920000] drivers/usb/class/cdc-acm.c: This device cannot do calls on its own. It is no modem.
    [ 228.920000] cdc_acm 1-1.2:1.0: ttyACM0: USB ACM device
    [ 228.921000] usbcore: registered new driver cdc_acm
    [ 228.921000] drivers/usb/class/cdc-acm.c: v0.25:USB Abstract Control Model driver for USB modems and ISDN adapters

  • Quote

    Original von dzvo
    [ 228.920000] cdc_acm 1-1.2:1.0: ttyACM0: USB ACM device


    perfekt.
    Ich gehe mal davon aus das nun das Gerät auch wieder funktioniert.


    Damit das nach Möglichkeit nicht wieder passiert, muss man dem System beibringen das Modul auch immer automatisch zu laden.


    Ich habe mal noch ein wenig geforscht, zumindest auf dem OpenPLI-Image kann man das mit den folgenden Befehlen erreichen.

    Code
    echo cdc-acm > /etc/modutils/cdc-acm
    update-modules

    Auf anderen Images geht das vermutlich analog.

  • Hi,


    ich habe das aktuelle Merlin3 drauf. Hier scheint es etwas anders zu sein.


    root@dm8000:~# echo cdc-acm > /etc/modutils/cdc-acm
    -sh: can't create /etc/modutils/cdc-acm: nonexistent directory
    root@dm8000:~#
    root@dm8000:~# ls -l /etc/mo
    /etc/modules /etc/modules.conf /etc/modules.conf.old /etc/motd
    root@dm8000:~#
    root@dm8000:~# ls -l /etc/modules
    -rw-r--r-- 1 root root 237 Apr 24 19:18 /etc/modules
    root@dm8000:~#



    Warum verschwindet / vergisst, wie auch immer die Box den "Link" ... ist ja fast schlimmer als unter Windows ;-) ...


    Das KL geht jedoch weiter noch nicht ... :-(

    Edited once, last by dzvo ().

  • Quote

    Original von dzvo
    Warum verschwindet / vergisst, wie auch immer die Box den "Link" ... ist ja fast schlimmer als unter Windows ;-) ...

    Nicht verstanden diesen Satz ich hab.


    Dummerweise sind die Images alle anders.
    Es sieht so aus als könntest du aber die Datei "/ect/modules" editieren und dort einen Zeile für cdc-acm aufnehmen.


    Quote

    Das KL geht jedoch weiter noch nicht ... :-(


    Läuft der Daemon?
    Ist das richtige Device eingestellt?

  • Hi Carsten,


    sorry ... meine Linux Kenntnisse sind ... na ja arudimentär:-| besonders wenn es tiefer in die Materie geht ... Hatte es versucht mit Windows zu vergleichen ...


    Ich habe es mal in die Datei geschrieben...


    root@dm8000:~# cat /etc/modules
    ### This file is automatically generated by update-modules"
    #
    # Please do not edit this file directly. If you want to change or add
    # anything please take a look at the files in /etc/modutils and read
    # the manpage for update-modules.
    #
    cdc-acm > /etc/modutils/cdc-acm


    danach habe ich
    update-modules
    ausgeführt


    und /etc/init.d/atmolight start


    es wurde kurz ein Hinweis angezeigt den ich nicht so schnel lesen konnte und als Ausgabe im Telnet dann nur noch


    ERR: KARATELIGHT OPEN

  • der Deamon sollte ja vom start ab laufen..


    1462 root 0 Z [sh]
    1569 root 2520 S /bin/sh /usr/sbin/atmolightd -o=/dev/ttyACM0 -b=2 -k=
    1595 root 4240 R N /usr/sbin/atmolightd.ng -o=/dev/ttyACM0 -b=2 -k=1 -w=
    1641 root 2388 S sleep 7
    1645 root 2836 R ps -a

  • Dummerweise kann ich auch keine allgemeine Lösung ermitteln. Die gibt es nämlich nicht. Solange niemand einen verbindlichen Dreambox-Image-Standart erschafft und sich auch alle dran halten wird das halt Flickwerk bleiben.


    Was hast du denn im Plugin-Menü als 'Schnittstelle' eingestellt?
    Schau bitte nach ob diese Datei(Device) auch existiert. Falls nein, entweder im Plugin umstellen, oder dafür sorgen das es das eingestellte Device auch gibt.
    Letzeres hängt vermutlich mit udev (oder je nach Image auch mit mdev) zusammen.


    Der Daemon kann über das Menü gestartet und beendet werden. Geht aber natürlich genausogut in der Console (also über Telnet).



    Wenn folgende Schritte unternommen werden sollte eigentlich wieder alles gehen:
    1. Daemon beenden
    2. KarateLight neu anstecken
    3. nachsehen welche devices erzeugt wurden
    4. Das korrekte device bei 'Schnittstelle' einstellen
    5. Daemon wieder starten

  • Habt ihr schon mal "depmod -a" nach der Installation des Kernel-Modules probiert?


    Ansonsten ist es wichtig, dass man ein existierendes Device im Plugin als "Schnittstelle" einstellt, so wie Carsten schon schreibt.


    Mamba


    PS: Log dich mal per Telnet ein und starte das Plugin mit


    /etc/init.d/atmolight restart


    Was wird dann in der Shell ausgegeben?


    Mamba

    checking for long long... yes
    checking for long double... yes
    +++ Divide By Cucumber Error. Stopping. +++

  • cpresser


    Hallo Carsten
    Wie sieht es mit deiner Forschung bis jetzt aus? Betreff KL und DM8000? Wo nach dem Standby nicht immer funktioniert.


    Gruss Koubi

  • Ich möchte nochmals meine Frage bezüglich MultiQuickButton-Konfiguration & dem Shellkommando:


    "/etc/init.d/atmolight toggle"


    wiederholen. Ich habe leider immer noch keine Möglichkeit gefunden, wie ich eine Taste meiner Fernbedienung mit diesem Kommando mit der Option 'toggle' belegen kann.


    Könntet Ihr mir da noch nen Tipp geben? Habe MultiQuickButton am Laufen, bei dem es mir aber nur gelingt das Atmolight-Plugin ohne Optionen aufzurufen, so dass der Dialog aufgeht. Das möchte ich aber nicht mehr. Möchte einfach nur das KL ein und wieder ausschalten mit einer Taste meiner FB.


    Desweiteren habe ich in den letzten Tagen und Wochen das KL öfters mal aktiv gehabt. Es funktioniert perfekt an meiner Dreambox DM7020HD mit der Version 0.4a. Danke für die tolle Arbeit an die Entwickler nochmals!



    Nochmal zum Blitzen:


    Nach der Drehung der automatisch abschaltenden Steckdose (einpolig abschaltend) funktioniert das KL auch ohne Blitzen im stromlosen Zustand. Nach Rücksprache mit einigen Kollegen (u.a. Elektroniker, Ingenieure), bekam ich nur den Hinweis, dass zum Beispiel auch manche Audiogeräte (Plattenspieler) empfindlich mit z.Bsp. einem getrennten Verstärker auf die Steckrichtungen der beteiligten Netzteile reagieren kann. Hier kann es schon mal zu Brummen kommen, wenn man das Gerät verdreht in die Steckdose steckt. Vermutlich liegt es daran, wie die beiden beteiligten Geräte jeweils Netzteilseitig mit Nulleiter und Phase zueinander angeschlossen wurden. Und Brummen bedeutet nichts anderes als Ausgleichspotentiale und damit -ströme, welche da fließen können. Wahrscheintlich passiert dies im Grunde über die USB Masseverbindung zw. Dreambox und abgeschalteten KL ebenfalls. (Nebenbei ist auch +5V auf der USB Seite mit einem Pin am Pic-Prozessor verdrahtet.) Da kann es evtl. schon sein, dass ein Brummen auf der Masse auftreten kann.


    Momentan blitzt es nur einmalig, wenn die Stromzufuhr über die abschaltbare Steckdose wieder reaktiviert wird. Damit bin ich eigentlich schon zufrieden und könnte es dabei belassen.


    Leider war es mir bislang nicht vergönnt mal ein Oszi mit nach Hause zu nehmen. Das möcht ich nochmal machen, bei Gelegenheit.


    Also Tipp: Drehen eines der Netzteilstecker, wenn es abgeschaltet blitzen sollte!

  • So, hab jetzt ne Lösung für meinen Wunsch, das Atmolight/Karatelight auf einen einzelnen Tastendruck der Fernbedienung an und wieder ausschalten zu wollen, ohne in irgendwelchen Menüs oder PlugIns herum navigieren zu müssen.


    Danke noch an Mamba0815 für das angebotene spezielle MQB Plugin und den Tipp mit dem toggle-Parameter. Ich wollte es halt zuerst mal mit dem vorhandenen MQB probieren, was mir auch gelungen zu sein scheint.


    Wer es braucht, kann es sich ja hier entnehmen. Ich stell es mal kurz dar:


    zuerst mal nen Script anlegen:


    /usr/script/ToggleAtmolight.sh: (attr 755)

    Bash
    #!/bin/sh
    /etc/init.d/atmolight toggle >/dev/null
    exit 0


    nun nen Plugin-Verzeichnis mit entsprechenden Rechten und zwei Python Plugin-Quell-Dateien mit entsprechenden Rechten anlegen:


    /usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions/ToggleAtmolight/__init__.py: (leere Datei, attr 744)

    Code


    /usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions/ToggleAtmolight/plugin.py: (attr 744)


    Dann die GUI bzw. Enigma neu Starten und das PlugIn ist nun vorhanden.


    Dieses Plugin könnt Ihr nun mittels MultiQuickButton einfach auf eine Taste legen. Ich habe es auf die grüne Taste gelegt. Nun kann ich die Leds an- und wieder abschalten mit der einzelnen Taste auf der FB.

  • Quote

    Original von Gotsche
    Wahrscheintlich passiert dies im Grunde über die USB Masseverbindung zw. Dreambox und abgeschalteten KL ebenfalls. (Nebenbei ist auch +5V auf der USB Seite mit einem Pin am Pic-Prozessor verdrahtet.) Da kann es evtl. schon sein, dass ein Brummen auf der Masse auftreten kann.


    Momentan blitzt es nur einmalig, wenn die Stromzufuhr über die abschaltbare Steckdose wieder reaktiviert wird. Damit bin ich eigentlich schon zufrieden und könnte es dabei belassen.


    Korrekt, die +5V sind verbunden, allerdings über einen 10k Widerstand. Zudem ist der Eingangspin am PIC hochohmig.
    Die Leitung wird nur genutzt um rauszufinden ob der USB-Host angeschaltet ist.


    Ich habs mal bei einem Kunden nachgemessen. Das Blitzen kommt daher das sich ein Kondensator im KarateLight langsam aufläd.
    Der Strom fließt dabei nur über die Masse von USB und das Netzteil. Diese Verbindungen kann man leider nicht auftrennen.
    Wers nicht glaubt kann mal das USB-Kabel getrennt lassen und nur die Masse zum KL rüberverbinden, dann blitzt es auch.


    Leider ist es so das viele Elektrische Geräte heutzutage nicht mehr korrekt geerdet sind (also garnicht). Die DM8000 oder die VU+Solo haben z.B. ein Metallgehäuse, aber keinen angeschlossenen PE-Leiter.
    Das wird denke ich vor allem aus Kostengründen gemacht.
    Das Gehäuse ist nämlich auch die Digitale Masse, und die mag man nicht mit der Erdung verbinden weil das Probleme geben kann. Also wird das Gehäuse einfach nicht geerdet.
    Im Endeffekt kommt dann aber eine zumindest teilweise effektive Erdung über die Sat- oder Kabelanlage. Die sind normalerweise doch korrekt angeschlossen :)


    Das KL arbeitet nur mit Kleinspannung und hat auch ein Plastikgehäuse, sprich da ist eine Erdnung nicht Sinnvoll oder Notwendig. Das Metallteil an der USB-Buchse ist auch 'floating', sprich garnicht mit der Masse verbunden.



    Quote

    Also Tipp: Drehen eines der Netzteilstecker, wenn es abgeschaltet blitzen sollte!


    Alternativ: Steckdosenleiste suchen die allpolig trennt.
    Auch funktioniert ein zusätzlicher Entadewiderstand. Der verhindert das sich Ladung in den Kondensatoren ansammelt.
    Geräte welche ich nach Anfang Dezember 2011 ausgeliefert haben diese Änderung drin.


    In den früheren Geräte ist das leider nicht drin. Ich hab den Zustand 'Ausgeschaltet' nicht genug getestet. Am Labornetzteil passiert im ausgeschalteten Zustand nämlich garnichts; das Problem ist dummerweise erst aufgetaucht nachdem mit Kunden das rückgemeldet haben.


    Quote

    Momentan blitzt es nur einmalig, wenn die Stromzufuhr über die abschaltbare Steckdose wieder reaktiviert wird. Damit bin ich eigentlich schon zufrieden und könnte es dabei belassen.


    Das einmalige Blitzem beim Anstecken/Anschalten des Gerätes ist normal. Das passiert automatisch bei der Initialisierung. Potentiell würde sich das durch ein wenig externen Schaltungsaufwand reduzieren lassen, das wars in meinen Augen aber nicht wert.

  • @all:


    Ich würde empfehlen diesen Thread mal genau zu beobachten. ;)


    Klick

    checking for long long... yes
    checking for long double... yes
    +++ Divide By Cucumber Error. Stopping. +++

  • Der Post von Speedisfast wurde gelöscht. Keine Ahnung warum.

    checking for long long... yes
    checking for long double... yes
    +++ Divide By Cucumber Error. Stopping. +++