Problem mit Unicable und einer DM800

  • ich habe eine DM800 mit einem Gemini 5.1 Image.
    Anschließen will ich das ganze an einen Inverto IDLP-UST111-CUO1O-8PP UniCable Multischalter.
    Mein Problem ist aber, dass das nicht richtig funktioniert. Beim SAT Finder findet er manche Transponder aber nur welche aus dem High-Band und auch nur einige. Hauptsächlich die höheren. Auf den anderen zeigt er bei AGC so werte von ca. 40-50% an aber die anderen sind alle 0!


    Ich habe meine Verkabelung und alles schon getestet, aber daran liegt es nicht. Der Legacy Port funktioniert ja auch Problemlos. Ich hab auch schon den Receiver ohne Verteiler und ohne Steckdose (nur mit 30m Kabel) direkt an den Mutlischalter angeklemmt, weil ich dachte es wäre die Dämpfung zu hoch aber auch das geht nicht.


    Ich verzweifel langsam. ;(


    Kann mir einer helfen?

  • Hallo,


    könnte es sein, dass der IDLP-UST111-CUO1O-8PP relativ viel Pegel ausgibt am UC Port und somit den Tuner übersteuert?


    Der UC Port wird in der Anleitung mit +10 bis +20dB Verstärkung angegeben (Menge Holz)


    Der Legacy Port verstärkt lediglich um -1 bis +7dB, wenn man dem Datenblatt glauben schenken darf (das minus -1 bedeutet, dass er manche Frequnzen dämpft, nicht verstärkt)


    Das würde unter Umständen auch dein Phänomen erklären, dass die höheren Frequenzen funktionieren (höhere Frequenzen haben von Haus aus eine höhere Dämpfung)


    Welche Schüsselgrösse und welcher LNB wurden denn verbaut?

    Files

    Kathrein CAS018 - V.BoxIII - ZAS 05/M - IBU Single [75°E - 45°W]

    Gibertini OP125L [9°E-13°-16°-19.2°-23.5°-28.2°E]

    DM900 [2169D], Mio4K, TBS-6908

    Triax TDS110 - GI50-120 - IBU Single [85.2°E - 45°W]

    Triax TDE110 - IBU Quattro [28.2°E]

    Kathrein CAS90 [9°E-13°E-16°E-19.2°E-23.5°E]

    DM920 [2166D|2169D], DM900 [2169C], DM525 Combo, Mini4K, TBS-6905

    DVB-T2: Wendelstein / Ehrwald1

  • du hast die Anleitung vom UST110 erwischt, meiner ist ja ein UST111, der hat nen speziellen Chipsatz der immer maximal 90dbµV ausgeben soll. Und somit eigentlich nie Übersteuern kann.


    Außerdem hatte ich am Anfang sogar zwischen Verstärker und Box 50m Kabel + 10db vom SAT-Verteiler + 14db von der Steckdose. Daher kann ich mir das eigentlich nicht vorstellen.


    Ich habe eher den Verdacht, dass die Steuererung des Verstärkers durch die Box nicht richtig klappt. Bei Unicable liegt ja immer nur (ich glaube) ein paar Transponder auf der für den Receiver zuständigen Frequenz.


    Ich hab ne 78er Triax Schüssel mit einem Alps Quattro LNB.


    Ich bekomm die Tage eine weitere Box (anderer Hersteller) mit der ich es testen kann. Vielleicht ist auch einfach der Multischalter im Popo.

  • Quote

    du hast die Anleitung vom UST110 erwischt, meiner ist ja ein UST111


    Najo, auf der in der Anleitung abgebildeten Unicable Matrix ist aber doch eindeutig
    "Unicable Cascadable Switch
    IDLP-UST111-CUO1O-8PP"
    zu erkennen, wenn ich mich ganz nah den Monitor bewege ;)


    Wurde der effektiv anliegende Pegel denn mit einem Messgerät ermittelt?


    Anwort von Inverto (Manager Customer Service)

    Quote

    Die Multischalter sind identisch, nur das Netzteil ist klassiches beim UST 110 und der UST 111 hat ein Schaltnetzteil

    Kathrein CAS018 - V.BoxIII - ZAS 05/M - IBU Single [75°E - 45°W]

    Gibertini OP125L [9°E-13°-16°-19.2°-23.5°-28.2°E]

    DM900 [2169D], Mio4K, TBS-6908

    Triax TDS110 - GI50-120 - IBU Single [85.2°E - 45°W]

    Triax TDE110 - IBU Quattro [28.2°E]

    Kathrein CAS90 [9°E-13°E-16°E-19.2°E-23.5°E]

    DM920 [2166D|2169D], DM900 [2169C], DM525 Combo, Mini4K, TBS-6905

    DVB-T2: Wendelstein / Ehrwald1

  • irgendwie haben deren Datenblätter Fehler.
    Es stimmt, auf dem Teil steht UST111 aber oben auf der 1. Seite steht erst:
    8 User Band Unicable multiswitch with Legacy port
    IDLP-UST11O-CUO1O-8PP
    BLACK Pro


    dann geht der Text mit: "The IDLP-UST111-CUO1O-8PP is" weiter!


    Es gibt aber trotzdem eine andere Anleitung: http://www.inverto.tv/downloads/support.php?id=807


    diese ist auch etwas andern als deine. Dort steht zwar auch 10-20db und sie hat die gleichen Fehler mit UST110 und UST 111 aber zusätzlich gibt es dort den Eintrag "Output signal Level (ACG controlled): 93dbµV"


    ich werde aber nochmal so viel Dämpfung wie Möglich in das System einbauen, mal gucken ob es dann geht. Wobei ich nicht davon ausgehe.

  • Hallo,


    in der Tat sind die Datenblätter nicht der Hit und etwas verwirrend. Hattest du schon die Möglichkeit einen anderen Receiver mit UC zu testen? (Dann könnte man zumindest den Fehler etwas eingrenzen).

    Kathrein CAS018 - V.BoxIII - ZAS 05/M - IBU Single [75°E - 45°W]

    Gibertini OP125L [9°E-13°-16°-19.2°-23.5°-28.2°E]

    DM900 [2169D], Mio4K, TBS-6908

    Triax TDS110 - GI50-120 - IBU Single [85.2°E - 45°W]

    Triax TDE110 - IBU Quattro [28.2°E]

    Kathrein CAS90 [9°E-13°E-16°E-19.2°E-23.5°E]

    DM920 [2166D|2169D], DM900 [2169C], DM525 Combo, Mini4K, TBS-6905

    DVB-T2: Wendelstein / Ehrwald1

  • nein, ein anderer Receiver kommt erst morgen und hoffentlich auch ein anderer Multischalter. Dann seh ich ja woran es liegt.


    Ich habs mal mit ganz viel Dämpfung dazwischen probiert, erst mit 14 dann 24, dann 38 aber nix! Bis auf, dass dann irgendwann gar nichts mehr ging! :)

  • so gestern ist der andere Receiver gekommen und er funktioniert auch nicht damit! :( heute kommt hoffentlich der andere Multischalter, wenns dann immer noch nicht funktioniert weiß ich es auch nicht mehr.


    edit: so der neue Multi-Schalter funktioniert jetzt problemlos. Ist zwar jetzt ein Technisat aber das soll mir egal sein. Hauptsache es funktioniert. Ich denke der andere hatte ne Macke.