CPUfreq läuft !

  • try


    Code
    chmod 0755 /etc/init.d/hal

    no brain no pain! :495:
    Auf gar keinen Fall die GP-Wiki lesen!!
    sie könnte Deinen Kopf zu schwer für Deinen Hals machen :D
    :sonne:458859-modellist-gif


    attachment.php?attachmentid=158292 Wir wollen uns für das Update bedanken!!
    attachment.php?attachmentid=204594

  • ok found the prob
    just found out that hal is not installing becouse of some missing libs


    libdbus-glib-1-2 (>0.82)
    libusb-0.1-4 (I>0.1.2)


    this libs had already been installed but still having same error

    SpOrT lIsBoA e BeNfIcA

    Edited once, last by x 5 ().

  • trayd reinstall libs again just in case


    got this

    Quote

    installing libusb-0.1-4 (1:0.1.2-r0) to root...
    Clollected errors:
    * ERROR: cannot satisfy the following dependencies for libusb-0.1-4:
    * libusb-1.0.0 (>= 1.0.4) *
    cannot find package libusb-0.1-4.

    SpOrT lIsBoA e BeNfIcA

  • Quote

    Originally posted by pclin
    reinstall libs again


    gruß pclin


    tanks
    after install all packs
    cant find hal in /etc/init.d/ just dosent existe there.
    hal was installed without any probs.

    SpOrT lIsBoA e BeNfIcA

  • SpOrT lIsBoA e BeNfIcA

  • Ich hatte das gleiche Problem, das das Script /etc/init.d/hal beim Installieren von hal nicht erstellt wurde.


    Ich hab die .ipk mit 7zip entpackt, das Script findet man dann in \etc\dbus-1\event.d es heisst da 20hal und kann per FTP nach /etc/init.d kopiert werden.


    jetzt noch umbenennen und Rechte setzen:


    Code
    mv /etc/init.d/20hal /etc/init.d/hal
    chmod 755 /etc/init.d/hal


    Das Script populate-volatile.sh muss vor dem hald ausgeführt werden, ich habs in die /etc/init.d/hal eingebaut (siehe Anhang)


    hal läuft jetzt bei mir:

    Code
    root@dm800:~# ps -ef | grep hal
    1221 haldaemo 5172 S /usr/sbin/hald
    1222 root 3340 S hald-runner
    1230 root 3408 S hald-addon-input: Listening on /dev/input/event4 /dev
    1235 root 3424 S /usr/libexec/hald-addon-cpufreq
    1238 root 3412 S hald-addon-storage: polling /dev/sdb (every 2 sec)


    Auch der Autostart - Link für hal wurde bei mir nicht automatisch vom opkg gebaut. (Siehe Anhang)


    Wenn also Autostart gewünscht fehlt noch ein


    Code
    ln -s /etc/init.d/hal /etc/rc3.d/S97hal.sh


    --------------------


    Cpuspeed startet nicht automatisch, ich hab mal quick & dirty ein Script gebaut:


    /etc/init.d/cpuspeed (Im Anhang)


    Wenn das auch automatisch gestartet werden soll, muss dann noch der Link gebaut werden:


    Code
    ln -s /etc/init.d/cpuspeed /etc/rc3.d/S98cpuspeed.sh


    Super Sache ! Herzlichen Dank an pclin !


    Gruß
    Pudel


    PS: nicht gleich ungeduldig werden, cpuspeed scheint einige Zeit zu brauchen um sich 'einzupendeln'


    Nach einigen Stunden mal mit cpufreq-info nachsehen, obs funzt...

  • Mal sehen ob sich bei cpufreq-info in ein paar Stunden was tut :)


    Aber:
    wer weiß obs überhaupt geht, obiges cpuspeed start liefert folgendes:

    Code
    root@dm800:/tmp/cpu-deb/usr-lib# /etc/init.d/cpuspeed
    Usage: /etc/init.d/cpuspeed {start|stop}
    root@dm800:/tmp/cpu-deb/usr-lib# /etc/init.d/cpuspeed start
    Starting cpuspeed daemon: cpuspeedError: Cannot write to speed control file: /sy
    s/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/scaling_setspeed
    Error: No such file or directory
    .


    noch liefert cpufreq das:


  • das "cpuspeed" aus dem Anhang ist ein init script.
    Wenn du es von hand starten willst ist der Aufruf "/etc/init.d/cpuspeed start"


    hast du die Pakete installiert ?


    Bei mir siehts so aus:


    root@dm800:~# opkg list_installed | grep cpu
    cpufrequtils - 006-r0
    cpuspeed - 1.1-r0
    kernel-module-cpufreq-conservative - 2.6.18-r9.0
    kernel-module-cpufreq-ondemand - 2.6.18-r9.0
    kernel-module-cpufreq-powersave - 2.6.18-r9.0
    kernel-module-cpufreq-userspace - 2.6.18-r9.0

  • ja, zeile 3 ist das start enthalten, hatte nur die Fehleingabe auch mit kopiert,
    nach den Paketen schau ich.
    Es waren ja ne Menge Pakete...


  • bei installierten Modulen (siehe oben) kann man mit

    Code
    echo powersave > /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/scaling_governor


    die CPU auf 37 MHZ


    und mit

    Code
    echo performance > /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/scaling_governor


    die CPU auf 297 MHZ zwingen:



    Ich hab mal nachgemessen (Conrad Energy Logger 3500)
    in der primär - Seite vor dem Netztteil:


    Standby mit 37 MHZ:
    9,3 Watt


    Standby mit 297 MHZ:
    9,4 Watt


    Betrieb mit 37 MHZ:
    11,9 Watt


    Betrieb mit 297 MHZ:
    12,0 Watt


    Netzteil om Leerlauf ( Dreambox abgezogen ):
    0,0 Watt (gutes Netzteil oder schlechtes Messgerät )


    Die Platte war die ganze Zeit im standby.


    ... anscheinend bringt das ganze Runtertakten nix, weil der Spannungsregler der CPU bei meiner dusseligen DM800 zu blöd ist.


    Interessant wären Werte von Boxen mit Frontprozessor.


    Gruß
    Pudel

  • Die Unterdchiede die ich feststellen konnte waren etwas größer (1-2 Watt).


    Auch 12.0 Watt erscheint mir ziemlich niedrig...


    Hauptanliegen ist immer noch ein dynamisches Übertakten, Energiesparen ist Zweitrangig.


    gruß pclin

    Edited once, last by pclin ().

  • Quote

    dynamisches Übertakten,

    :366:

    no brain no pain! :495:
    Auf gar keinen Fall die GP-Wiki lesen!!
    sie könnte Deinen Kopf zu schwer für Deinen Hals machen :D
    :sonne:458859-modellist-gif


    attachment.php?attachmentid=158292 Wir wollen uns für das Update bedanken!!
    attachment.php?attachmentid=204594

  • Bei mir bleibt die Frequenz auf 297, wie kann ich kontrollieren was fehlt bzw fehl läuft?

  • Hi,



    Warum nicht einfach "ondemand" nehmen, statt mit umständlichen Usermode-tools rumzugurken? Hart runterzwingen ist bekanntlich wenig hilfreich, die optimale Energiespar-Strategie ist "race to completion", das braucht einen zackig reagierenden dynamischen governor. Und den haben wir ja:



    Huch?


    Code
    root@dm800:~# dmesg | tail -1
    [ 6858.207000] ondemand governor failed to load due to too long transition latency


    Argh. Doch nicht so einfach. Hardware zu lahm für schnelles Umschalten. Und "conservative" lässt sich auch nicht aktivieren, hier kommt noch nicht mal 'ne Meldung...


    ISC - Bleibt wohl doch nur "usermode" ;)


    Andre.

  • >>... anscheinend bringt das ganze Runtertakten nix, weil der Spannungsregler der CPU bei meiner dusseligen DM800 zu blöd ist.


    Das war auch die Prognose am Anfang des Threads. ;)

    checking for long long... yes
    checking for long double... yes
    +++ Divide By Cucumber Error. Stopping. +++

  • ...hast Recht, aber die Friemelei hat Spaß gemacht und wir sind wieder was schlauer.

  • Das kann ich ABSOLUT nachvollziehen. Ich frickel auch gern rum. :D

    checking for long long... yes
    checking for long double... yes
    +++ Divide By Cucumber Error. Stopping. +++