Fehler: Filesystem contains uncorrectable errors.

  • Meine Box ist in den letzten Tagen immer wieder abgestürzt, ich nehme an, weil die HD voll war. Also habe ich mit dem MediaPlayer einige Dateien gelöscht. Nun sind wohl wieder ca. 36GB frei.


    Leider musste ich daraufhin feststellen, dass im MediaPlayer und auch in der <video>-Liste Sendungen auftauchten, die ich eigentlich schon gelöscht hatte. Auch konnte ich keine weiteren Sendungen mehr löschen. Schliesslich wurden seit dem alle Aufnahmen abgebrochen mit dem Hinweis "...vielleicht ist die Festplatte voll?".


    Daraufhin habe ich über Einstellungen / System einen Test der Festplatte durchgeführt, der recht schnell mit folgender Fehlermeldung beendet wurde:


    Code
    Dateisystemüberprüfunmg konnte nicht beendet werden. Fehler: Filesystem contains uncorrectable errors.


    Wie kann ich das Filesystem wieder herstellen? Es gibt doch sicher eine Alternative zur neu-Inizialisierung der Platte...

    seit März 2017 Dreambox 900 mit Enigma 2 und DVB-T2 (davor Dreambox 7025+ DVB-T)

  • Beim Filesystemcheck kannst du Ihn zwingen auch nicht recoverable Fehler zu reparieren, ABER dabei gibt es Datenverlust der files/directories die nicht mehr zuordenbar sind weil deren Metadateien corrupt sind..


    fsck.ext3 -f -v -y /dev/sda1


    Bezüglich des Löschen von Filmen - solange du nur das *.ts löscht und noch die *.ts.meta datei da ist taucht er noch in der Filmliste auf.

    Edited 5 times, last by gutemine ().

  • Ich habe übrigens gerade entdeckt, dass nun die Listen vom MediaPlayer und <video> leer sind. Wenn ich über Telnet gucke, ist /media/hdd leer.


    Quote

    Original von gutemine
    Beim Filesystemcheck kannst du Ihn zwingen auch nicht recoverable Fehler zu reparieren, ABER dabei gibt es Datenverlust der files/directories die nicht mehr zuordenbar sind weil deren Metadateien corrupt sind..


    fsck.ext3 -f -v -y /dev/sda1


    Was ist denn die Alternative? Die HD neu initialisieren und die Firmware neu aufspielen?


    Was ist mit den kaputten Sendungen, werden die gelöscht oder muss ich dann alle Sendungen durchgehen, ob sie noch wiederzugeben sind?


    Quote

    Original von gutemine
    Bezüglich des Löschen von Filmen - solange du nur das *.ts löscht und noch die *.ts.meta datei da ist taucht er noch in der Filmliste auf.


    Ich habe mit dem MediaPlayer gelöscht und gehe mal davon aus, dass er alle Dateien, es sind wohl 4 pro Sendung, löscht.


    ---edit---


    Und was bedeutet -f und -v? Die Parameter kann ich in der man-Page nicht finden, da gibt es nur -V und -y.

    seit März 2017 Dreambox 900 mit Enigma 2 und DVB-T2 (davor Dreambox 7025+ DVB-T)

    Edited 2 times, last by wired2051 ().

  • na ja für den ersten filesystemcheck wirst du die harddisk ja hoffentlich ungemountet haben, also mus das leer sein.


    Das fsck moved die Fragemente normalerweise in ein lost+found directory wo man sie dann zuordnen oder endgültig löschen kann.


    Und wenn das filesystem corrupt ist kann auch das löschen fehlschlagen.... deswegen repariert man es ja.


    Und du musst auch mit man fsck.ext3 suchen:


    http://linux.die.net/man/8/fsck.ext3


    force und Verbose :-)


    LG
    gutemine

    Edited 2 times, last by gutemine ().

  • Mmmh, hat nicht geklappt.


    Code
    root@dm7025plus:/# fsck.ext3 -f -v -y /dev/sda1
    e2fsck 1.38 (30-Jun-2005)
    fsck.ext3: No such file or directory while trying to open /dev/sda1
    The superblock could not be read or does not describe a correct ext2
    filesystem. If the device is valid and it really contains an ext2
    filesystem (and not swap or ufs or something else), then the superblock
    is corrupt, and you might try running e2fsck with an alternate superblock:
    e2fsck -b 8193 <device>


    Heisst das, ich soll nun e2fsck -b 8193 sda1 nehmen?


    ---edit---


    hat auch nicht funktioniert.


    Code
    root@dm7025plus:/# e2fsck -b 8193 sda1
    e2fsck 1.38 (30-Jun-2005)
    e2fsck: No such file or directory while trying to open sda1
    The superblock could not be read or does not describe a correct ext2
    filesystem. If the device is valid and it really contains an ext2
    filesystem (and not swap or ufs or something else), then the superblock
    is corrupt, and you might try running e2fsck with an alternate superblock:
    e2fsck -b 8193 <device>


    Was nun? ;(

    seit März 2017 Dreambox 900 mit Enigma 2 und DVB-T2 (davor Dreambox 7025+ DVB-T)

    Edited once, last by wired2051 ().

  • /dev/sda1 ist auch der neue Pfad in OE 1.6.


    Auf einer 7025 ist es /dev/ide/host0/bus0/target0/lun0/part1


    LG
    gutemine

  • Quote

    Original von gutemine
    /dev/sda1 ist auch der neue Pfad in OE 1.6.


    Auf einer 7025 ist es /dev/ide/host0/bus0/target0/lun0/part1


    Das verstehe ich nicht.


    Kannst Du mir bitte sagen, was ich eingeben soll? fsck.ext3 -f -v -y /dev/ide/host0/bus0/target0/lun0/part1?


    Und was will mir das "b" am Anfang sagen? Ich kenne bisher nur "d" für Verzeichnisse.


    Code
    root@dm7025plus:/dev/ide/host0/bus0/target0/lun0# ls -l
    brw------- 1 root root 3, 0 Jan 1 1970 disc
    brw------- 1 root root 3, 1 Jan 1 1970 part1

    seit März 2017 Dreambox 900 mit Enigma 2 und DVB-T2 (davor Dreambox 7025+ DVB-T)

    Edited 2 times, last by wired2051 ().

  • ja aber ohne das Fragezeichen :-)


    b sind blockdevices, also 'rohe geräte' (c gibts auch noch)

    Edited once, last by gutemine ().

  • Ich danke Dir aufrichtig für Deine Geduld!


    Jetzt läuft der check. Mit reichlich Fehlern. Wie lange wird das wohl dauern? Ich muss in ca. 30 Min. los. Ansonsten erstmal danke bis hier her und ich melde mich dann morgen wieder.

    seit März 2017 Dreambox 900 mit Enigma 2 und DVB-T2 (davor Dreambox 7025+ DVB-T)

  • Kommt, auf die größe der Hardddisk an und wie voll sie war. Bei 2TB die voll waren würden 30 min wahrscheinlich nicht reichen :-)

  • Also...


    Leider bricht fsck.ext3 immer wieder ab. Jedes mal scheint die Prüfung/Reparatur zwar Fortschritte zu machen, das Ende des Filesystems ist aber offenbar noch nicht erreicht. Auch die Filesystemprüfung, die ich über die GUI der Box machen kann, dauert immer länger, bricht aber dann auch immer mit dem gleichen Fehler, Filesystem contains uncorrectable errors, ab.


    Anfangs hat fsck.ext3 eine lange Liste an Korrekturen ausgegeben, ehe die Box abstürzte, zuletzt ist es schon nach dem ersten gewesen:



    ---edit---


    Wenn ich von der Box aus mit dem MediaPlayer oder <video> die aufgenommen Sendungen anschaue, sind die angeblich gelöschten Sendungen nach wie vor vorhanden. Das gilt auch für den Zugang über Telnet und ftp. /media/hdd/lost+found auf der Box ist übrigens leer.


    Wie kriege ich das wieder hin? Muss ich jetzt immer wieder fsck.ext3 laufen lassen, bis ich die ganze Platte durch bin?

    seit März 2017 Dreambox 900 mit Enigma 2 und DVB-T2 (davor Dreambox 7025+ DVB-T)

    Edited once, last by wired2051 ().

  • Hi,


    dein "Error reading block 33488896" deutet auf ein echtes Plattenproblem hin. Wenn du Kabelprobleme ausschliessen kannst würde ich versuchen die smart-Parameter der Platte an einem anderen Rechner auszulesen (also die Platte an einen anderen Rechner anschliessen).
    AFAIK kennt die Dreambox kein "smartctl"; daher der andere Rechner.

  • So, ich habe die Platte jetzt mal ausgebaut und mit einem USB-IDE-Adapter an meinen PC angeschlossen.


    Ich bin zwar weit davon entfernt Experte zu sein, aber SMART overall-health self-assessment test result: PASSED ist doch positiv?! Und die pre-fail-Werte sind doch auch ok, oder?


    seit März 2017 Dreambox 900 mit Enigma 2 und DVB-T2 (davor Dreambox 7025+ DVB-T)

  • Daten retten und neu partitionieren und formatieren am PC am besten !?!?!? Aber kein "Quickformat" sondern den langen, normalen format. Sollten defekte Sektoren dabei gefunden werden, werden diese als "bad" markiert und nicht weiter benutzt ...

  • Na ja wenn die Platet schon am PC hängt kann man auch dort gleich den Filesystemcheck laufen lassen. Wenn der PC kein Linux drauf hat reicht dafür auch eine Linux LiveCD

    Edited once, last by gutemine ().

  • Quote

    Original von Homey[GER]
    Daten retten und neu partitionieren und formatieren am PC am besten !?!?!?


    Ist das jetzt ein Ratschlag oder eine Frage?


    Nichts gegen ein Update, mache ich gleich, aber ist das formatieren wirklich nötig? Und kann ich neben den Daten auch Einstellungen sichern? Wie? Reicht es die enigma2settingsbackup.tar.gz Archive zu sichern?


    Quote

    Original von gutemine
    Na ja wenn die Platet schon am PC hängt kann man auch dort gleich den Filesystemcheck laufen lassen.


    Habe ich bereits gemacht, dabei wurden viele Fehler korrigiert. Nun scheint alles in Ordnung zu sein:


    Code
    user@rechner:~$ sudo e2fsck /dev/sdg1
    e2fsck 1.41.12 (17-May-2010)
    /dev/sdg1: sauber, 624/152704 Dateien, 30139466/39072088 Blöcke


    Oder irre ich mich?

    seit März 2017 Dreambox 900 mit Enigma 2 und DVB-T2 (davor Dreambox 7025+ DVB-T)

  • du solltest auch das -f (force ) benutzen, sonst wird nur das clean bit gechecked, das muss nicht stimmern.


    Auf jeden Fall kannst du dann im lost-found directory in der root der Harddisk nachsehen was an Müll nicht mehr richtig zugeordnet werden konnte. Wenn da große files dabei sind evt auf xxx.ts umbenennen und abspielen zu probieren und ggf. an den richtigen Platz kopieren.

    Edited once, last by gutemine ().

  • Quote

    Original von gutemine
    du solltest auch das -f (force ) benutzen, sonst wird nur das clean bit gechecked, das muss nicht stimmern.


    Jetzt bin ich aber schwer irritiert. e2fsck habe ich jetzt schon mehrmals drüber laufen lassen und dann findet er doch wieder einen Fehler.



    Ob das jetzt wirklich alles war?


    Code
    user@rechner:~$ sudo e2fsck -f /dev/sdg1
    e2fsck 1.41.12 (17-May-2010)
    Durchgang 1: Prüfe Inodes, Blocks, und Größen
    Durchgang 2: Prüfe Verzeichnis Struktur
    Durchgang 3: Prüfe Verzeichnis Verknüpfungen
    Durchgang 4: Überprüfe die Referenzzähler
    Durchgang 5: Überprüfe Gruppe Zusammenfassung
    /dev/sdg1: 624/152704 Dateien (25.3% nicht zusammenhängend), 30139466/39072088 Blöcke


    /home/lost+found ist übrigens leer.

    seit März 2017 Dreambox 900 mit Enigma 2 und DVB-T2 (davor Dreambox 7025+ DVB-T)