konvertieren von HDTV-Aufnahme für DVD

  • Hallo,
    ich habe auf meiner DM800 eine HDTV-Sendung aufgenommen die ich einem Freund als PAL-DVD weitergeben möchte. Die Aufnahme ist in 720p:
    ........
    Bit rate : 7 940 Kbps
    Width : 1 280 pixels
    Height : 720 pixels
    Display aspect ratio : 16:9
    Frame rate : 50.000 fps
    Resolution : 8 bits
    Colorimetry : 4:2:0
    Scan type : Progressive
    ............
    Irgendwie müsste ich dieses Video nun auf die Video-DVD Spezifikationen konvertieren. Ich habe ein Linux System mit den bekannten Multimedia-Programmen (mplayer, mencoder, Avidemux, VLC, ....) und kann diese auch anwenden. Nur leider musste ich noch nie HD-Material nach mpeg2 umwandeln. Kann mich dabei jemand unterstützen.
    Ich habe bereits einige Versuche gemacht mit z.B:
    mencoder "hdvideo.ts" \
    -of mpeg -srate 48000 -af lavcresample=48000 \
    -oac lavc -ovc lavc \
    -lavcopts vcodec=mpeg2video:aspect=16/9:vrc_buf_size=1835:vrc_maxrate=9800:\
    vbitrate=5000:keyint=15:trell:mbd=2:\
    acodec=ac3:abitrate=224:vstrict=0 \
    -fps 50 -ofps 25 -vf phase=t,tinterlace=4,scale=720:576,harddup \
    -mpegopts format=dvd:tsaf \
    -o "hdvideo-tinterlace_4.mpg"


    Sämtliche -vf Varianten die ich versucht habe, haben mich aber nicht überzeugt. Ausserdem identifiziert mediainfo meine so erstellten mpeg2-Videos immer als progressiv (dabei hätte ich ja gerne in Interlaced-Video erstellt).


    Thanks, Willy

  • Hast du es schon mit dvbcut und devede versucht? Nur auf Verdacht, ich habe selber noch keine Versuche mit HD Material gemacht. Die beiden Progs benutze ich mit SD Material.

  • schau dir mal dvr-studio hd an, die vollversion kostet zwar etwas, jedoch kannst du alle funktionen erst in der demo testen, das programm kann auch hd aud dvd! und noch vieles mehr!


    gibt wirklich nichts besseres!

  • Es gibt die Freeware XMediaRecoder, die ist in der Lage HD-Material runterzurechnen auf SD, hab ich selbst auch schon gemacht.


    Geht natürlich nur mit Einbußen bei der Qualität, aber bei HD als Ausgangsmaterial ist das natürlich zu verkraften.


    Musst mal bei google danach suchen


    Oh, hab gerade gesehen, dass Du mit Linux arbeitest, ich weiss jetzt nicht, obs das auch für Linux gibt...

    Tipps zum Reinhören: Work of Art, ASIA, SAGA, It bites, W.E.T., Place Vendome, House of Lords, Knight Area, From the Inside

    Edited once, last by Akecheta ().

  • Quote

    Original von nillebor
    schau dir mal dvr-studio hd an, die vollversion kostet zwar etwas, jedoch kannst du alle funktionen erst in der demo testen, das programm kann auch hd aud dvd! und noch vieles mehr!


    gibt wirklich nichts besseres!


    da gibts ja auch die Version 2 inkl. Blu Ray feature. wollte ich nur kurz anfügen ;)

  • Danke für die Antworten und Ratschläge, es sind sicher gute Produkte mit denen ich ans Ziel kommen könnte.


    Nebst der Lösung meines Problemes interessiert mich aber vor allem, wie ich step-by-step zu einer high Quality Lösung komme, wie/warum, .....
    Beispielesweise interessiert mich, wie für mein Problem die Filter-Chain aufgebaut werden muss und warum. Man findet im Internet verstreut gute Hinweise warum man sinnvollerweise etwas so und nicht anders macht, wie z.B. für mencoder's vf-Filter:
    ....Scale first in progressive mode, then tinterlace.
    Vertical scaling of interlaced video (even with an interlace-aware scaler) always looks bad, because interlaced video is aliased, and aliased content can't be interpolated well. The only good way to vertically scale interlaced video is to deinterlace it first. And since in this case you start out with progressive content, you can skip the deinterlace step....


    Aus den erwähnten Gründen würde ich die Konversion gerne mit dem Command-Line Tool "mencoder" machen und bezüglich Video-Processing einiges dazulernen.
    Wenn dafür jemand gute Vorschäge oder sogar ein Beispiel hätte wäre ich dankbar.
    Willy

  • Hallo,
    Ich kann leider dazu nichts beitragen, aber ich würde gerne wissen ob du bei diesem Thema Erfolge erzielen konntest.
    Ich versuche mich nämlich gerade ebenfalls in der Umwandlung von HD-Aufnahmen mit mencoder.
    Hast du zufällig auch normale MPEG2 Aufnahme mit mencoder auf MP4/DIVX umgewandelt?
    Mein Ziel wäre es Videos auf eine annehmbare Größe für mein Android-Smartphone/Tablet umzuwandeln.

  • ohne großartig diskusionen zu empfachen mit nero oder dvdfab...

  • Ich mische mal kurz mit, auch auf die Gefahr hin, jetzt etwas loszubrechen... :-)


    Ich bin selber auf der Suche nach dem ultimativen Programm zur Umwandlung der HD Aufnahmen aus meiner 500HD. Ich möchte die HD TS Files schneiden können und sie danach einfach problemlos als AVCHD auf eine DVD bannen. Normal alles kein Problem.


    Im SD Bereich war das einfach. Projekt X und Cuttermaran und glücklich sein. Leider kann Projekt X kein HD, tut sich zumindest schwer und Cuttermaran wird wohl nicht weiterentwickelt. habe zumindest den Eindruck.


    Im HD Bereich wird das schon komplizierter. Natürlich kann das ohne Probleme auch Nero und auch Magix Video Studio usw. Bei Magix tritt jedoch das Problem auf, dass es nicht in der Lage ist, das HD File auch als AVCHD in die DVD Größe zu bannen und die Umrechnung dauert unter Umständen vier bis fünf Stunden. Haken dran, deinstallieren...


    Nero kommt damit klar. Leider kommt Nero nicht mit allen TS Files klar. Es sind immer welche dazwischen, die Nero einfach ablehnt, warum auch immer.


    Überhaupt keine Probleme gibt es mit dem Haenlein DVR-Studio HD, leider. Warum leider? Ganz einfach, das Programm ist toll, es kann alles was man möchte, nur die Politik von Haenlein ist nicht nachvollziehbar. Das Programm läuft ausschließlich nur mit Onlineverbindung über das Internet. Das kann doch wohl nicht sein.
    Für mich ist nicht das Problem, dass die Software etwas kostet. Ich lege nicht unbedingt Wert auf Freeware. Ich bin natürlich bereit für gute Software, die ich gebrauchen kann und dann auch nutzen möchte, Geld zu bezahlen. Auch der Preis des DVR-Studio wäre OK, wenn ich es nutzen könnte wie ich will. Fällt der Haenlein server mal aus, ist es essig mit schneiden. Antwort von Heanlein, "dann machste eben ein paar Tage was anderes". Hallo???
    Auch heutzutage kann man nicht davon ausgehen, dass jeder eine Flatrate mit DSL hat. Was mache ich noch in einer Region mit Modem ohne Flat. Darf ich dann keine Filme aufzeichnen und schneiden? Ich kann doch nicht stundenlang online gehen um einen Film zu bearbeiten. Halten die sich für Microsoft oder Apple?


    Man hat auch nicht die Absicht beim DVR-Studio diese Politik zu ändern. Warum auch, es scheinen ja genug das Programm zu bezahlen ohne darüber nachzudenken. Kauft es aus dem Onlinegrund plötzlich niemand mehr, dann muss man wohl die Politik ändern, schließlich will man sein Programm ja weiter verkaufen. Mal eben online für ein Update oder etwas freischalten oder oder... Kein Problem, aber zum kompletten Bearbeiten? Nein Danke!
    Die "Großen" machen solch einen Mist ja auch nicht und die Programme funktionieren.


    Ich teste jetzt noch Pinnacle Studio HD und Corel Video Studio. Die sind eh günstiger und laufen auch offline!


    In diesem Sinne, jetzt dürft ihr mich ruhig ob meiner Meinung dazu beschimpfen... :-)


    Gruß, Bernd

    Widerstand ist zwecklos...

  • Wenn es um reines Umwandeln vom einen Format in ein Anderes geht,
    HD-Tauglich ist und etwas kosten darf empfehle ich folgendes Produkt:
    => Xilisoft Video Converter


    Setze ich selber schon seit einigen Jahren ein.


    Gruss!

  • bei xilisoft und mit CUDA (setzt entspr. Grafikkarte voraus) geht die Umwandlung auch in "Lichtgeschwindigkeit" für MPG kompatible formate ;-)


    3Gig in ca 10 Minuten wen Voraussetzungen OK

  • Oh ja, stimmt... Xilisoft, habe ich gar nicht dran gedacht. Preis ist OK, Anfang und Ende wegschneiden, so wie Werbung herausnehmen sollte damit eigentlich auch gehen. Funktionierte zumindest schon in den Anfängen...


    Das werde ich doch gleich mal testen. Danke für den Tipp. :-)


    Gruß, Bernd

    Widerstand ist zwecklos...

  • Mit DVR-Studio HD2, kannst Du aus einer HD Aufnahme, keine Pal DVD machen. Es wird eine mini Blu Ray erstellt, die man auch nur auf einen Blu Ray Player abspielen kann.

    Dream 8k => Marantz BD7004 => Panasonic TX-L47DTW60 => YAMAHA Soundbar YAS - 101 / Partnerbox: Dream 800HDse => Panasonic TX-L26X20E / FRITZ!Box 3370 => QNAP TS-119II_2TB

  • Ja, stimmt. Genau davon sprachen wir hier, von einer AVCHD Konvertierung. Man kann sie natürlich auch als Mini BlueRay bezeichnen... ;-) Nur vom DVR-Studio HD2 war nicht die Rede, aber das ist egal ob Studio HD oder HD2, beide funktionieren nur online und auch genau darum geht es...


    Trotzdem Danke... :-)


    Gruß, Bernd

    Widerstand ist zwecklos...

  • Quote

    Original von berngu
    ...
    Für mich ist nicht das Problem, dass die Software etwas kostet. Ich lege nicht unbedingt Wert auf Freeware. Ich bin natürlich bereit für gute Software, die ich gebrauchen kann und dann auch nutzen möchte, Geld zu bezahlen. Auch der Preis des DVR-Studio wäre OK, wenn ich es nutzen könnte wie ich will. Fällt der Haenlein server mal aus, ist es essig mit schneiden. Antwort von Heanlein, "dann machste eben ein paar Tage was anderes". Hallo???
    Auch heutzutage kann man nicht davon ausgehen, dass jeder eine Flatrate mit DSL hat. Was mache ich noch in einer Region mit Modem ohne Flat. Darf ich dann keine Filme aufzeichnen und schneiden? Ich kann doch nicht stundenlang online gehen um einen Film zu bearbeiten. Halten die sich für Microsoft oder Apple?
    ....
    Gruß, Bernd


    Also - ich nutze das DVR-Studio in mehreren Varianten seit Jahren und mir ist egel, ob das eine Internetverbindung braucht - oder nicht.
    Es gab mal einen Ausfall, weil der Provider die Seite bei einer Wartungsaktion offline gestellt hat.
    Mittlerweile gibt es eine Fallbacklösung und es gab nie Probleme damit.


    Bitte sag mir WER hat heute regelmäßig Zugangsbedarf zum Internet und KEINE Flatrate? Gibt es das wirklich noch?


    Man kann das ja durchaus für nachteilig halten, aber in Zeiten, wo ich nicht einmal mehr telefonieren kann, wenn mein VOIP-Anschluss keine Internetverbindung hat, kann ich damit sicher gut leben, wobei ich seit xx-Jahren NIE einen Ausfall beim Internet hatte.


    Gruß
    Uwe

    DM920UHD FBC Sat, DM900UHD Triple-TunerDVB-S/S2/C/T/T2, DM500HD S, Kathrein CAS 75, Kathrein VWS 2551, Kathrein EXD-1532 Unicable Multischalter, PHILIPS55POS9002/12 OLED TV

  • Nun, wer eine Voip Telefonie besitzt und beim Internetausfall nicht mehr telefonieren kann, selbst Schuld... Sorry, ich vergaß, die Telekom hat ja wohl nur noch VOIP...


    Nun zur Frage wer noch keine Flat mit DSL hat. Oh, über 60 Prozent in Deutschland. Es gibt auch eine Welt ausserhalb der großen Stadt!


    Selbst bei der Ersatzlösung zum DSL über UMTS handelt es sich nur um eine "Pseudoflat". Die sind nämlich im Übertragungsvolumen begrenzt. Ist das Volumen erreicht, ist Ende mit Online.


    Aber genau das ist der Punkt. Leute denen dass völlig egal ist. Genau deshalb braucht Haenlein seine Politik nicht zu ändern. Es wird ja trotzdem bezahlt...


    Bitte alles nicht falsch verstehen... :-)


    Gruß, Bernd

    Widerstand ist zwecklos...

  • Ich glaube ich habe da was gefunden. :-)


    Keine Ahnung ob das Programm schon soweit bekannt ist. Der Preis von 29,95 Euro ist auf jeden Fall super. (Das nur nebenbei) Also der Funktionsumfang des Progrämmchen erscheint spitze. Zumindest für mich im Vergleich zu Xilisoft wesentlich besser und das DVR-Studio sieht dagegen auch erstmal ziemlich blass aus.


    Schaut mal hier zum TS-Doctor.
    http://www.cypheros.de/tsdoctor.html


    Der erste Eindruck nach dem Öffnen ist erstmal mager. Die Funktionen nach kurzer Einarbeitung enorm. Eine tolle Schnittoberfläche die ebenfalls die Möglichkeit der automatischen Werbeerkennung bietet. Hier jedoch nicht nur AC3 basiert, wie im DVR-Studio HD. Die Strems können verlustfrei wieder als TS abgespeichert werden und können trotzdem von unnötigen Ballast entfern werden. Teletext, Untertitel und überflüssige Tonspuren können entfernt werden. Das Programm kann Demuxen und Remuxen. Es kann die HD Aufzeichnungen verlustfrei komprimieren und was weiß ich noch alles.


    Werde es noch genauer auf Herz und Nieren testen. Vom ersten Eindruck jedoch sollte es genau das sein, was ich suche. Brennen von DVD und AVCHD (Mini BD) kann ich dann noch immer mit Nero.


    Schaut mal rein.


    Gruß, Bernd

    Widerstand ist zwecklos...

  • Wie ich jetzt las, ist avidemux schon vorhanden. Das wäre mein Tip gewesen.

  • Quote

    Original von berngu
    Nero kommt damit klar. Leider kommt Nero nicht mit allen TS Files klar. Es sind immer welche dazwischen, die Nero einfach ablehnt, warum auch immer.


    Ich habe zwar eine Collstream mich würde aber interessieren wie du es mit Nero machst.
    Nimmt Nero die funktionierenden Files ohne umwandeln an?
    Stimmt das Ergebnis, ist der Ton syncron?
    Meine Files will er unbedingt umrechnen, dies dauert je nach Einstellungen mehrere Stunden. Das Ergebnis ist unsyncron.
    Dieses Ergebnis kann ich über die Audio Delay Einstellung von TsMuxer korrigieren und dann ohne Umrechnung in Nero wieder zu einer funktionierenen BluRay/AVCHD authoren.



    Quote

    Original von berngu
    Überhaupt keine Probleme gibt es mit dem Haenlein DVR-Studio HD, leider. Warum leider? Ganz einfach, das Programm ist toll, es kann alles was man möchte, nur die Politik von Haenlein ist nicht nachvollziehbar. Das Programm läuft ausschließlich nur mit Onlineverbindung über das Internet. Das kann doch wohl nicht sein.
    Für mich ist nicht das Problem, dass die Software etwas kostet.


    Besonders toll finde ich das Vorgehen auch nicht, aber es ist effektiv, es gibt keine Raubkopien von diesem Programm.
    Es werden nur sehr wenig Daten übertragen, und da nichts neu berechnet wird dauert es auch nicht ewig. Somit sollte auch der Einsatz mit langsamen und/oder Zeitberechneten Tarifen möglich sein.

  • olaf1966


    Zu Deiner Frage mit Nero. Zunächst, ich arbeite noch mit Nero 10, da die Version 11 im Prinzip kaum Änderungen mitbringt. Benutzt wird natürlich das Nero Vision. Dort die Funktion AVCHD DVD erstellen und die TS Datei über den Button Datei importieren einlesen. Leider rechnet Nero die TS auch um, aber der Ton bleibt absolut Syncron. Damit hatte ich bislang glücklicherweise noch keine Probleme. Ohne Menüerstellung dauert es bis zum fertigen Ergebnis, also bis zur fertig gebrannten DVD je nach Film zwischen 30 bis 45 Minuten. Das stört mich jetzt nicht so wirklich, denn für ein fertiges MPG File braucht Nero bis zur fertigen DVD teilweise länger. Mit DVD Menü dann auch schon mal eine Stunde oder auch mal zwei. Wobei das Codieren der Menüs die meiste Zeit beansprucht, von daher lasse ich sie teils weg. Mit dem Ergebnis bin ich qualiitativ mehr als zufrieden. Die Bildqualität weicht hier bei AVCHD DVD nicht vom Original ab.


    Nun ja, das stimmt mit dem DVR-Studio HD. Es ist sehr schnell und wirklich gut. Das gebe ich ja zu, aber ich versuche das soweit möglich nicht zu unterstützen. Sagen wir mal so, das Preisleistungsverhältniss passt nicht wirklich. Das Geld für ein Programm auszugeben, was komplett offline ohne Rücksprache mit seinem Ersteller (so nenne ich das einfach mal) läuft, ist absolut ok. Den selben Betrag für ein Programm zu zahlen, wo man von der Erreichbarkeit anderer abhängig ist, finde ich einfach nicht in Ordnung. Der Aspekt der Raubkopiererei ist natürlich diesbezüglich nicht ausser acht zu lassen. Aber auch dafür gibts schon ein Crack, der dem Programm das passende vorgaukelt. (Bin ich zumnindest letzte Tage drüber gestolpert. Keine Ahnung obs funzt, denn meißt handelt es sich eh nur um einen versteckten Trojaner.) Für mich auch uninteressant. Ich bin doch mehr ein Freund vom Original.


    Ich möchte das mit dem TS-Doctor mal genauer testen. Der arbeitet im Prinzip wie das DVR-Studio und ist auch in Sekunden fertig. Der Stream wird nur auf Wunsch neu berechnet und auch dann sehr schnell.


    Gruß, Bernd

    Widerstand ist zwecklos...