Sundtek DVB-C/T und DVB-S/S2 USB Stick als 2ter Tuner an einer DM800 (OE 1.6)

  • Hi,


    auf der Suche nach einer Dualtuner Möglichkeit habe ich folgende USB-Stick gefunden:
    http://sundtek.com/shop/Digita…-Digital-Home-DVB-CT.html
    http://sundtek.com/shop/Digita…TV-Ultimate-DVB-S/S2.html
    Die Sticks sind zwar teuer, können aber DVB-C/T oder DVB-S/S2 und haben einen MIPsel Treiber mit Dreambox Support !!


    Unter Ubuntu auf einem Alix 3d3 funktioniert der Stick mit dem VTuner (Dank an rmie !):
    cross platform tuner sharing (friendly user test)


    Infos zum S/S2 Stick :
    Sundtek SkyTV Ultimate DVB-S/S2 USB Stick als 2ter Tuner an einer DM800 (OE 1.6)


    aktueller Treiber und HowTo



    Eine allgemeine Installationsanleitung fuer alle Distributionen findet man unter:
    * http://support.sundtek.com/index.php/topic,2.0.html


    [1] da usbkhelper ein Kernelmodul ist, haben wir es als Opensource freigegeben, das vorkompilierte Modul wurde fuer die DM800 erstellt, ein DM8000 build wird hierfuer etwas spaeter auch verfuegbar sein. Dieses Modul wird nur auf der Dreambox benoetigt, es beschleunigt den USB Transfer.
    http://www.sundtek.de/support/khelper.tar.gz[/quote]


    Derzeitige MIPS Uebersicht:
    http://support.sundtek.com/index.php/topic,333.msg1632.html


    Gruß
    Willi33

    ===> Keine Support per PN <===

    ===> Pay-TV entschlüsseln ohne ein gültiges Abo ist illegal <===

    Edited 24 times, last by willi33 ().

  • ich probiere hier mal den Status aktuell zu halten .. 30.Oktober 2010




    Bei freeTV gibt es mit HD keine Probleme, man merkt aber schon das die Box ziemlich am Ende ist, gerade beim Umschalten kann es zu Verzögerungen kommen.
    Wenn dann noch eine Softcam dazu kommt, unbedingt darauf achten das eine Ressourcen schonende Softcam eingesetzt wird.
    Bei HD payTV + HD payTV ist die Box fast am Ende. (Teilweise bis zu 95% CPU Last wobei die größte Last dann von Enigma2 und der Softcam erzeugt wird.)



    Die besten Ergebnisse werden mit einem Flash Image erzielt !


    ToDo (Kosmetik)



    Neue Funktion im Treiber ist der Netzwerk Modus:
    dieser bietet die Möglichkeit den Stick mit anderen PCs virtuell zu teilen vorerst nur unter Linux aber demnächst soll ein Windows Treiber folgen


    http://support.sundtek.com/index.php/topic,178.0.html


    Dank Giro77 gibt es ein Plugin zum steuern der Funktionen:


    im test: sundtek control center für enigma2


    Gruß
    Willi33

    ===> Keine Support per PN <===

    ===> Pay-TV entschlüsseln ohne ein gültiges Abo ist illegal <===

    Edited 27 times, last by willi33 ().

  • Sendersuchlauf kann für DVB-C weder für vtuner noch für usbtuner funktionieren. Hintergrund ist, dass enigma direkt auf die HW zugreifen will.


    Für DVB-S und DVB-T sollte der Suchlauf aber funktionieren.


    /proc/bus/nim_sockets sieht gut aus soweit.


    Was genau geht nicht, bzw. was geht?

  • bei DVB-T ist der Tuner zu sehen ..
    Senderscan kann gestartet werden, aber es werden keine Sender gefunden ..


    Log's schicke ich heute Abend, was auffällt, es kommt immer wieder Message 9 ... auch Message 2 und 4 es werden auch irgendwelche Frequenzen übergeben ..
    Soll ich nur die Konsolausgabe posten oder gibt es noch debug Optionen ?


    Für DVB-C müste ich also wie beim VTuner die Kanalliste vom DVB-C zusätzlich "reinprügeln" um den Mix Cabel/Sat zu benutzen ?
    Geht der USBTuner auch für Cabel ?



    Danke

    ===> Keine Support per PN <===

    ===> Pay-TV entschlüsseln ohne ein gültiges Abo ist illegal <===

    Edited 2 times, last by willi33 ().

  • Hi rmie,


    wie versprochen die Log Datei mit folgenden Aktionen:
    1) Treiber installieren
    2) Umschalten auf DVB-T
    3) Auflisten aller Optionen vom mediaclient
    4) starten usbtuner (von hier: http://digilander.libero.it/3ddi/ )
    5) restart Enigma (anderes Terminal init4;sleep 5 ;init3)
    6) Sendersuche DVB-T (nix gefunden)
    7) Treiber remove
    8 ) Treiber installieren
    9) umschalten auf DVB-C
    10) starten usbtuner
    11) restart Enigma (anderes Terminal init4;sleep 5 ;init3)
    12) zap auf free to air Kabelsender (nix zu sehen)


    Also die Tuner werden auf der Dream immer als DVB-T oder DVB-C erkannt.


    Vielleicht muss ich ja noch irgendwelche Optionen an den Stick übergeben:


    Hast du ne Idee ?
    Ich teste gern weiter, am interessantesten ist natürlich DVB-C , dafür gibt es ja nocht nichts ??


    Danke und Gruß
    Willi

    Files

    ===> Keine Support per PN <===

    ===> Pay-TV entschlüsseln ohne ein gültiges Abo ist illegal <===

  • Koenntest du auch /var/log/mediasrv.log anfuegen?


    Tunen koenntest du ebenfalls ueber den mediaclient und dann die Daten vom DVR device auslesen...


    bei DVB-C:
    /opt/bin/mediaclient -m DVBC -f 378000000 -S 6900000 -M Q64
    -f FREQUENZ -S SYMBOLRATE -M MODULATION (In Deutschland ueblicherweise Q64 oder Q256)
    Die Symbolrate kannst du aus den Scanfiles auslesen (z.B aus einer file aus der LinuxTV Liste:
    http://linuxtv.org/hg/dvb-apps…9967c2184/util/scan/dvb-c )


    bei DVB-T:
    /opt/bin/mediaclient -m DVBT -f 506000000 -b 8
    -f FREQUENZ -B BANDBREITE (in Deutschland ueblicherweise 7 oder 8 ).


    Gibt es irgendwo die Sourcen von usbtuner? Dann koennten wir dazu auch etwas mehr sagen.

  • Quote

    Original von sundtek
    Koenntest du auch /var/log/mediasrv.log anfuegen?


    schade die sind jetzt schon weg, mache ich morgen noch mal ...

    Quote

    Original von sundtek
    Gibt es irgendwo die Sourcen von usbtuner?


    ich denke die hat rmie oder er weis wo man die herbekommen kann.


    Gruß
    Willi

    ===> Keine Support per PN <===

    ===> Pay-TV entschlüsseln ohne ein gültiges Abo ist illegal <===


  • Gruß
    Willi

    ===> Keine Support per PN <===

    ===> Pay-TV entschlüsseln ohne ein gültiges Abo ist illegal <===

  • usbtuner verwendet DMX_REMOVE_PID/DMX_ADD_PID dies wird derzeit vom Treiber nicht supported, wir werden das Feature jedoch in den kommenden Tagen nachpflegen dann sollte es hierbei auch keine Probleme geben.


    Als workaround koennte man usbtuner nach der alten Ansteuerung Programmieren, und pro PID eine Verbindung zum Treiber herstellen. usbtuner ist derzeit das einzige Programm das uns bekannt ist welches DMX_REMOVE_PID und DMX_ADD_PID verwendet.


    Diese Befehle sind relativ neu und waren zu der Zeit als wir den Treiber entwickelt haben an dieser Stelle noch nicht vorhanden.

  • ich binn auch auf der Suche um meine 800er mit einem weiteren DVB-C Tuner zu erweitern :)


    Welche DVB-C Sticks funktionieren eigentlich bin am überlegen mir den Technisat Cablestar Combo HD/CI (USB) zu holen?
    Würde dieser gehen?


    Aber wenn der neue Treiber in der Dream geht mit dem Stick als DVB-C wäre er wirklich eine Alternative für mich.

    DUO² 3x DVB-S2
    Telestar Starsat LX1
    Inverto QUAD Unicable LNB @ 60cm ALU
    TS-219P II mit 6TB

    Edited 2 times, last by derChemnitzer ().

  • Der Treiber an sich funktioniert, es stehen soweit 2 Moeglichkeiten zur Auswahl. Das Anpassen von usbtuner (was auch nicht viel Arbeit ist) oder unseren Treiber. Da wir diese 2 Befehle noch nicht unterstuetzen werden wir vorerst mal den Treiber anpassen.

  • willi33


    kannst ja das in euern Osiris-Projekt mit einbinden die Vtuner Sache :hurra:


    dann hätte der ALIX 3d3 den richtigen Mehrwert :361:

    DUO² 3x DVB-S2
    Telestar Starsat LX1
    Inverto QUAD Unicable LNB @ 60cm ALU
    TS-219P II mit 6TB


  • rmie


    wenn die Kanallisten für DVB-C schon vorhanden sind vom Dream DVB-C Tuner geht es dann?

    DUO² 3x DVB-S2
    Telestar Starsat LX1
    Inverto QUAD Unicable LNB @ 60cm ALU
    TS-219P II mit 6TB

  • Quote

    Original von derChemnitzer


    rmie


    wenn die Kanallisten für DVB-C schon vorhanden sind vom Dream DVB-C Tuner geht es dann?


    Ja, das sollte dann funktionieren.

  • Quote

    Original von sundtek
    usbtuner verwendet DMX_REMOVE_PID/DMX_ADD_PID dies wird derzeit vom Treiber nicht supported, wir werden das Feature jedoch in den kommenden Tagen nachpflegen dann sollte es hierbei auch keine Probleme geben.


    Als workaround koennte man usbtuner nach der alten Ansteuerung Programmieren, und pro PID eine Verbindung zum Treiber herstellen. usbtuner ist derzeit das einzige Programm das uns bekannt ist welches DMX_REMOVE_PID und DMX_ADD_PID verwendet.


    Diese Befehle sind relativ neu und waren zu der Zeit als wir den Treiber entwickelt haben an dieser Stelle noch nicht vorhanden.


    Soweit ich das verstanden habe ist das eine Erweiterung des API's von DMM und findet sich daher auch nur auf Dreamboxen.


    Das ist aber ein guter Punkt der erklären könnte warum manche Treiber funktionieren und andere nicht. Je nachdem wie der Treiber, bzw. das Demux Device, genau realisiert ist greift die Erweiterung von DMM (z. B. b2c2) oder auch nicht (siehe hier).


    Der richtig Weg (wie bereits vorgschlagen) ist usbtuner so umzustellen, das DMX_REMOVE_PID und DMX_ADD_PID nicht verwendet werden. Im Prinzip ist das einfach (und im Quellcode zum vtuner auch schon enthalten, wenn auch nicht so daß es 1:1 kopiert werden kann), ich kann aber nicht sagen wann und wie ich dazu komme.


    Roland

    Edited once, last by rmie ().

  • Die Aenderung ist seit ca. 6 Monaten im Linux Kernel (und etwas laenger im LinuxTV Code). Die Demux Schnittstellen sind bei uns jedoch etwas aelter.
    Unser Treiber kommt mit einem eigenem Stack welcher komplett als Applikation laeuft, das macht unseren Treiber auch unabhaengig von den Kernelversionen (auch beeinflusst dieser Stack andere existierende DVB Geraete nicht).
    Sobald unsere neuen Aenderungen bezueglich des Netzwerksupports live gehen kann man den DVB-C/T Tuner auch ueber das Netzwerk von der Dreambox aus auf einem anderen Linux Rechner 'mounten' und das Geraet remote so nutzen als ob es lokal waere (sollte natuerlich dann auch umgekehrt moeglich sein).

  • Quote

    Original von sundtek
    .......
    Sobald unsere neuen Aenderungen bezueglich des Netzwerksupports live gehen kann man den DVB-C/T Tuner auch ueber das Netzwerk von der Dreambox aus auf einem anderen Linux Rechner 'mounten' und das Geraet remote so nutzen als ob es lokal waere (sollte natuerlich dann auch umgekehrt moeglich sein).


    das wäre noch die Lösung das ich den Stick im Alix 3d3 betreiben kann und auf die Dreambox 800 streamen kann dann würde ich sofort einen bestellen
    (vielleicht mit IHAD Rabatt) :)

    DUO² 3x DVB-S2
    Telestar Starsat LX1
    Inverto QUAD Unicable LNB @ 60cm ALU
    TS-219P II mit 6TB

  • Quote

    Original von derChemnitzer
    das wäre noch die Lösung das ich den Stick im Alix 3d3 betreiben kann und auf die Dreambox 800 streamen kann dann würde ich sofort einen bestellen
    (vielleicht mit IHAD Rabatt) :)


    das geht schon : cross platform tuner sharing (friendly user test)
    mit Vtuner von rmie


    Gruß
    Willi

    ===> Keine Support per PN <===

    ===> Pay-TV entschlüsseln ohne ein gültiges Abo ist illegal <===

  • Quote

    Original von derChemnitzer
    willi33


    kannst ja das in euern Osiris-Projekt mit einbinden die Vtuner Sache :hurra:


    dann hätte der ALIX 3d3 den richtigen Mehrwert :361:


    Könnte ich machen, finde aber interssanter den Stick direkt an der Dream zu betreiben, den am Alix muss man dann einen aktiven USB-Hub haben.
    An der Dream braucht der Stick kein extra Strom.


    Es gibt ja auch Leute die keinen Alix haben, da währe der Stick doch ne gute Sache .. DVT-C und DVB-T und das dann einfach per Skript umschalten direkt an der Box..


    Vielleicht haben sich ja jetzt die richtigen Leute gefunden rmie und sundtek :hurra:


    Gruß
    Willi

    ===> Keine Support per PN <===

    ===> Pay-TV entschlüsseln ohne ein gültiges Abo ist illegal <===

  • Wir werden DMX_ADD_PID/DMX_REMOVE_PID wohl bis Donnertag bzw. Freitag im Treiber haben.


    rmie: Wir koennen Dir zum Testen ein DVB-C/T Sample Geraet zukommen lassen (das du dann natuerlich auch behalten kannst, wir versuchen einige Entwickler von interessanteren Projekten mit Hardware zu supporten, z.b easyVDR, tvheadend, etc.). Von der Treiberseite her versuchen wir ueblicherweise allen Anforderungen die es gibt gerecht zu werden, je mehr Programme problemlos funktioniert desto weniger Support muessen wir geben.