Defrag Festplatte

  • Hallo miteinander,


    gibt es im 4.7 ein Tool, mit dem man die interne Platte defragmentieren kann?

  • Hallo!
    Meines Wissens ist es nicht nötig, unter Linux eine Festplatte zu defragmentieren. Eine Fehlerüberprüfung ist aber möglich.
    MfG Gosso15

  • Heißt das, dass auch bei voller Platte (90%) und häufigen Schreib-/ Löschvorgängen die Performance nicht leidet?

  • Meines Wissens ist das Dateisystem unter Linux besser und anders als unter Windows organisiert. Willst Du dazu etwas genaueres Wissen, wäre es ratsam, einen Linuxprofi zu fragen. Im Board gibt es da viele die es Dir genaustens erklären können. Ich bin nur ein einfacher User und will auch nichts falsches sagen.
    MfG Gosso15

  • Auch wenn es möglich wäre würde es nix bringen da die Platte ja sofort wieder defragmentiert wird, man löscht ja wieder was und nimmt wieder auf, somit kein Sinn im defragmentieren auser dü löscht nix und nimmst nur auf!

  • Hallo
    Nun habe ich auch ein Problem mit neine 1,5 Tb Platte, manche Aufnahmen kann ich nur noch 8 fach vorspulen, und zurückspulen geht dann gar nicht mehr.
    Bei kurzen Aufnahmen (bis 1 St) habe ich das nicht.
    Gibt es mittlerweile ein Tool zum fragmentieren?
    Die Platte ist seid 1,5Jahren im Einsatz, es wird fast täglich was aufgenommen und gelöscht.


    Gruß


    DM 8000s 1,5 TB
    PVR 600s 120GB

  • Das hat nichts mit dem Defragmentieren zu tun (gibt es quasi auch kaum unter ext3).
    Versuche erst einmal einen Filesystemcheck. Bei GP3 geht das via BluePanel - Gerätemanager.

  • Quote

    Originally posted by Hesselbach
    Heißt das, dass auch bei voller Platte (90%) und häufigen Schreib-/ Löschvorgängen die Performance nicht leidet?


    Natürlich tut sie das. Genau das typische Zugriffsmuster eines PVR führt relativ schnell zu starker Free Space Fragmentation, notwendigerweise gefolgt von zunehmender File Fragmentation, und das schaukelt sich dann immer weiter hoch. Bei Dreamboxen habe ich zudem massive Interleave Fragmentation beobachtet, die immer auftritt, wenn mehrere Aufnahmen gleichzeitig laufen. Fiel mir zuerst bei Serien auf, wenn zwei direkt hintereinander laufende Folgen aufgenommen werden - durch den Vorlauf/Nachlauf gibt es da genug Überlappung, um -zig tausende Fragmente zu erzeugen.


    Niemandem glauben, der die alte Leier "Unix-Filesysteme fragmentieren nicht" runterbetet, ohne die äußeren Umstände zu kennen und ohne selbst nachgesehen zu haben ;)


    Leider werden die beiden Tools zum Analysieren der Misere (filefrag und e2freefrag) bei OE nicht mitgebaut, ich häng die deshalb mal an. Wie hier schon bemerkt, hilft ein Defragmentieren nur für kurze Zeit, weil sich das natürlich mit neuen Aufnahmen alles wieder aufschaukelt. Die Hoffnung liegt momentan auf OE 2.0, mit Kernel 3.2 sollte nämlich ext4 mit bigalloc Einzug halten, und das könnte zusammen mit delayed allocation wirklich helfen. Wenn's doch nur bald käme...


    Ein Tool zum Defraggen habe ich nicht griffbereit, aber man kann sich - wenn mal wieder etwas mehr Platz auf der Platte ist - der Selbstheilungskräfte des ext3 bedienen, indem man schlimm zerhäckselte Files einfach kopiert. Mal ein Beispiel:


    Code
    root@dm7020hd:/media/hdd/movie# /home/root/utils/filefrag 20120130\ 0220\ -\ ZDF\ HD\ -\ Im\ Bann\ der\ Blitze.ts
    20120130 0220 - ZDF HD - Im Bann der Blitze.ts: 763 extents found, perfection would be 45 extents
    root@dm7020hd:/media/hdd/movie# mkdir defrag
    root@dm7020hd:/media/hdd/movie# cp 20120130\ 0220\ -\ ZDF\ HD\ -\ Im\ Bann\ der\ Blitze.ts defrag
    root@dm7020hd:/media/hdd/movie# /home/root/utils/filefrag defrag/20120130\ 0220\ -\ ZDF\ HD\ -\ Im\ Bann\ der\ Blitze.ts
    defrag/20120130 0220 - ZDF HD - Im Bann der Blitze.ts: 202 extents found, perfection would be 45 extents
    root@dm7020hd:/media/hdd/movie# mv defrag/20120130\ 0220\ -\ ZDF\ HD\ -\ Im\ Bann\ der\ Blitze.ts .
    root@dm7020hd:/media/hdd/movie# rmdir defrag


    Die Fragmentierung war hier noch nicht wirklich schlimm, weil ich auf dieser Box erst seit Weihnachten aufnehme und die Platte auch noch nie wirklich habe voll werden lassen. Trotzdem ist die Free Space Fragmentation schon so heftig, dass die Kopie nicht annähernd optimal alloziert werden konnte. Man muss das also wiederholen. Auf meiner 800HD habe ich Aufnahmen gefunden, die in ca. 4000 Frags vorlagen, obwohl 15 gereicht hätten. Die sind aber inzwischen gelöscht oder mit obiger Prozedur geglättet ;)


    HTH,
    Andre.


    Edit: Reihenfolge von Test und mv vertauscht, das mv lohnt nur wenn wirklich weniger extents übrig sind. Sonst kann man die Kopie gleich wieder löschen...

    Files

    • utils.zip

      (41.38 kB, downloaded 41 times, last: )

    Edited once, last by ABPSoft ().

  • ABPSoft


    Deine Hoffnung in aller Ehren, aber ext4 wird wohl nicht Einzug halten. Die haben sich
    auf ein anderes Dateisystem wohl eingeschossen ;(

  • Quote

    Original von netman
    ABPSoft


    Deine Hoffnung in aller Ehren, aber ext4 wird wohl nicht Einzug halten. Die haben sich
    auf ein anderes Dateisystem wohl eingeschossen ;(



    Ich danke Dir, werde das Tool gleich mal ausprobieren.


    Ps. wie kann ich die Dateien auf der DM Inst?


    DM 8000s 1,5 TB
    PVR 600s 120GB

    Edited once, last by Zopel ().

  • Quote

    Originally posted by netman
    ABPSoft


    Deine Hoffnung in aller Ehren, aber ext4 wird wohl nicht Einzug halten. Die haben sich
    auf ein anderes Dateisystem wohl eingeschossen ;(


    Wenn's XFS wäre, wär's auch Ok (meine mich dunkel zu erinnern, dass die auch ein Block-Clustering-Feature a la bigalloc haben). Sag aber bitte nicht BTRFS. Nix gegen die guten Intentionen darin, aber das ist noch nicht fertig, 60% der Features sind auf PVRs überflüssig und der Rest wird zu noch mehr Fragmentierung führen als ext3 (und in den RAM einer 800HD passt das wohl auch kaum). XFS hätte man schon in OE 1.6 haben können, war aber nie ausreichend stabilisiert worden (AFAIK, habe nicht selbst getestet, nur Gutemines Reports gelesen).


    Naja, was wirklich kommt - abwarten. Zur Not kann man ext4 ja selbst reinkompilieren, der Kernel ist zum Glück noch GPL ;)


    Andre.

  • Du bist schon auf den richtigen Weg. Es wird XFS werden. Wollen wir mal hoffen,
    daß der 2. Versuch von DMM von mehr Erfolg gekrönt ist ;)

  • Hallo noch mal.


    Wiie kann ich die Dateien auf der DM Inst?


    Gruß Zopel


    DM 8000s 1,5 TB
    PVR 600s 120GB

    Edited once, last by Zopel ().

  • Einfach die beiden Dateien per ftp nach /usr/bin kopieren. Rechte sollten passen und
    dann kann du per Konsole das ganze starten.

  • Quote

    Originally posted by Zopel


    Ich danke Dir, werde das Tool gleich mal ausprobieren.


    Ps. wie kann ich die Dateien auf der DM Inst?


    Das sind einfach nur zwei nackte Executables. Das ZIP auspacken, die beiden Files rüberkopieren (z.B. auf den USB-Stick für Picons oder zur Not so wie im Beispiel, unter /home/root ablegen). Ausführbar machen (ist auf dem Weg wahrscheinlich verloren gegangen, "chmod a+rx filefrag e2freefrag") und dann laufen die. Manpages findest Du am ehesten via Google, falls sonst kein Linux zur Hand.


    Die Schilderung meiner Prozedur geht davon aus, dass Du prinzipiell weißt, was Du auf der Shell tust. Sonst ist auch mal schnell ein File weg (oder alle). Die Shell ist mächtig, aber mit großer Macht kommt... you know.


    BTW, "e2freefrag" ruft man direkt mit dem Blockdevice auf a la


    Das geht scheinbar auch bei gemountetem Filesystem gut, da es nur lesend zugreift. Komisch übrigens dass die Kopie so schlecht abschnitt, der Freespace hat noch fast den gesamten Platz bei den größtmöglichen Extents. Müsste also nicht so zerbröseln wie es tut. Was das nu wieder ist... (nein, es läuft keine Aufnahme).


    HTH,
    Andre.

  • Danke noch mal für die schnellen Antworten, werde dann berichten ob es geholfen hat.
    Wird aber bein meiner 1,5 TB Platte wohl etwas länger brauchen.


    DM 8000s 1,5 TB
    PVR 600s 120GB

  • Hallo
    ich habe das gleiche Problem, nur komme ich mit der Instalation der beiden Programme nicht klar, und möchte nichts kaput machen.
    Da ich erst neu dabei bin, könnte mir jemand da ein wenig unter die Arme greifen, und es etwas genauer erklären?
    Ich bedanke mich schon mal im vorraus.


    Gruß Paula