Defrag Festplatte

  • Hallo
    Ich bekomme es auch irgendwie nicht zum laufen.


    Gruß Zopel


    DM 8000s 1,5 TB
    PVR 600s 120GB

  • Quote

    Originally posted by ABPSoft
    ... aber man kann sich - wenn mal wieder etwas mehr Platz auf der Platte ist - der Selbstheilungskräfte des ext3 bedienen, indem man schlimm zerhäckselte Files einfach kopiert.


    Das hat aber Grenzen. Ich habe hier das FS gerade in einem Zustand, wo praktisch jede Kopie hinterher mehr extents hat als das Original. Oder besser gesagt, ich habe wohl gerade eine Wüste von kleinen "Löchern" freigegeben, die als Nebenoptimum befüllt werden. Beim dritten Kopieren war ich dran vorbei, danach wurde es wieder schlechter:

    Code
    root@dm7020hd:/media/hdd/movie# /home/root/utils/filefrag defrag*/*
    defrag01/20120420 2111 - kabel eins - Body of Proof.ts: 467 extents found, perfection would be 12 extents
    defrag02/20120420 2111 - kabel eins - Body of Proof.ts: 549 extents found, perfection would be 12 extents
    defrag03/20120420 2111 - kabel eins - Body of Proof.ts: 74 extents found, perfection would be 12 extents
    defrag04/20120420 2111 - kabel eins - Body of Proof.ts: 402 extents found, perfection would be 12 extents


    Das manuell zu machen, hat was von einem Schiebepuzzle und ich will das niemandem zumuten, der das nicht aus reinem Interesse probieren will. Am besten also Warten auf XFS, das hat "allocsize" und es hat einen der besten Online-Defragger in diesem Umfeld (xfs_fsr), man kann endlich wieder löschen, wenn man gerade will etc. Nur der Übergang wird interessant - NAS ausleihen zum Platteninhalt-Zwischenparken ist wohl angesagt...


    Andre.

  • Quote

    Original von netman
    Versuche erst einmal einen Filesystemcheck. Bei GP3 geht das via BluePanel - Gerätemanager.


    Gibts das beim GP2 auch ?


    Gruß MMS