Übertragungsrate Netzwerk

  • Hi,


    ich hab heute festgestellt, dass meine Dreambox 7025 sehr langsam per Netzwerk Daten überträgt.
    Ich komme auf gerade mal 1MB pro Sekunde...:(


    Kabel habe ich bereits getauscht...auch den Switch mal rausgenommen...keine Besserung
    Von GP4.7 auf GP4.6 runter...keine Besserung...


    Kann es sein, dass sich mein NIC verabschiedet hat?


    Hier mal die ethtool und ifconfig ausgabe



    Code
    root@dm7025:/media/hda1# ifconfig
    eth0 Link encap:Ethernet HWaddr 00:09:34:1B:D9:04
    inet addr:192.168.2.40 Bcast:192.168.2.255 Mask:255.255.255.0
    UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    RX packets:11598 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:15668 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 txqueuelen:1000
    RX bytes:4514699 (4.3 MiB) TX bytes:18090822 (17.2 MiB)
    Interrupt:33 Base address:0x2000


    Hat jemand eine Idee?

    DM8000 via NFS an QNAP TS439 4TB RAID 5

  • Hi,
    mit welchem Programm hast Du die Geschwindigkeit getestet? Mal ein anderes Programm versucht?


    ciao

    ---
    7020, Combo, Solo2, Ultimo

  • Von Dreambox auf Router auf Mac-Mini per SCP 1MB/s
    Von TS439-NAS auf Mac-Mini über Powerlan auf Router auf Mac-Mini per SCP ca 8MB/s


    Von Dreambox auf TS-439-NAS per NFS braucht er für 16MB ca 8 Sekunden


    Ich spiele gerade die Original Firmware von Dreammultimedia ein...mal sehen was dabei rauskommt.
    Viell. ist es ja wirklich die Box...und voila - ein Grund für die 8000 ;-)



    Sodele....Original Firmware bringt auch nur knapp 1MB/s.


    Da scheint wohl die Netzwerkkarte nen Schuss zu haben ....:(

    DM8000 via NFS an QNAP TS439 4TB RAID 5

    Edited once, last by MausFan ().

  • Sieht soweit OK aus...


    DM8000 via NFS an QNAP TS439 4TB RAID 5

  • Okey....liegt am Protokoll...SCP und NFS scheinen doch recht langsam zu sein...


    Per FTP vom Mac-Mini hole ich die Daten per 7MB/s...
    Von der TS439-NAS immerhin noch mit ca. 4MB/s...(blödes Powerlan) ;)


    Danke für die Antworten und sorry für die Störung :)....Thread kann geschlossen werden.

    DM8000 via NFS an QNAP TS439 4TB RAID 5

  • Und du wunderst dich, dass SCP so langsam ist?
    Bei SCP werden die Daten verschlüsselt - und das läuft über den Prozessor der Dream. Und der ist ja bekanntlich nicht gerade der schnellste.


    Um es auf den Punkt zu bringen: NFS und SCP sind beides relativ komplexe Protokolle, bei denen die Dream viel Prozessorzeit für die Aufbereitung der Daten benötigt, welche sie kaum hat. Und genau deshalb läuft der Transport dann auch nur schleppend. FTP ist demhingegen deutlich "einfacher" gestrikt - und das macht sich dann halt auch bei der Datenübertragung gleich "positiv" bemerkbar.

  • Quote

    Original von ReneRomann
    Und du wunderst dich, dass SCP so langsam ist?
    Bei SCP werden die Daten verschlüsselt - und das läuft über den Prozessor der Dream. Und der ist ja bekanntlich nicht gerade der schnellste.


    Um es auf den Punkt zu bringen: NFS und SCP sind beides relativ komplexe Protokolle, bei denen die Dream viel Prozessorzeit für die Aufbereitung der Daten benötigt, welche sie kaum hat. Und genau deshalb läuft der Transport dann auch nur schleppend. FTP ist demhingegen deutlich "einfacher" gestrikt - und das macht sich dann halt auch bei der Datenübertragung gleich "positiv" bemerkbar.


    Nein, NFS ist in keinster weise komplex. Ganz im Gegenteil. NFS wurde dafuer implementiert, dass es in ein 8Kilobyte ROM zusammen mit dem IP Stack passt, damit eine Sun 2 oder Sun 3 Workstation diskless booten kann.


    FTP verwendet eine 32 bit CRC Pruefsumme (im TCP Protokoll).
    NFS verwendet defaultmaessig UDP/IP und darin ist die Pruefsumme nur optional.


    SCP ist CPU lastig, klar.
    Aber NFS ist das resourcensparenste was es gibt, dagegen ist FTP ein echter CPU Killer.


    Gruss
    AC

  • Das SCP verschlüsselt ist mir auch klar...drum habe ich ja auch per NFS und FTP probiert um
    sicherzustellen, dass es am Protokoll liegt - was sich auch bestätigt hat...


    Aber das NFS und FTP so ein Unterschied bei mir macht wundert mich immernoch...
    Naja, bleib ich halt bei FTP wenn ich "schnell" große Daten rüberschaufeln muss :-D

    DM8000 via NFS an QNAP TS439 4TB RAID 5

  • Ich habe auch das Problem das meine FTP-Verbindung einfach sehr langsam ist.
    Im Schnitt sind es nur 300 KB/s !
    5 Stunden dauert es bis ein 5GB Film auf meiner Laptop Festplatte drauf ist.
    Habe es mit 2 Verschiedenen FTP Programme probiert, beide identisch langsam.
    Mein DM8000 ist mit Arcor WLAN-Router mit Netgear Powerline (Stromnetz) verbunden.
    Mit Netzwerkkabel ist es genauso langsam.
    Wo könnte das Problem sein ?


  • Hallo joe3052,


    Besorge dir ein mal einen Billigen Switch und schliss den mal zwischen DM8000 und PC an und den Arcor Router dazwischen weil das du nur 300KB/s ziehst kann ich nicht nach vollziehen



    bei mir Ziehe ich auf der 8000er 10-11MBit/s


    gruß


    Thor

  • Kannst du mir das bitte etwas genuer erklären mit dem anschliessen ?
    Was für ein switch brauche ich da ?
    Danke !

  • Du brauchst 'nen ganz "normalen" 10/100 MBit/s Netzwerk-Switch. Je nach Anzahl deiner Netzwerkgeräte mit mehr oder weniger Ports.
    4 Ports sind die kleinsten, 4 hast du schon belegt (1x Rechner, 1x Router, 1x Dreambox, 1x Powerline)
    Und nimm das Powerline auch an den Switch ran...


  • Wie ist deine DM8000 jetzt angeschlossen? Per WLAN oder per Powerline?


    Powerline selber kann sehr störanfällig sein. Meine NAS hängt per Powerline am WRT610N-Router.
    Ein FTP von DM7025 -> NAS (Powerline) bringt Datenraten von ca. 3-4 MB/s
    Ein FTP von DM7025 -> Mac-Mini (100MBit) bringt Datenraten von ca 7-8 MB/s


    Hängt die Powerline an einer Verteilersteckdose oder direkt an einer
    Steckdose aus der Wand? Je mehr Geräte an der Verteilersteckdose sind,
    desto mehr Störung kann auftreten. Ich hab von Fällen gehört, da war
    ein Netzteil schuld, dass gar keine Übertragung möglich war.


    Die Verkabelung kann auch ein Problem sein. Alte Häuser sind dafür nicht
    ausgelegt.


    Falls dein Laptop noch ein schlechtes WLAN-Signal hat, geht die Übertragung
    nochmal in den Keller.


    Wenn möglich teste mal die Verbindung direkt.
    DM8000 per Netzwerkkabel an Router
    Laptop per Netzwerkkabel an Router


    Falls Du nicht genug Steckplätze hast, dann brauchst Du einen Switch,
    wie bereits erwähnt.

    DM8000 via NFS an QNAP TS439 4TB RAID 5

  • Habe jetzt den DM8000 direkt mit einem Netzwerkkabel mit Router verbunden (ohne powerline switch) und jetzt hauts richtig hin !
    Im Schnitt ca 2500 kbytes !
    Vielen Dank euch allen für eure Hilfe !!!

  • Quote

    Original von joe3052
    Habe jetzt den DM8000 direkt mit einem Netzwerkkabel mit Router verbunden (ohne powerline switch) und jetzt hauts richtig hin !
    Im Schnitt ca 2500 kbytes !
    Vielen Dank euch allen für eure Hilfe !!!


    2.5Mbit/s ist allerdings immer noch viel zu langsam...


    Gruss
    AC

  • Bei mir ist dasselbe! :rolleyes:


    Hab super Downloadraten mit dem Laptop per WLan, also denke ich, daß das WLan-Netzwerk funktioniert.
    Aber die FTP Verbindung hängt wirklich und ich bekomme auch nur die 300 kb hin.


    Was kann man da noch einstellen?

  • Hast du die Box per WLAN dran?
    Weil dann würde es mich nicht wundern, wenn der Empfang der Box vielleicht das Problem ist.

  • Ja hängt per WLan dran. Wäre es dann ratsamer eine WLan Bridge mit Kabel hinzustellen?
    Ein komplette Kabel Lösung ist leider gar nicht machbar.