FanControl2 - Lüftersteuerung [05.03.2013]

  • Hatte gerade einen Greenscreen beim Abfragen der Festplattentemperatur mit der Menütaste. Image ist das neueste iCVS vom Wochenende mit GP3. Das Ganze befindet sich im Flash. Die Festplatte ist von Samsung (HD503HI).

  • Wat denn das für ein Mist??


    OSError: [Errno 12] Cannot allocate memory


    smartctl bekommt keinen Speicher mehr. Das ist ja ein "externes" Programm welches FC2 für das Auslesen der HDD-Temperatur benutzt. Somit hat da FC2 keinen Einfluss drauf, außer man benutzt es nicht. Hoffe es ist ein einmaliges Problem, weil etwas Anderes gerade den Hauptspeicher vollgemüllt hat. smartctl selber ist ja noch die gleiche Version im Image und hat sich somit nicht verändert.


    Also leider keine Idee.
    Kannst es ja noch mal probieren, bzw. smartctl im Telnet aufrufen, ob es dort auch passiert..
    Jörg

  • Hallo joergm6 gestern wollte ich meiner DM8000 ein wenig Beine beim booten machen und habe deswegen das WebIF gelöscht, da ich es nicht nutze.
    Daraufhin kam beim booten ein Greenscreen von Fancontrol2.
    WebIF wieder installiert und die Welt war in Ordnung.


    Benötigt Fancontrol2 zwingend das WebIF?
    (Wenn ja, könntest du es im ersten Post ergänzen, um anderen Usern den Greenscreen zu ersparen?)

  • Hallo F_brandt,
    ja FC2 benötigt das WebIF. Danke für den Hinweis, man merkt es ja nicht, da das WebIF immer installiert ist. Werde bei Gelegenheit in FC2 das Vorhandensein des WebIF abfangen.
    Jörg

  • Super, dann weiß ich da ja bescheid und freue mich, dass ich auch mal was rausfinden konnte

  • Hm, so ganz verstehe ich das ganze noch nicht.
    Ich habe einen PWM Lüfter bei mir eingebaut.


    Also folgendes eingestellt:


    Lüftertyp: 4pin
    Lüfter aus im Standby: Ja, außer bei Aufnahme oder HDD
    min Drehzahl rpm: 500
    max Drezahl rpm: 2500
    Ruhe Temperator C: 40
    Ende Temperatur C: 50
    Anfangs Spannung: 255 (soll man ja bei RPM Lüftern)
    Anfangs PWM 70 (hier weiß ich nicht genau was ich einstellen muss)


    Aktuelle rpm steht dann: 2490


    mach ich dann prüfen steht da:


    Min Fan Start 1500 rpm bei PWM=0
    Min Fan Stop 1500 rpm bei PWM=0 (!!> 500) (was bedeutet das?)
    Max Fan 3900 rpm bei PWM=255 (OK)
    Erweiterter Regelbereich (was beudetet das?)
    Min Fan Start 810 rpm bei VLT=167 und PWM=0
    Min Fan Stop 810 rpm bei VLT=85 und PWM=0 (!!>500)
    Max Fan 3930 rpm bei PWM=255 und VLT=500 (OK)


    Danke schonmal für Hilfe

  • Hallo RedhousePils,
    Ich fange mal beim Prüfen an:
    Du hast Spannung auf 255. Hier dreht der Lüfter bei kleinstem PWM-Wert (0) noch mit 1500rpm. Die eingestellten 500rpm werden also nicht erreicht. Auf dieses "Prob" wird durch !! hingewiesen. Das !! ist nur ein Hinweis und beeinflusst nicht die Regelung (man muss es sich nur Bewusst sein und überlegen ob die Einstellungen wirklich so richtig sind).
    PWM-Lüfter werden eigentlich nur über PWM-Regler gesteuert, aber auch eine Spannungsanpassung versucht FC2, wenn der PWM-Bereich nicht ausreicht (erweiterter Regelbereich). Die kleinste Drehzahl ist ja 810rpm wenn man zusätzlich die Spannung absenkt.
    Um wieder nur den PWM-Bereich regeln zu müssen, kann man vorsichtig die Spannung von 255 auf z.B. 200 absenken und dann z.B. die min Drehzahl auf 900. Weiter runter würde ich nicht gehen, auch wenn da 810 steht. Senkt man die Spannung bei PWM-Lüftern zu weit ab, laufen diese plötzlich garnicht mehr, da die interne Elektronik eine gewisse Spannung zum Arbeiten benötigt.
    Hier hilft nur ein wenig Experimentieren, wenn man eine geringere Drehzahl wünscht. Ein verringern der Spannung verringert aber auch die maximale Drehzahl!


    Anfangs PWM: Hier stellt man einen Wert/Drehzahl ein, mit welcher Drehzahl der Lüfter beim Starten der Box anfänglich laufen soll. Also irgendwas niedriges, damit der Lüfter am Anfang nicht losjault. Ab diesen Einstellungen fängt FC2 dann an zu regeln.


    Gruß Jörg

  • Ich bin vor kurzem vom GP5.1 bei meiner DM8000 auf das iCVS (neueste Version) umgestiegen. Dabei habe ich über das Bluepanel FanControl2 installiert und einen zusätzlichen SAT Tuner eingerichtet bzw. verbaut.


    Der Lüfter läuft mit den gleichen Einstellungen nun merklich lauter als mit dem alten Image. Kann es sein das der zusätzliche SAT Tuner die Box um so viel wärmer macht?

  • Quote

    Original von MaVeRiCks
    Ich bin vor kurzem vom GP5.1 bei meiner DM8000 auf das iCVS (neueste Version) umgestiegen. Dabei habe ich über das Bluepanel FanControl2 installiert und einen zusätzlichen SAT Tuner eingerichtet bzw. verbaut.


    Der Lüfter läuft mit den gleichen Einstellungen nun merklich lauter als mit dem alten Image. Kann es sein das der zusätzliche SAT Tuner die Box um so viel wärmer macht?


    Am Image liegt es nicht, also wird die Hardware schon mehr Stom ziehen.
    Ich kann an der Lüfterdrehzahl erkennen,
    Standby
    SD
    HD
    2xHD
    ...
    Es macht also einen Unterschied, was gerade aktiv ist. Allerdings hätte ich erwartet, das der reine Einbau des Tuner keinen großen Unterschied machen sollte.
    Jörg

  • Dachte ich auch.


    Gibt es irgendwo ein How to damit ich den Lüfter wirklich optimal einstellen kann?


    Momentan habe ich eine Temp. von max 45 Grad.

  • 1. post PDF ;)


    und das ist eine persönliche sache, aber ich glaube 45 Grad sind schon OK


    Bernd

  • welchen lüfter?



    Doch nicht DMM original?


    Bernd

  • Quote

    Original von MaVeRiCks
    Das schon, nur leider zu laut! :)


    Dann leider den falschen Lüfter eingebaut :D . Von den Drehzahlen würde ich auf einen 60mm tippen, das geht dann nicht besser. Nimm einen 92er oder lasse höhere Temperaturen zu (z.B. >= 47°C).
    Jörg

  • Könnte man in der Grafik Chart noch zusätzlich zu "Box On"eine Linie aufnehmen, die anzeigt, wann über das WebInterface gestreamt wird? Webstreams fallen ja nicht unter Box-On!


    Klasse Plug-in! Weiter so!

  • @ MaVeRiCks,


    ....auch ich habe es gewagt einen 92mm PWM-Lüfter mit Halterung einzubauen. Ich habe mich für den be-quiet SilentWings entschlossen. Diese Ausführung verfügt über einen gummierten Lüfterrahmen der die Übertragung von Schwingungen vermeidet.
    Die Halterung habe ich von einem User aus dem Forum.
    Der Einbau war nicht schwer, allerdings die Befestigungsstifte vom Lüfter waren für den Umbau nicht geeignet. Ich habe mir dafür Messingschrauben aus dem Baumarkt geholt, die konnte man nachträglich problemlos kürzen (sehr wichtig).


    Ich stelle mal ein paar Bilder rein, bekanntlich sagen Bilder mehr als Worte.....


    Der Lüfter ist seit wenigen Tagen in meiner DM8000. Bei 25° C Zimmertemperatur erreicht die Box ca. 45°-46° C , der Lüfter dreht zwischen 600-700 Umdrehungen und ist absolut nicht hörbar, das ist der Wahnsinn. Erst ab 1100-1200 Umdrehungen kann man den aus nächster Nähe hören - wenn überhaupt ! ! ! Also, für mich war der Lüfter die richtige Entscheidung.


    Hier die Bilder:
    KLICK

    Dreambox: DM8000
    WD10EADS
    Samsung SN-T083A
    Externe Speichermedien: keine
    Welches Image: GP3
    Kathrein CAS 90 R
    2x LNB: UAS 584
    SUM 928 (Unicable)

  • Kann mir jemand von euch sagen wo ich genau was einstellen muss das die Box auch ca. 47 Grad warm werden darf.


    Habe mich gerade mit den Einstellungen gespielt - momentan läuft aber der Lüfter immer an und aus - Temp momentan ist ca. 45 Grad.

  • hast du schon mal "gelb" gedrückt um deine einstellungen zu kontrollieren?


    Könnte sein das du einen wert eingegeben hast der zu niedrig ist, und das der fan dadürch anhält



    Poste sonst mal deinen einstellungen (screenshot)


    Bernd

  • oder vielleicht hast due ein verhältnis wie in diesen post


    must du mal ein par post weiter lesen, das ist dan gelöst


    gruss,


    Bernd