ORF tauscht Smartcards im ersten Quartal 2010 aus

  • wie lange noch weiß nur der ORF, wenn deine charge abgeschalten wird.



    normal kriegst du eh ein schreiben vorher...


    bis zum april 2010 is ja eh eine freischaltung da, ob da ncoh eine kommt, oder vorher ein deaktivierungs emm kommt, weiß niemand ausser dem orf :)


    mfg

    HIER KÖNNTE AUCH IHRE WERBUNG STEHEN - nein JOKE :hurra:


    DM920 1xCombo S2X-MS/1x Twin S2X-MS mit FAN,LED,Heatsink MOD + HK2k2 Quadmouse
    DM900 1xTwin S2 LED MOD
    DM8000 2xS2 1xC 1xT div. MOD
    TBS5927
    Wavefrontier T90: 39E-36-33/31,5-28,2-26-23,5-21,5-19,2-16-13<-10/9->7-4,8-3/1,9-0,8-4/5-8-12,5W
    Selfsat 30W
    Selfsat 51,5/52E
    85cm USALS Testanlage
    180cm PFA Drehbar:37,5W-68E



  • ok danke für die auskunft!!!!!! hoffe nicht das ich mir eine neu muss besorgen!!!! das ist schwer!

  • wieso?


    kannst ja einfach beim orf anfordern wennst das schreiben bekommst.

    HIER KÖNNTE AUCH IHRE WERBUNG STEHEN - nein JOKE :hurra:


    DM920 1xCombo S2X-MS/1x Twin S2X-MS mit FAN,LED,Heatsink MOD + HK2k2 Quadmouse
    DM900 1xTwin S2 LED MOD
    DM8000 2xS2 1xC 1xT div. MOD
    TBS5927
    Wavefrontier T90: 39E-36-33/31,5-28,2-26-23,5-21,5-19,2-16-13<-10/9->7-4,8-3/1,9-0,8-4/5-8-12,5W
    Selfsat 30W
    Selfsat 51,5/52E
    85cm USALS Testanlage
    180cm PFA Drehbar:37,5W-68E



  • Möglicherweise wird Nep das Schreiben nicht automatisch bekommen ;-)


    Aber mal ganz im Ernst, es ist doch egal ob man das PayTv oder Grundverschlüsselung nennt. Es sollte doch möglich sein die Lizenzen für Sendungen nach Anzahl der Smartcards im Umlauf zu bezahlen. Also könnte ich doch problemlos die Öfis in NL oder Österreich zahlen. Die haben mehr Gebühren und können damit mehr Lizenzen kaufen. Schließlich machen die Schweizer das ja auch für Auslandsschweizer.
    Die Privaten Sender sind mir da ziemlich egal. Die Senden dort schau ich wegend er Werbung sowieso nur indirekt indem ich sie aufzeichne und später schau und dabei die Werbung rausschmeiße. Ich lasse mich doch nicht nötigen mir diesen Mist anzuschaun....

  • Aleksander0


    Quote

    Als Österreicher kann eine ORF-Smartcard automatisch und ohne zusätzlicher, monatlicher Kosten beantragen, wenn man die Rundfunkgebühr zahlt.


    das stimmt so nicht ganz, 50 Euro kostet die Karte (Aktivierungsgebühr) einmalig, aber eben zusätzlich zur Grundgebühr! <-- Meiner Meinung nach eine echte Sauerrei!



    lg Borealis

  • "ohne zusätzlicher, monatlicher Kosten" stimmt schon, schließlich steht hier nichts von einmaligen Kosten. ;)
    Mittlerweile ist man ja nicht mehr gezwungen, über Sat zu schauen, wenn man den ORF digital empfangen will, man kann ja auf DVB-T ausweichen, ohne Kartenkosten.

    Gruß
    FendiMan


    Dreambox 7000S mit Samsung HD400LD (400GB), Gemini 4.50 im Flash
    Dreambox 8000S mit WD15EADS (1,5TB), OoZoon im Flash, Gemini 4.60 am Stick

  • Quote

    Original von FendiMan
    "ohne zusätzlicher, monatlicher Kosten" stimmt schon, schließlich steht hier nichts von einmaligen Kosten. ;)
    Mittlerweile ist man ja nicht mehr gezwungen, über Sat zu schauen, wenn man den ORF digital empfangen will, man kann ja auf DVB-T ausweichen, ohne Kartenkosten.


    Nur mit dem Nachteil das diese Lösung Augenkrebs verursacht ;)


    Darum hoffe ich das das CCcam bald eine Lösung für die ICE auf die Beine stellt sonst wird das dünn.


    Mfg

  • ORF: Tausch der Smartcards erneut verschoben


    Der österreichische Rundfunk ORF verschiebt den für das erste Quartal 2010 geplanten Austausch der Smartcards für den Satellitenempfang erneut.


    Ursprünglich war der Tausch der Karten bereits für den Herbst 2009 vorgesehen, dann wurde auf das erste Quartal 2010 verschoben. Heute berichtet das österreichische Nachrichtenportal “derStandard” erneut von einer Verschiebung des Austausches. Die Tauschaktion sei nun für das 2. Quartal 2010 vorgesehen, so der Nachrichtendienst.


    Der Tausch der Smartcards soll Angaben des ORF zufolge im ersten Schritt mehr als 100.000 Smartcards betreffen.


    Quelle: hdtv

    TunerA: Multifeed
    13°O, 19,2°O, 23,5°O, 28,2°O
    TunerB: LAMINAS OFC-1200
    45°O, 42°O, 40,0°O, 39°O, 36,0O, 33,0°O, 31,0°O, 28.2°O, 26,0°O, 23.5°O, 21,6°O, 19.2°O
    , 16,0°O, 13°O, 10,0°O, 9°O, 7°O, 5°O, 4,8°O, 0,8°W, 4°W, 5°W, 7°W, 8°W, 11,0°W, 12.5°W
    , 15°W, 18,0°W, 22,0°W, 24,5°W, 30°W
    TunerA/B: In Gebrauch
    0,8°W, 9°O, 13°O, 19.2°O, 23.5°O, 28.2°O
    Dreambox: 7000, 7020SI, 7020HD
    Telekom-Entertain

  • Der Österreichische Rundfunk (ORF) verschiebt den Austausch seiner schon etwas betagten Smartcards, die für den Empfang der über Satellit ausgestrahlten verschlüsselten Programme notwendig sind.


    Fünf Jahre garantieren die Hersteller für die Sicherheit der Karten, die ersten sind nun aber schon sieben Jahre alt: Inzwischen stünden Hunderttausende zum Tausch an, berichtete die Tageszeitung "Der Standard" in ihrer Donnerstagsausgabe. Laut ORF ist noch kein Starttermin fixiert. Im Generalswahljahr 2011 vergräme man nur ungern das Publikum, hieß es, denn neue Smartcards kosteten mindestens 20 Euro - und können auch nicht mehr als die alten.


    Der öffentlich-rechtliche Sender codiert seine Programme über Astra, um Geld zu sparen. Faustregel: Je größer die Anzahl der potentiellen Rezipienten, desto mehr Geld kostet Hollywood-Ware.



    CI+ als künftiger Standard beim ORF


    Erst kürzlich war bekannt geworden, dass die Sendetochter des ORF künftig auf die verbraucherfeindliche CI+ Schnittstelle bei HDTV-Programmen setzt. Die Exklusiv-Geschichte der SAT+KABEL greift der "Standard" in seiner heutigen Ausgabe in einem Beitrag auf. Darin erklärt ORS-Sprecher Michael Weber zwar, dass Einschränkungen für Aufnahmen oder Vorspulen für die ORF-Programme "keinesfalls geplant" seien, widerspricht sich aber umgehend selbst: Alleine wenn Rechteverkäufer in Einzelfällen darauf bestünden, müsste der ORF diese Möglichkeit haben.


    von sat und kabel


    "Grausamkeit" als ORF-Option: HDTV-Boxen müssen Aufnahme sperren können
    11. August 2010, 18:58
    Keine Aufnahme, kein Vorspulen, Überspringen: Sat+Kabel widmet sich einer "Liste der Grausamkeiten" der ORF-Sendertochter


    Keine Aufnahme, kein Vorspulen, Überspringen: Sat+Kabel widmet sich einer "Liste der Grausamkeiten" der ORF-Sendertochter. Das deutsche Branchenmagazin berichtet, welche technischen Möglichkeiten die Wiener ORS von neuen HDTV-Satellitenempfängern mit einer bestimmten Karten-Schnittstelle (CI+) verlangt. Das Sat+Kabel "zugespielte" Papier ist übrigens auf der Webseite der ORS abrufbar - wo es ein Leser des STANDARD entdeckte.


    Einschränkungen für Aufnahme oder Vorspulen seien keineswegs für die ORF-Programme geplant, betont ORS-Sprecher Michael Weber auf Anfrage. Alleine wenn Rechteverkäufer in Einzelfällen darauf bestünden, müssten ORS beziehungsweise ORF diese Möglichkeit haben. "Damit man rechtzeitig drauf schaut, dass man's hat, wenn man's braucht", legt Weber Josef Kirschners Bauspar-Philosophie aufs TV um.


    Die deutschen Fernsehkonzerne um RTL und ProSieben forderten dieselben Möglichkeiten für ihre HDTV-Kanäle, ergänzt Weber. Und: CI+ werde nicht alleiniger ORF-Standard für HDTV.


    Sat + Kabel bemängelt zudem: Der ORF verlangt von HDTV- Decoderproduzenten, dass seine Programme automatisch ganz vorne im Raster stehen. "Das tun wir schon bisher", sagt Weber.


    Kartentausch aufgeschoben


    Immer weiter nach hinten verschiebt der ORF indes den Tausch seiner Satellitenkarten. Fünf Jahre garantieren die Hersteller ihre Sicherheit, die ersten zählen nun sieben Jahre. Inzwischen stehen Hunderttausende zum Tausch an. Laut ORF ist kein Starttermin fixiert. Im Generalswahljahr 2011 vergrämt man nur ungern das Publikum: Das soll 20 oder mehr Euro pro Karte zahlen, damit es wie bisher ORF sieht. (red, DER STANDARD; Printausgabe, 12.8.2010)


    von der standard

  • Post vom Wiener Küniglberg sorgt derzeit bei vielen Gebührenzahlern für Riesenärger. Betroffen sind jene Österreicher, die ORF über einen Satelliten- Receiver empfangen. Was bislang einigen entgangen sein dürfte: Die dafür notwendigen Digital- Karten haben nur eine begrenzte Lebensdauer und werden deaktiviert.


    Georg P. traute seinen Augen nicht. Der Wiener schaute nicht gerade fern, sondern in ein Schreiben des ORF. Demnach sei die Digital- Sat- Karte, die in einem der Receiver steckt, offenbar kurz davor, den Geist aufzugeben: Am 12. März 2013 wird die Karte deaktiviert. Nach mehr als fünf Jahren seien "Funktionsfähigkeit und die Sicherheit des Verschlüsselungssystems gefährdet".


    Eine neue Karte muss bestellt werden – und damit gleichzeitig ein auf fünf Jahre befristeter Nutzungsvertrag. Zu tief will man den Zwangsgebührenzahlern dann doch nicht ins Börsel fahren: Im Rahmen einer "Aktion" kostet die neue Karte bis 30. Juni 2013 "nur" 14,90 Euro, danach 45 Euro. Auf "Krone"- Anfrage hieß es vonseiten des ORF: "Die Übertragung via Satellit ist eine freiwillige Zusatzleistung."



    INFO >>>TEXT QUELLE


    cu.
    FirstAid

  • der ganze orf is' a sauerei.

    schöne grüße,
    sascha


    TVR - because loud is not enough

  • hab ich auch diese Woche per Post bekommen - schade dass die 14,9 dafür wollen - aber das kann ich mir gerade noch leisten :D

  • Kann mir wer eine besorgen? Zahle auch gerne mehr?

  • Quote

    Original von aldoa1
    Kann mir wer eine besorgen? Zahle auch gerne mehr?


    da mußt du umziehen nach .at :P