Support-thread für OoZooN CVS images für die 8000 aus dem enigma2 3.1 "release" zweig

  • Dreamup gibts schon länger, Nullmodemkabel auch ...

    Edited once, last by gutemine ().


  • Teste mal mit nullmodem, wenn die box nicht antwortet, was sie bei mir letzte woche nicht mehr tat, musst du sie einschicken. Laut bericht von DM wurde in meiner das Netzteil getauscht. Box war 5 Werktage weg und läuft wieder :)


    Super support :hurra:

    DM 8000 CVS 2.0, DM 800 CVS 2.0 , Synology 109+ und anderes

  • GuteMine


    He ;( Danke für die aufmunternden Worte ;) :tongue: :tongue:
    Alles wieder gut!


    Aber trotzdem hab ich immer noch ein Problem


    Ich habe eine USB HDD am hinteren USB angeschlossen


    Die wird per Autofs als sdg1 gemountet
    Gelabelt hab ich sie auch als hddusb ich finde sie auch in der deviceliste


    root@dm8000:~# f
    /dev/sda
    /dev/sda1
    /dev/sdb
    /dev/sdb1
    /dev/sdc
    /dev/sdc1
    /dev/sdd
    /dev/sde
    /dev/sdf
    /dev/sdg
    /dev/sdg1


    --------------------------------
    root@dm8000:~# find /dev/di*
    /dev/disk
    /dev/disk/by-label
    /dev/disk/by-label/HDDUSB
    /dev/disk/by-label/SD
    /dev/disk/by-label/HDDINT
    /dev/disk/by-uuid
    /dev/disk/by-uuid/07665b07-e461-4dd2-8853-75bc010c0df6
    /dev/disk/by-uuid/6414-13A5
    /dev/disk/by-uuid/091c62d5-81cd-4581-bd18-9a72fdafda3a
    /dev/disk/by-uuid/7948bdb8-5898-20cc-a49a-14615c0cceb5
    /dev/disk/by-id
    /dev/disk/by-id/scsi-1WD_15EADS_External-part1
    /dev/disk/by-id/scsi-1WD_15EADS_External
    /dev/disk/by-id/scsi-SATA_WDC_WD20EARS-00_WD-WCAZA3024165-part1
    /dev/disk/by-id/scsi-SATA_WDC_WD10EAVS-00_WD-WCAU40376194-part1
    /dev/disk/by-id/scsi-SATA_WDC_WD20EARS-00_WD-WCAZA3024165
    /dev/disk/by-id/scsi-SATA_WDC_WD10EAVS-00_WD-WCAU40376194
    -------------------------------------
    Wenn ich jedoch versuche sie irgendwie per fstab nach /media/ zu mounten
    haut das nicht hin!
    Ich habe schon alle erdenklichen einträge in der fstab probiert


    hier meine aktuelle fstab


    -------------
    rootfs / auto defaults 1 1
    proc /proc proc defaults 0 0
    devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
    usbfs /proc/bus/usb usbfs defaults 0 0
    /dev/mtdblock2 /boot jffs2 ro 0 0
    tmpfs /var tmpfs defaults 0 0
    tmpfs /tmp tmpfs defaults 0 0
    /dev/sda1 /media/hddext auto defaults 0 0
    /dev/sdb1 /media/hddint auto defaults 0 0
    /autofs/sdg1 /media/hddusb auto defaults 0 0
    /dev/disk/by-label/SD /media/sd auto defaults 0 0
    -----------------------------
    Wie gesagt sdg1 hab ich schon versucht mit /dev/sdg1 oder als /dev/disk/by-label/HDDUSB auch als /dev/disk/by-id/scsi-1WD_15EADS_External-part1 auch diverse Ziele wie /media/cf hab ich probiert.
    Kopfkratz............
    Natürlich kann ich ja als movie homeverzeichniss den Pfad /autofs/sdg1/movie nutzen aber ich möchte ja wissen warum das nicht in der fstab geht!


    Kann mich mal wer auf die richtige spur bringen?

    Rühme dich nicht mit deinen Erfolgen - deine Misserfolge machen dich zu dem was du bist!

  • Hier mal der Output von df -h


    Filesystem Size Used Available Use% Mounted on
    /dev/root 248.0M 50.8M 197.2M 20% /
    udev 2.0M 360.0K 1.6M 18% /dev
    /dev/mtdblock2 7.0M 3.0M 4.0M 43% /boot
    tmpfs 74.2M 740.0K 73.5M 1% /var
    tmpfs 74.2M 28.0K 74.2M 0% /tmp
    /dev/sda1 916.9G 163.4G 707.6G 19% /media/hddext
    /dev/sdb1 1.8T 1.3T 430.7G 75% /media/hddint
    /dev/disk/by-label/SD
    1.8G 160.0K 1.8G 0% /media/sd


    dann sfdisk -l


    root@dm8000:~# sfdisk -l


    Disk /dev/sda: 121601 cylinders, 255 heads, 63 sectors/track
    Units = cylinders of 8225280 bytes, blocks of 1024 bytes, counting from 0


    Device Boot Start End #cyls #blocks Id System
    /dev/sda1 * 0+ 121600 121601- 976760001 83 Linux
    /dev/sda2 0 - 0 0 0 Empty
    /dev/sda3 0 - 0 0 0 Empty
    /dev/sda4 0 - 0 0 0 Empty


    Disk /dev/sdb: 243201 cylinders, 255 heads, 63 sectors/track
    Units = cylinders of 8225280 bytes, blocks of 1024 bytes, counting from 0


    Device Boot Start End #cyls #blocks Id System
    /dev/sdb1 0+ 243201- 243202- 1953513472 83 Linux
    /dev/sdb2 0 - 0 0 0 Empty
    /dev/sdb3 0 - 0 0 0 Empty
    /dev/sdb4 0 - 0 0 0 Empty


    Disk /dev/sdc: 957 cylinders, 64 heads, 63 sectors/track
    Units = cylinders of 2064384 bytes, blocks of 1024 bytes, counting from 0


    Device Boot Start End #cyls #blocks Id System
    /dev/sdc1 0+ 956 957- 1929244+ 6 FAT16
    /dev/sdc2 0 - 0 0 0 Empty
    /dev/sdc3 0 - 0 0 0 Empty
    /dev/sdc4 0 - 0 0 0 Empty


    Disk /dev/sdg: 182401 cylinders, 255 heads, 63 sectors/track
    Units = cylinders of 8225280 bytes, blocks of 1024 bytes, counting from 0


    Device Boot Start End #cyls #blocks Id System
    /dev/sdg1 0+ 182400 182401- 1465136001 83 Linux
    /dev/sdg2 0 - 0 0 0 Empty
    /dev/sdg3 0 - 0 0 0 Empty
    /dev/sdg4 0 - 0 0 0 Empty


    mache ich nun einen find /autofs/
    danach noch einmal df -h
    Siehe da nun ist sdg1 vorhanden


    root@dm8000:~# df -h
    Filesystem Size Used Available Use% Mounted on
    /dev/root 248.0M 50.8M 197.2M 20% /
    udev 2.0M 360.0K 1.6M 18% /dev
    /dev/mtdblock2 7.0M 3.0M 4.0M 43% /boot
    tmpfs 74.2M 740.0K 73.5M 1% /var
    tmpfs 74.2M 28.0K 74.2M 0% /tmp
    /dev/sda1 916.9G 163.4G 707.6G 19% /media/hddext
    /dev/sdb1 1.8T 1.3T 430.7G 75% /media/hddint
    /dev/disk/by-label/SD
    1.8G 160.0K 1.8G 0% /media/sd
    /dev/sdc1 1.8G 160.0K 1.8G 0% /autofs/sdc1
    /dev/sdg1 1.4T 1012.5G 384.5G 72% /autofs/sdg1
    root@dm8000:~#


    Ich krieg noch die Kriese!!!!
    Ist zwar nicht wirklich wichtig aber wissen will ich trotzdem warum das so merkwürdig ist!

    Rühme dich nicht mit deinen Erfolgen - deine Misserfolge machen dich zu dem was du bist!

  • das mounten per fstab einer USB disk ist nicht so einfach weil die fstab bereits zu so einem frohen Zeiptunkt gemountet wird wo meistens das USB device (weil Plug & Play) noch gar nicht vorhanden ist, womit es egal wir du es einträgst nicht funktionieren wird.


    Das merkst du daran, das wenn du mount /pfad_der_in_der_fstab_steht eingibst wenn die box gebootet ist sehr wohl funktioniert.


    Man kann aber z.B. ein rootdelay=10 in der autoexec.bat auf /boot in der 2. Zeile dazu machen damit der kernel entsprechend länger wartet.


    Wobei das alles nichts mit OoZooN seinem Image zu tun hat ...


    LG
    gutemine

    Edited once, last by gutemine ().

  • es gibt jetzt ein support board für OoZooN Images unter forum.oozoon.de

    mfg


    OoZooN


    .................................................................


    :403: Two Beer or not two Beer, that's the Question :408:


    aktuelle Nachrichten rund um OoZooN-Images gibt es auf Twitter