Aufruf zum Boykott der neuen Astra Satelliten HDTV Plattform HD+

  • Die weltweit größte Dreambox Community http://www.i-have-a-dreambox.com ruft zum Boykott der neuen Astra Satelliten HDTV Plattform HD+ auf


    Hamburg, den 20.8.2009: Die mit 210.000 Mitgliedern weltweit größte Dreambox Community und größtes, deutsches Forum rund um TV und Radio Empfang via Satelliten oder Kabel ruft zum Boykott der durch den Satellitenbetreiber Astra und der beteiligten Sendeanstalten mittels des neuen Übertragungsverfahren CI+ aufgebauten neuen Digital TV Plattform HD+ auf. Nach Meinung der Betreiber des Forums http://www.i-have-a-dreambox.com und den Nutzern dieser Internet-Plattform stellt die neue HD+ Plattform nur einen weiteren Versuch dar, im Zuge der Einführung von HDTV, Verbrauchern eine für sie nachteilige, technisch unnötige und mit hohen Kosten verbundene Technik aufzuzwingen.


    Nach den bisher bekannt gewordenen Plänen der Betreiber wird neue Empfangstechnik erforderlich sein. Will ein Verbraucher Sender auf der HD+ Plattform konsumieren, wird er gezwungen sein sich einen HD+ kompatiblen Receiver anschaffen zu müssen. Bereits vorhandene, für den digitalen Empfang geeignete Receiver, sind nicht kompatibel mit der HD+ Technik. Dabei steht der Begriff HD+ nur für das vermarktete Produkt, HD+ ist kein neuer oder besserer HDTV Standard sondern sagt nur aus, das das Verschlüsselungssystem CI+ zum Einsatz kommt.


    Zusätzlich wird mit der neuen Technik ein digitales Rechtemanagement (DRM) in den TV Konsum Einzug halten. Ähnlich wie es in der Musikindustrie mal gedacht war. Anhand des neuen Verschlüsselungssystems kann ein Sender zum Beispiel explizit bestimmen, ob eine ausgestrahlte Sendung vom Verbraucher aufgezeichnet, per Timeshift zeitversetzt angeschaut oder bei Werbeblöcken in Aufnahmen diese vorgespult werden kann. Weitere Nachteile ergeben sich dadurch, dass HD+ zertifizierte Receiver nur ein Verschlüsselungssystem pro Receiver nutzen können und dadurch Nutzer von ausländischen PayTV Anbietern zusätzliche Hardware nutzen müssten. Nebenbei wird durch die an einen Anbieter gebundene Empfangstechnik die Bildung eines Monopols unterstützt und die Investitionssicherheit der Verbraucher gefährdet.


    Ähnlich dem DRM-System der Musikindustrie wird hier der Versuch unternommen, vom Contentanbieter bis zum Konsumenten einen im Interesse der Anbieter geformten Vertriebskanal zu schaffen. Verbunden mit den dadurch entstehenden Nachteilen für die Kunden. Am Beispiel von DRM geschützter Musik ist ersichtlich, dass eine solche Kundengängelung auf Dauer nicht gewinnführend betrieben werden kann. Alle großen Online Musikhändler stellen ihre Systeme bereits heute auf nicht mit DRM verschlossene System um. Damit hat sich gezeigt, dass einzig ein System auf Dauer zu vermarkten ist, das dem Kunden einen größtmöglichen Freiraum einräumt.


    Gerade im Bereich des digitalen TV-Empfang hat sich außerdem in der Vergangenheit immer wieder gezeigt, dass sich durch ein restriktives Verschlüsselungssystem bzw. überhöhte Preise ein Wettlauf zwischen den Verschlüsselungsanbietern und einer technisch versierten Hackergemeinschaft um die Sicherheit der Crypto-Plattformen entwickelt hat. Durch diesen den Betreibern aufgezwungene Kampf sind diese gezwungen große Investitionen in die Weiterentwicklung der Verfahren zu tätigen. Zwar haben die Betreiber einen berechtigten Grund den von ihnen lizenzierten Content zu schützen und die Umgehung einer Verschlüsselung würde eine Straftat darstellen. Doch je größer die Einschränkungen für den Verbraucher durch die eingesetzten Verfahren sind, desto größer wird der Anreiz sein, diese Verfahren zu umgehen. Wiederum dadurch sind die Anbieter gezwungen ihre Plattformen ständig aufzurüsten, was im Endeffekt der Verbraucher über höhere Abonnementspreise wieder zahlen muss.


    Zusätzlich zum Kauf von neuen HD+ Receivern und HD+ Smartkarten sieht das Vertriebsmodell noch ein monatliche Grundgebühr von voraussichtlich 4,50€ (54€ im Jahr) vor. Wie derzeit bekannt werden voraussichtlich die deutschen FreeTV Sender RTL, RTL2 und Vox sowie Pro7, Sat.1 und Kabel1 in ihrer HDTV Version aufschaltet werden. Dadurch werden die Verbraucher dann zusätzlich zu der Werbung auf diesen Sendern über einen zweiten Weg zu Kasse gebeten. Der Mehrwert, der durch die HDTV Ausstrahlung geboten wird, rechtfertigt dabei aber nicht das Vorhaben, zusätzlich zur Werbefinanzierung eine Gebührenstruktur einzuführen und das derzeitige FreeTV in eine Art PayTV light zu verwandeln.


    Insgesamt macht das Konzept der geplanten Plattform nicht den Eindruck, als dass es die Verbreitung von HDTV fördern oder eine weite Nutzerbasis finden wird. Der Verbraucher wird sich keine Technik verkaufen lassen, die ihm unterm Strich nur Nachteile bringen wird, ähnlich wie es die Betreiber der entavio Plattform erleben durften. Dies beweisen Umfragen zum Thema in denen sich eine Mehrheit von ca. 80% der befragten Verbrauchern negativ oder ablehnend äußern. Statt dessen wird sich das in HDTV gesendete werbefinanzierte Fernsehen in Deutschland weiterhin nur verzögert etablieren.


    Aufgrund der geschilderten Umstände kann dem Verbraucher nur davon abgeraten werden, in die HD+ Technik einzusteigen und ihm nur empfohlen werden ihre Etablierung zu boykottieren.


    ###


    Wir rufen ausserdem alle unsere User und auch alle anderen Foren und Communities aus der SAT/Kabel/TV Szene auf, sich mit selbst kreierten Bannern, Avataren, Twitternachrichten oder anderen kreativen Ideen an diesem Aufruf zu beteiligen. Wir sind die Zielgruppe der HD+ Plattform und sollen uns diesem Diktat unterwerfen. Es liegt an uns ob sich dieses Produkt HD+ am Markt etablieren kann oder nicht.

    Es heißt auch nicht mehr Troll, sondern Netzbürger mit Frustrationshintergrund.
    <br>
    Leider muß ich es extra schreiben: Kein Support per PM. Privater Support hilft uns nicht weiter als Forum!

  • The worlds largest Dreambox community – http://www.i-have-a-dreambox.com – calls up to a boycott against the new Astra satellite plattform HD+


    Hamburg, 20th of July 2009: The with 210.000 registerated members worldwide largest Dreambox-community, and largest German board about TV and radio reception over satellite or cable calls up a boycott against the new digital TV plattform HD+, introduced by the satellite operator Astra and the involved broadcasting stations, using the new CI+ broadcasting process. According to the operators of http://www.i-have-a-dreambox.com and the user of that plattform, HD+ should be just another attempt to force the customers a disadvantageously, technically unnessecary, associated with high costs technology.


    As latest known informations by the operators are, there will be needed new receiving technology. If a customer wants to cunsum a broadcaster which is at the HD+ plattform, he will be forced to get a receiver with HD+ capability. Already existing receivers, which are capable to receive digital TV, are not compatible to the HD+ technology. HD+ is not a new or better standard for HDTV, but it only tells, that the CI+ encryption system is used.


    In addition to, a new Digital Rights Management system (DRM) will be introduced into the TV consumption, similar is has been tryed by the music industry. With the new technology a broadcaster may determine, if a consumer can record, do timeshift or do fast forward in advertising breaks in records. Aditional disadvanteges are considered by the case, that HD+ certified receivers can only decrypt a single encrypting system, so that users of foreign broadcasting stations would have to use additional hardware. Just as a side effect, there is a support for the formation of a monopol and not guaranted customer investment security, binding the receiving technology to one single supplier.


    Similar the DRM system of the music industry, here is being done an attempt, to create a distribution channel starting at the content provider until the end user, which is just in the meaning of the providers. Associatet with every disadvantage for the customer. At the example of DRM protected music, you can see, that such customer manipulation can't be operated profitable for a long time. All big online music stores are switching to non DRM protected systems already now. This shows us, that the only way for a permanent marketing of a system is, to give the cusomer the maximum of freedom.


    Especially in the area of digital TV reception has been shown at the past, that through a restrictiv encryption system or excessive prices, has been a race between the encryption providers and a technically versed hacker community for the security of a crypto-plattform. Through this fight forced to the providers, they are forced to do large investations for the extension of there security sastems. The providers may have legitimated reason to protect licensed content and getting around the encryption would be a criminal offense, but the higher the restrictations for the cusomers through the esablished procedures are, the higher will be the incentive, to get around them. So the providers are forced to upgrade their plattforms again, which has to pay the customer with higher subscription prices in the end.


    In addition to buy a new HD+ receiver and HD+ smartcards, the distribution modell also provides a monthly base of 4,50 € (54 € a year). By now already known informations, the german Free-TV broadcasting stations RTL, RTL2 and VOX, as well as Pro7, Sat1 and Kabel1 will be introduced in their HD version. So customers will be asked to fund in a second way, in addition to commercials. The added value that comes through the HDTV broadcast can't be the justification to change Free-TV into a “Pay-TV-light“ system.


    Overall this concept doesn't make the impression to promote HDTV or to find a wide user base. The customer won't let him sale a technology which brings him only disadvantages, just as the providers from “entavio“ had to experience it. This is shown by polls arount that theme, where about 80% of the sorveyed are expressing negative or unfavorable. Instead of this, the advertising-financed, in HDTV broadcasted television will be delayed another time.


    Because of the shown circumstances, it can only be disadvised the customer, to board into the HD+ technology and boycott its esablishment.


    ###


    We call all our users and also other boards and communities from the Sat/Cable and TV scene, to participiate in this call with self created banners, avatars, twitter-messages or other creative ideas. We are the target group of the HD+ plattform and should subjugate this dictation. It depends on us, if the product HD+ can be established on the market or not.



    ###############################################
    Appel au boycott de la nouvelle plate-forme de TVHD par satellite Astra HD+


    La plus grande des communautés mondial de Dreambox http://www.i-have-a-dreambox.com lance un appelle au boycott sur la nouvelle plate-forme de TVHD par satellite Astra HD+


    Hambourg, le 20/8/2009: Les 210.000 membres de la plus grande communauté Dreambox du monde et du plus grand forum Allemand de télévision et radio par satellite et par câble, appels à un boycott contre la nouvelle plate-forme de télévision numérique HD+ présenté par l'opérateur de satellite Astra et des stations de radiodiffusion en cause utilisant le nouveau processus de radiodiffusion CI+. Selon l'exploitant du forum http://www.i-have-a-dreambox.com et des utilisateurs de ce cite Internet, la nouvelle plate-forme HD+ n'est qu'une tentative de plus, dans le cadre de l'introduction de la télévision haute définition (TVHD), d'imposer au détriment des consommateurs, d'une technologie inutile et à des coûts élevés.


    Selon les informations connus à ce jour, de nouveaux récepteurs seront nécessaires pour la réception. Si un consommateur veut regarder ces chaînes diffuser en HD+, il sera contraint d'acquérir un récepteur compatible HD+. Les récepteurs déjà existant pour la réception numérique ne sont pas compatibles avec la technologie HD+. Le nom HD+ est uniquement pour la commercialisation de ce produit. HD+ n'est pas une nouvelle technologie ou amélioration du standard de la TVHD, mais indique seulement que le système de cryptage CI+ peut être utilisé avec ce matériel.


    En outre, un nouveau système de gestion des droits numériques (DRM) sera introduit dans la consommation télévisuelle, similaire à l'idée de l'industrie de la musique. La mis en fonction du nouveau système de cryptage, permet a un diffuseur, par exemple, de déterminer explicitement si une émission à le droit d'être enregistrée par le consommateur en time shift, en différé ou d'autoriser l'avance rapide lors de projection publicitaire. Un autre inconvénient, est le fait que les récepteur certifiés HD+ ne pourront soutenir qu'un seul système de cryptage par récepteur, et donc que les utilisateurs de stations de radiodiffusion étrangères à péage serais obliger d'utiliser du matériel supplémentaire. Ce qui aura comme conséquence, de lier la réception technique et le fournisseur par un monopole en détriment l'investissement de la sécurité des consommateurs.


    De même que pour le système DRM de l'industrie musicale, une tentative de création d'un réseau de distribution à partir du fournisseur de contenu jusqu'à l'utilisateur final, l'avantage ne va que dans le sens des fournisseurs. Associant tous les désavantages pour le client. A l'exemple de la musique protégée par DRM, on voit que de telles manipulations, à la longue, ne peut être rentable. Tous les grands distributeurs de musique en ligne on d'ores et déjà changé leurs systèmes et sont passé à des systèmes non protégés DRM. Cela nous montre que la seule façon de fonctionner à long terme sur le marché, est de donner au consommateur le maximum de liberté.


    Surtout que dans le domaine de la réception de la télévision numérique a été démontré dans le passé, que par le biais d'un système de cryptage restrictif ou de prix excessifs, c'est créé une course entre les fournisseurs de cryptage et les communautés de hacker de haut niveau sur la sécurité des plates-formes de système de cryptage. Par cette lutte forcé les fournisseurs, ont été obligés de faire de grandes investissions pour l'extension de la sécurité de leur procédures. Certes, les opérateurs ont une raison légitime de protéger leurs contenus sous licence, et le contournement du cryptage serait un acte criminel. Mais plus il y a de restrictions pour les consommateurs, plus l'incitation à de telle procédures sera élevé. Là encore, les fournisseurs seront obligés de sécuriser leur plate-forme en permanence. Ce qui, au bout, engendrera un prix encore plus élevés d'abonnement à payer.


    En plus de l'achat de nouveaux récepteurs HD+ et des cartes HD+, le modèle de distribution prévoit également un abonnement mensuel qui devrait être à priori de 4,50 € (54 € par ans). D'après nos connaissances actuel, devraient êtres activé les chaines FreeTV Allemande RTL, RTL2 et Vox, ainsi que Pro7, Sat.1 et Kabel1, dans sa version TVHD. Ainsi, les consommateurs sont alors invités à financer une deuxième fois la publicité sur ces chaînes. Du coup, la diffusion de la TVHD est offerte, mais ne peut justifier ce projet qui en plus du financement par la publicité d'une structure, est de mètre en œuvre l'actuel FreeTV en une sorte de télévision à péage light.


    Globalement, ce concept ne fait pas l'impression de promouvoir la TVHD ou de trouver une large base d'utilisateurs. Le consommateur ne ce laissera pas vendre une technologie qui ne lui rapportera que des inconvénients, comme celles du fournisseur "entavio" qui en à fait l'expérience. Cela est attesté par les sondages sur le sujet dont une majorité d'environ 80% des consommateurs exprime des voix négatives ou hostiles. Au lieu de cela, la TVHD financés par la publicité télévisuel en Allemagne ne s'établis que très lentement.


    En raison de ces circonstances le consommateur ne peut être que déconseillée de ce lancer dans la technologie HD+, et seulement de recommandé de boycotter ca mise en place.


    ###


    Nous appelons également tous nos utilisateurs et tous les autres forums et des communautés du SAT / Câble / TV, a participer à cet appel lui-même en créant des bannières, avatars, twitter-messages ou d'autres idées. Nous sommes la cible de la plate-forme HD+ et nous ne nous soumettrons pas à leurs dictature. Il dépend de nous tous, si le produit HD+ peut ou non s'établir sur le marché.

    Es heißt auch nicht mehr Troll, sondern Netzbürger mit Frustrationshintergrund.
    <br>
    Leider muß ich es extra schreiben: Kein Support per PM. Privater Support hilft uns nicht weiter als Forum!

  • Es heißt auch nicht mehr Troll, sondern Netzbürger mit Frustrationshintergrund.
    <br>
    Leider muß ich es extra schreiben: Kein Support per PM. Privater Support hilft uns nicht weiter als Forum!

  • Dem kann ich nur zustimmen und es ist nichts hinzuzufügen.


    Ich freue mich, daß Ihr den Anfang macht.


    Gruß, Ozz

    Edited once, last by ozz ().

  • Sehr gut!:) HD+ ist in der jetzigen geplanten Form ein No go für mich! :rolleyes:

    1x DM8000SS, 1x DM800S, 2x DM 7020 , aktuelle Gemini

  • Hallo,


    der Meinung schließe ich mich auch an!!!!Es kann nicht sein das der"kleine"Endverbraucher immer die Zeche zahlen soll/muss!!!!!!!
    Von mir gibt es für HD+/CI+ die:rot: Karte!


    Freut mich das Bewegung in die Sache kommt!Vielen Dank ans Team:danke:


    Gruß Marco

  • Schließe mich an und sage nein zu Vorschriften in meinem privaten tv verhalten

    Enigma2 Boxen:
    DM800 HD
    VU+ Solo²

  • Respekt und Daumen hoch für eure Kampagne!


    Ich hoffe, dass sie auch wirklich die eigentliche Zielgruppe von HD+ erreichen wird, also Leute die sich nicht mit dem Thema beschäftigen und sich ahnungslos beim MediaMarkt einen HD+ Receiver holen, im Glauben es handle sich hier um eine evolutionäre Technologie. Nur wenn diese Gruppe aufgeklärt wird, ist HD+ zum scheitern verurteilt.

  • HD TV, brauch ich eh nicht, aber abgesehen davon wuerde ich fuer den Mist den die FreeTV Sender
    von sich geben nicht einen Cent locker machen.

    Gruss
    Hib
    __________________________________________________


    Schreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Volksbelustigung.

  • Auch ich lasse mir keine Vorschriften bezüglich Satempfang
    vorschreiben. Diese vermeintlich neue Technik wird ebenso
    wie das damals per DRM verschlüsselte Musikangebot ignoriert.


    Meine Hoffnungen ruhen auf der EU. Diese wollten schon vor
    ein paar Jahren ein Gesetz auf den Weg bringen, daß es ver-
    bieten sollte, daß jeder Provider sein eigenes Süppchen kocht
    und der Kunde dafür einen extra Receiver benötigt. Ich glaube,
    daß wird der ganzen Sachen neues Futter geben.

  • Respekt...


    Dem kann ich mich vorbehaltlos anschliessen, keine Frage.

    Tipps zum Reinhören: Work of Art, ASIA, SAGA, It bites, W.E.T., Place Vendome, House of Lords, Knight Area, From the Inside

  • Super Aktion von euch.
    Ich kann dem nur uneingeschränkt zustimmen und bin dabei...


    DM8000 / DM800se / DM600 C / Kabel UnityMedia

  • Klasse, darauf hab ich schon gewartet.


    Jetzt muss man nur hoffen, dass dieses Thema auch in den Medien (Außerhalb des Internet) verbreitet wird. Leider wird im TV wahrscheinlich nicht viel darüber kommen, da die Sender sowas ja nicht übertragen würden. Damit schießen sie sich ins eigene Bein.


    HD+ / CI+ ist doch nur wieder ein Stein der auf den Weg gelegt wird HDTV in Deutschland zu verbreiten. Wir sind eh schon hinten dran und dann so was *kopfschüttel*.
    Manchmal fragt man sich echt ob die Leute die sowas beschließen überhaupt nachdenken.
    Und wenn sie mal nachdenken, dann sehn sie nur $-Zeichen. Der Verbrauchen schaut wieder in dir Röhre.

  • Bin auch mit Euch und gegen die Abzocke.....meinen Avatar habe ich schon ein paar Tage ;)

    DM7080 2TB; DM820 250GB; 2x DM800 250GB

    Sat (19,2°-13°)

  • Klasse Aktion


    :335: :cool2: :335: :cool2: :335:

    LG
    Karl

    «Einen Menschen erkennt man daran wie er wird, wenn er was wird»


    __________________________________________________________
    Dreambox 8000HD SSCS HDD +CF 8 Gb, Merlin
    Dreambox 7020HD SC HDD
    Dreambox 500 HD S
    Dreambox 7025 SC HDD +CF 2 Gb
    Dreambox 600 S
    NAS = 2x Synology DS109 3 TByte
    TV= Samsung UE40ES6300
    SAT = 45° Ost - 30° West


    [SIZE=7]Dieser Beitrag wurde schon vor Veröffentlichung 8 mal editiert.[/SIZE]

  • Wow. Nachdem die "flinke" Musikindustrie auch endlich geschnallt hat, dass DRM von den Kunden, die den ganzen Mist bezahlen sollen, nicht ganz so gut gefunden wurde, versucht es jetzt Astra einzuführen. Wozu sollte man sich das antun?!


    Daher frei nach Charlie Chaplin in "Der große Diktator":


    "Astra HD+ Schtonk"


    Wie dem auch sei, der "Erfolg" wird Astra schon zeigen, wie blöde die Idee ist/war.


    Quetscho