2 Boxen & 2 HDDs

  • Ich habe zwei Boxen und in jeder eine HDD eingebaut.
    Ist es möglich von jeder Box aus auf jede HDD zuzugreifen, und zwar für die Aufnahme und auch zum Abspielen.
    Gibt es eventuell ein Tool mit dem ich vorher wählen kann welche HDD ich nutzen möchte?
    Ansonsten würde mich auch mal interessieren wie ich Filme direkt von der einer Box zur anderen kopieren kann.
    Der Umweg über mein Notebook ist mit doch etwas zu umständlich und langsam.

  • Quote

    Ist es möglich von jeder Box aus auf jede HDD zuzugreifen, und zwar für die Aufnahme und auch zum Abspielen.


    Auf jeder Box einen NFS-Server installieren.


    Quote

    Ansonsten würde mich auch mal interessieren wie ich Filme direkt von der einer Box zur anderen kopieren kann.


    Mit dem Videothek-Plugin oder Filebrowser geht das.


    Panasonic TX50-EXW784
    Panasonic SC-ALL70TEGK / SC-ALL2 wireless 5.1 Soundbar
    dm8000, dm7080, dm800sev2, dm900-dvb-s2-unicable, dm900-dvb-s2-multisat


    http://www.dreambox-tools.info

  • Oldboke


    habe dazu auch ne Frage,
    per NFS-Server verbinden oder Netzwerkbrowser,
    MUSS Gemini im flash sein oder geht es auch wenn Gemini aufm Stick ist und iCVS im flash?

    DM 800 S,iCVS,BA/Gemini,250GB 2,5"HDD
    DM 800 s,iCVS,BA/Gemini,320GB 2,5"HDD

  • Hallo,


    ist möglich und die Anleitung findest du z.B. im WIki ;)


    http://wiki.blue-panel.com/ind…inander_per_NFS_Verbinden

    MfG EgLe :]

    Linux will Benutzer, die Linux wollen. Linux ist nicht Windows


    Kernel : 5.4.2-1-MANJARO LTS
    GUI : KDE 5.64.0 / Plasma 5.17.4
    Machine : Intel NUC8i7HVK
    Graphics : Radeon RX Vega M GH
    CPU : Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
    RAM : Gskill F4-3000C16S-16GRS Speicherkarte so D4 3000 16GB C16 Rip

  • wollte ja nur issen ob auch mit Gemini auf Stick funzt,weil im Wiki steht
    Gemini sollte im flash sein

    DM 800 S,iCVS,BA/Gemini,250GB 2,5"HDD
    DM 800 s,iCVS,BA/Gemini,320GB 2,5"HDD

  • Quote

    Original von EgLe
    Hallo,


    ist möglich und die Anleitung findest du z.B. im WIki ;)


    http://wiki.blue-panel.com/ind…inander_per_NFS_Verbinden


    Der erste Teil der Anleitung "DB7000 und DB7025 mittels Automount verbinden" passt ja fast genau zu meiner Ausstattung.
    Bei mir ist es ja auch eine E1 und E2 Box.
    Laut Anleitung muss ich die etc/auto.hotplug conf auf beiden Boxen ändern.
    Das Problem ist nur, dass ich diese Datei unter var oder etc/var nicht finden kann.

  • Bei den E1Boxen ist es die automount.conf in /etc oder /var/etc.
    Und bei E2 war es einmal die automount.conf, dann die auto.hotplug und jetzt die auto.network, zu finden in der /etc.


    Wenn ich mich recht entsinne :D

  • Ich habe es nun zur Hälfte hinbekommen.
    Von meiner 800er aus kann ich per Dateimanager auf die HDD der 7020 zugreifen und Filme sehen.
    Umgekehrt kann ich im Dateimanager der 7020 die HDD der 800er nicht finden.
    Die Einträge habe ich wie beschrieben gemacht.
    In welchen Verzeichnissen müsste denn die HDD der 800 zu sehen sein?

    Edited once, last by X-Forum ().

  • Jetzt hat es funktioniert.
    Ich habe die 7020 einmal Neustarten müssen.
    Bei der 800er ging es ohne Neustart.
    Danke für die Hilfe.

  • Wenn ich mir die Filme von der 800er HDD auf meiner 7020 ansehe, habe ich nur Ruckler und Aussetzer. Umgekehrt laufen die Filme einwandfrei, muss ich eventuelle noch irgendeine anderen Einstellungen vornehmen?

  • Schau einmal hier => Klick


    Ein Auszug davon:

    Quote


    Die rsize - und wsize-mount-Optionen bestimmen die Grösse der Datenpakete, welche Client und Server in beiden Richtungen miteinander austauschen. Die Grundeinstellungen können entweder zu gross oder zu klein sein, es existiert keine bestimmte optimale Grösse, die mit allen oder fast allen Konfigurationen arbeitet.


    Einerseits haben einige Kombinationen von Linuxkerneln und Netzwerkkarten (meistens auf älteren Rechnern) Mühe mit grossen Blöcken.


    Können diese jedoch grosse Blöcke verarbeiten, erzielt das meistens grössere Geschwindigkeiten. Das Festlegen der richtigen Blockgrösse ist ein wichtiger Faktor für die Systemleistung und damit für die produktive Nutzung des NFS-Servers. Siehe Abschnitt 5. für Hinweise.

  • Hallo,


    Quote

    Original von mfgeg
    Schau einmal hier => Klick


    Geil, den link kannte ich nicht und habe den gleich mal bei mir gemarkt, jetzt weiß ich warum du da so Fit bist ;)



    Naja zu den Werten, steht auch was dazu ganz unten in dem Wikibeitrag:


    Quote

    * Frage: Ich seh zwar die jeweils anderen Aufnahmen, spielen aber nicht ab?


    Hier kann folgendes helfen: In /etc/init.d/autofs den Timeout auf 30-60 erhöhen, tcp statt udp, rsize / wsize erhöhen, wenn du über auto.hotplug mountest.

    MfG EgLe :]

    Linux will Benutzer, die Linux wollen. Linux ist nicht Windows


    Kernel : 5.4.2-1-MANJARO LTS
    GUI : KDE 5.64.0 / Plasma 5.17.4
    Machine : Intel NUC8i7HVK
    Graphics : Radeon RX Vega M GH
    CPU : Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
    RAM : Gskill F4-3000C16S-16GRS Speicherkarte so D4 3000 16GB C16 Rip