Lüfter und Lüftersteuerung

  • Hallo!


    Für jene, denen die 8000er zu warm wird, habe ich einige Tipps.
    Die Box hat ja einen Einbauplatz für einen 60x60 Lüfter mit einem Anschluß am Board für einen 4-pol PWM Lüfter. Da diese 60x60 mit 4-pin nicht erhältlich sind und auch DM diese nicht verkauft, sind sie höchsten über einen Händler zu erhalten. Leider ist aber auch anzunehmen, dass diese kleinen Lüfter nicht sehr effektiv und auch nicht gerade Leise sind. Zudem ist der Platz der dafür vorgesehen ist, ebenfalls nicht sehr günstig.


    Ich habe mir deswegen testweis zwei 92x92 4-pol Lüfter besorgt:
    Scythe Kama PWM - 92 mm (8,90 Euro)
    Arctic-Cooling AF8025 PWM (4,90 Euro)


    Ich habe jetzt mal den Kama eingebaut und diesen mit einem doppelseitig klebenden Montageband an der oberseite beklebt und an dem Gehäusedeckel innen angeklebt, so dass er sich nun zwischen dem Netzteil, den Kühlrippen, Elkos und über dem Prozessor und der Festplatte befindet.
    Dazu sollte man die Kabel an der Steckleiste ganz nach unten biegen damit diese nicht am Ventilator streifen oder diesen blockieren. Ein Schutzgitter wären ned schlecht, habe aber keins.
    Wenn das weiße Klebeband, dass man jetzt von oben sehen kann stört, kann es mit einem schwarzen Marker durch die Schlitze einfärben


    Man kann nun die "bootup" in etc/init.d editieren und am Ende folgende Zeilen anhängen:
    echo FF > /proc/stb/fp/fan_vlt (ff ist maximale Volt also 12V)
    echo 8F > /proc/stb/fp/fan_pwm (8F ist durch entsprechende Hexzahl für die erwünschte Drehzal zu ersetzen - max.=ff)
    Nun dreht sich der Lüfter mit der fest eingestellten Drehzahl nach Neustart.


    Man kann im Telnet mit dieser Zeile (echo xx > /proc/stb/fp/fan_pwm) auch andere Werte versuchen und die optimale Drehzahl so ermitteln.


    Die momentane Drehzahl kann man mit dieser Zeile ermitteln:
    cat /proc/stb/fp/fan_speed


    Eleganter ist allerdings die Lüftersteuerung die "tmbinc" von DM zur verfügung gestellt hat und "pollywolly" modifiziert hat (DM V.I.P.-Club).


    Ich habe diese Datei ins /usr kopiert und diese wird mit


    python fan_ctrl.py target_temp grunddrehzahl
    = Konkret z.Bsp.:
    python fan_ctrl.py 45 2000


    per telnet gestartet.


    Läuft nun super:
    ############################################################
    #
    # Lueftermodell: PWM (4-pol.)
    # ----------------------------------------------------------
    # Basisdrehzahl: 2000 rpm max. Drehzahl: 4620 rpm
    # ----------------------------------------------------------
    # Solltemperatur: 45 Grad C Maximaldrehzahl bei: 50 Grad C
    # Luefter AUS bei: 43.5 Grad C Hystereese: 1 Grad C
    #
    ############################################################


    current rpm: 660, target_rpm: 1000 set fan output to 6 pwm
    [42] -2.66626875 current rpm: 540, target_rpm: 0 set fan output to 0 pwm
    [42] -2.66626875 current rpm: 360, target_rpm: 0 set fan output to 0 pwm
    [42] -2.66626875 current rpm: 240, target_rpm: 0 set fan output to 0 pwm
    [42] -2.66626875 current rpm: 180, target_rpm: 0 set fan output to 0 pwm
    [42] -2.66626875 current rpm: 240, target_rpm: 0 set fan output to 0 pwm
    [42] -2.66626875 current rpm: 240, target_rpm: 0 set fan output to 0 pwm
    [42] -2.66626875 current rpm: 180, target_rpm: 0 set fan output to 0 pwm
    [42] -2.1189328125 current rpm: 240, target_rpm: 0 set fan output to 0 pwm
    [42] -2.1189328125 current rpm: 180, target_rpm: 0 set fan output to 0 pwm
    [42] -2.1189328125 current rpm: 240, target_rpm: 0 set fan output to 0 pwm
    [42] -2.66626875 current rpm: 240, target_rpm: 0 set fan output to 0 pwm
    [42] -2.66626875 current rpm: 180, target_rpm: 0 set fan output to 0 pwm
    [42] -2.1189328125 current rpm: 240, target_rpm: 0 set fan output to 0 pwm
    [42] -2.1189328125 current rpm: 180, target_rpm: 0 set fan output to 0 pwm
    [42] -2.1189328125 current rpm: 240, target_rpm: 0 set fan output to 0 pwm
    [43] -1.571596875 current rpm: 240, target_rpm: 0 set fan output to 0 pwm
    [42] -2.1189328125 current rpm: 180, target_rpm: 0 set fan output to 0 pwm
    [42] -2.1189328125 current rpm: 240, target_rpm: 0 set fan output to 0 pwm
    [43] -1.571596875 current rpm: 180, target_rpm: 0 set fan output to 0 pwm
    [43] -1.571596875 current rpm: 240, target_rpm: 0 set fan output to 0 pwm


    Mit dem Eintrag
    python /usr/fan_ctrl.py 45 2000 > /dev/null &
    in der "bootup" (wenn man die Datei nach /usr kopiert hat) wird die Steuerung beim booten gestartet.


    Leider schaltet die Box im StandBy den Lüfter noch nicht ab. Der dreht noch mit ca.200 rpm aber vielleicht wird es noch.


    Wie ich jetzt die "fan_ctrl.py" anhänge, weiß ich jetzt nicht aber vielleicht macht das ein Admin.


    uuups... Knopf gefunden ;)


    Danke an pollywolly!


    Gruß!
    fixnix

    Files

    • fan_ctrl.zip

      (1.94 kB, downloaded 1,094 times, last: )

    Edited 3 times, last by fixnix ().

  • und mit dieser geht der Lüfter im standby auch auf Null.


    Die Rechte der Datei auf 644 setzen!

    Files

    • fan_ctrl.zip

      (1.98 kB, downloaded 1,405 times, last: )

    Edited once, last by fixnix ().

  • wie hast du den eingebaut , das der Luft wird rausgesaugt oder eingeblassen ?

  • Luft wird immer rausgesaugt !!!

    LG
    Karl

    «Einen Menschen erkennt man daran wie er wird, wenn er was wird»


    __________________________________________________________
    Dreambox 8000HD SSCS HDD +CF 8 Gb, Merlin
    Dreambox 7020HD SC HDD
    Dreambox 500 HD S
    Dreambox 7025 SC HDD +CF 2 Gb
    Dreambox 600 S
    NAS = 2x Synology DS109 3 TByte
    TV= Samsung UE40ES6300
    SAT = 45° Ost - 30° West


    [SIZE=7]Dieser Beitrag wurde schon vor Veröffentlichung 8 mal editiert.[/SIZE]

  • Wer die Lüftersteuerung ausprobiert hat und Probleme oder Verbesserungsvorschläge hat, kann sich ja mal hier einklinken.


    Link


    Bei mir geht es recht gut, kühlt aber recht unkontenuierlich.


    Gruß
    fixnix

    Edited once, last by fixnix ().

  • Neue Lüftersteueriung mit Fan Monitor (Hauptmenü / Einstellungen / System / FanMonitor) vom 7.4.09 als ipk .


    Danke an pollywolly, adanin, Erim und allen die da fleißig mitarbeiten.


    Gruß,
    fixnix


    Edit:
    Mit den 2 zusätzlichen Parametern noLED noALERT wird die blaue LED ab dem nächsten Neustart der Box nicht mehr vom fan_ctrl beeinflußt.


    Die Datei S99FanControl.sh in /etc/rc3.d dementsprechend ändern; also aus LED mach' noLED und aus ALERT mach' noALERT.


    Zudem können die Parameter "45 2500" nach gutdünken verändert werden.

  • Ich findes so recht gelungen. Die Kabelbinder würden stören und ich denke, dass das Klebeband mit etwas vorsicht zur Not wieder recht gut abgehen würde.

    Files

    Edited once, last by fixnix ().

  • Das wäre natürlich sehr schlecht. Mir ist schon einmal ein Bauteil in einem Topfield wegen blockierenden Lüfter abgeraucht... Werde es beobachten.

  • Wenn jemand 80er Lüfter nimmt, dann kann das Ganze auch mit den Gummi-Befestigungsteilen ohne Bohren eingebaut werden. Die Lüfterschlitze der DM8000 haben fast den gleichen Abstand wie die Löcher des Lüfters. Man muss die langen Gumminägel nehmen, dann steckt man diese mit der spitzen Seite von oben in das Gehäuse, so dass sie in die Lüfterlöcher kommen. Wenn dann die Spitzen durch die Lüfterlöcher geschoben werden, kann man kräftig dran ziehen, dann wird der Lüfter durch die Gummiteile gehalten. Ich weiss nicht genau, wie man die Dinger nennt....


    Reichelt und Alternate nennen die Dinger Lüfterbefestigungen aus Gummi. Meine lagen einem Lüfter bei, sind ca. 4 cm lang, unten ist ein Teller und dann kommt eine rundum laufende Kerbe, in die, wenn man an der Spitze zieht, der Rahmen des Lüfters (in den Schraublöchern) einrastet und so fest hält. Der Vorteil ist hier auch noch, dass die Vibrationen weg sind und kein Klebeband von außen zu sehen ist....
    Nur so ein 2 mm dicker Teller mit einem Durchmesser von ca. 4 mm ist noch zu sehen, fällt aber aufgrund der schwarzen Farbe nicht auf.

    Gruß aus Franken
    Frei statt Bayern ! :greensmilie:


    Peter


    DM8000S2S2S2S2, 500HDS2, ohne HDD, OoZooN exp. im Flash, QNAP 469L, QNAP 412, SatA Stick

    Edited once, last by peter999 ().

  • habe mir auch nen 80mm an die selbe Stelle eingebaut, dazu habe ich Plastikschrauben M5 oder M6 genommen, diese dienen als "Stelzen" mein Lüfter steht somit an unkritischen Stellen auf der Platine bzw. Netzteil.
    Eine Seite hab ich statt Schraube nen Kabelbinder genommen um den Lüfter zu fixieren.

  • @ fixnix: Schaut gut aus :cool2:
    Aber was bei größeren Temperaturen mit den Gummifüßen der DM 800 passiert kennt man ja, würd also auch was "stabileres" als das Klebeband nehmen.


    Ich hab zur Zeit: DM 800 auf Weinkorkenscheiben gestellt und dahinter einen 80er Lüfter (Selbstumbau auf USB). Damit die warme Luft aus meinem Fach (ca 11,5cm Innenlichte) geblasen wird.


    Plane aber auch bald eine DM 8000 aufzustellen und da würde mir ein Lüfter der die heiße Luft nur nach oben bläst, net so viel helfen denk ich, weil die heiße Luft sich dann wieder im Fach sammelt und "stehen" bleibt. Hab mir also überlegt mit dem 4pin Anschluss einen 92mm Lüfter wieder hinter der Box zu positioneren. Kabel wird man ja irgendwo rausbekommen aus dem Gehäuse.


    Einbauen möcht ich nur eine Festplatte, allerdings 2,5 Zoll (Fujitsu MHZ2500BT, 4200rpm, 500GB) und keine 3,5 Zoll Platte umso wenig Wärme wie möglich zu erzeugen. Kleine Platte sollte ja auch schnell genug sein oder?


    Was haltet ihr davon?

  • Quote

    Plane aber auch bald eine DM 8000 aufzustellen und da würde mir ein Lüfter der die heiße Luft nur nach oben bläst, net so viel helfen denk ich, weil die heiße Luft sich dann wieder im Fach sammelt und "stehen" bleibt.

    Kann ich so nicht sagen. Ich habe ca. 6 cm über der Box frei aber vorne und hinten offen. Die Box und das Regal bleiben über der Box völlig kühl, da ja die Luft verblasen wird.Wegen der Klebefähigkeit des Lüfters werde ich mir wohl noch etwas einfallen lassen.

  • Quote


    Einbauen möcht ich nur eine Festplatte, allerdings 2,5 Zoll (Fujitsu MHZ2500BT, 4200rpm, 500GB) und keine 3,5 Zoll Platte umso wenig Wärme wie möglich zu erzeugen. Kleine Platte sollte ja auch schnell genug sein oder?


    Was haltet ihr davon?


    Hab auch nur 'ne kleine 2,5" 160 GB drin ,hatte ich vom Notebook über, schön leise und kühl, meine Filme liegen eh auf 'nem NAS.

  • :top:
    Danke an alle, die sich die Mühe gemacht haben!

    PEBKAC ist Grund für viele Fehler...
    Problem Exists Between Keyboard And Chair :)

  • Ich habe mir auch mal einen lüfter eingebaut, ist ein Temperaturgeregelter.
    Die Drehzahl kann ich gut mit cat /proc/stb/fp/fan_speed verfolgen.
    Mich interessieren nun noch die Temp Werte.
    Mit welchem Befehl kann man die Temperatur auslesen?
    An welcher Stelle in der Box wir diese gemessen?


    Die Lösung mit dem Klebeband oder Kabelbindern find ich in einer 1000 € Box nicht angemessen, ;)
    ich habe mir einen kleinen Halter gebaut. So kann man den deckel auch problemlos öffnen ohne das ein Kabel dranhängt.

    Files

    • 8kl.jpg

      (164.39 kB, downloaded 22,953 times, last: )

    Edited 2 times, last by die Maus ().

  • Quote

    Mich interessieren nun noch die Temp Werte.
    Mit welchem Befehl kann man die Temperatur auslesen?
    An welcher Stelle in der Box wir diese gemessen?


    Die Temperaturen sieht man doch am FanMonitor. Es werden dort 8 Sensoren ausgelesen von denen keiner so recht weiß wo sie genau stecken ausser DM.


    Gruß und frohe Ostern!
    fixnix

  • Den wollt ich eigendlich nicht extra installieren, möchte den Prozessor in der Box nicht unnötig belasten, das gelegendliche auslesen der Temperatur möchte ich selbst per Telnet machen.
    Wäre auch nicht schlecht wenn man das vielleicht in's DCC einbauen könnte.