i-have-a-dreambox.com | Dreambox - Support

Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Galerie Zum Portal Zur Startseite

Boardregeln Häufig gestellte Fragen Statistik Statistik Suche Pinwand Dreambox Blog Ihad/Gemini Fan-Shop
i-have-a-dreambox.com | Dreambox - Support » ...::: Dreambox Hardware :::... » Sat Empfang » DM8000 u. DM900 => Unicable » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen DM8000 u. DM900 => Unicable
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
testit
Stammuser


Dabei seit: 26.12.2005
Beiträge: 313
Welche Box: DM 7020S; DM 8000HD
Externe Speichermedien: HDD
Welches Image: siehe Signatur

DM8000 u. DM900 => Unicable Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich besitze eine DM8000 mit den 2-Default-Tunern sowie eine DM900. Beide werden über jeweils ein Kabel von einem Titan-Quad-LNB gespeist.

Wenn ich das richtig verstanden habe, müsste bei der Umstellung auf Unicable zunächst der LNB ausgetauscht werden, etwa gegen einen UK-124.

Dann bedarf es wohl in der Wohnung noch eines Splitters.

Aber wie geht es DANN weiter?

Auf der DM8000 läuft OE2, auf der DM900 OE2.5 (bei Boxen mit MerlinImage).
Wird denn auf der DM8000 Unicable voll unterstützt?
Muss ich dann auch die Tuner in den Boxen austauschen gegen andere?

Ich möchte gerne auf beiden Boxen während einer Aufnahme nicht hinsichtlich der Programmauswahl bei parallelen Fernsehen beschränkt sein. Das gilt auch für TV-Streams von den Dreamboxen zu meinem PC, auf dem ich gerne mal ein VLC-Playerfenster öffne, um TV zu schauen. Auch hier bin ich bislang in meiner Auswahl beschränkt, wenn gleichzeitig jd. auf der Box TV im Zimmer schaut.

Bislang habe ich die Nicht-Unicable-Lösung nicht umgesetzt, weil ich sonst 4 Kabel vom QuadLNB nach unten in die Wohnung hätte ziehen müssen.

Wäre jemand so nett und könnte mir kurz erklären, wie ich mittels Unicable meine DM8000 und DM900 dazu bekomme, weiterhin mehrere Sender zum Fernsehen (Zimmer oder VLC/PC) bereitzustellen, während gerade eine Aufnahme läuft oder eine andere Sendung geschaut wird, als die, welche ich gerne mit VLC auf dem PC sehen will? Müssen spezielle Tuner in die Boxen?

In der DM900 muss vermutlich ein TWIN-Tuner hinein, oder?
Bei der DM8000: Lass ich einfach die beiden mitgelieferten Tuner drin und es kommen zwei Kabel vom Splitter dort hinein? Oder installiere ich in der DM8000 stattdessen Twin-Tuner?


Herzlichen Dank und viele Grüße
testit

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von testit: 12.03.2019 20:12.

12.03.2019 20:01 testit ist offline E-Mail an testit senden Beiträge von testit suchen Nehmen Sie testit in Ihre Freundesliste auf
elfi12 elfi12 ist männlich
Experte


images/avatars/avatar-9687.png

Dabei seit: 04.03.2005
Beiträge: 790
Welche Box: DM500HDv2; DM920; DM5620
Externe Speichermedien: NAS; keine
Welches Image: OE 2.5; OE 2.0
Welcher Bildschirm: Sony KDL46Z5800
Herkunft: Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich habe meine DM920 und dm520 mit Unicable versorgt. Vom LNB ein kabel zu einem (passiven) Verteiler und von dort weiter zu den boxen.
Wichtig: nur 1 Kabel pro Tuner (auch wenn du 2x SAT hast). Dann musst du die Frequenzen bestimmen, die du im Tuner nutzen willst. Das ist ein bißchen komisch gelöst, funktioniert aber. Bei Astra habe ich letztens mal aus spaß 16 verschiedene Transponder zu einer Aufnahme gezwungen und bei 17 TV geschaut. Hat funktioniert (mit SSD ).

Gruß,

elfi12
12.03.2019 20:09 elfi12 ist offline E-Mail an elfi12 senden Beiträge von elfi12 suchen Nehmen Sie elfi12 in Ihre Freundesliste auf
testit
Stammuser


Dabei seit: 26.12.2005
Beiträge: 313
Welche Box: DM 7020S; DM 8000HD
Externe Speichermedien: HDD
Welches Image: siehe Signatur

Themenstarter Thema begonnen von testit
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank!

Meinst Du mit passivem Verteiler den "Splitter"?

Und hast Du einen speziellen Unicable-tauglichen Tuner?


Viele Grüße
testit
12.03.2019 20:12 testit ist offline E-Mail an testit senden Beiträge von testit suchen Nehmen Sie testit in Ihre Freundesliste auf
Swiss-MAD Swiss-MAD ist männlich
V.I.P.


images/avatars/avatar-9777.jpg

Dabei seit: 03.03.2006
Beiträge: 7.573
Welche Box: DM800se; DM900; DM7025
Externe Speichermedien: NAS; NFS
Welches Image: OE 2.5; OE 2.0; DMM original
Herkunft: .ch

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Alle deine Tuner unterstützen Unicable, aber wirkliche Vorteile von Unicable hast du mit einem FBC Tuner, der aber in der 8000er nicht läuft.
Beim klassischen Dual Tuner (oder die 2 einzel Tuner in der 8000er) kann man "klassisch" mit einem Kabel nur 2 Transponder aus der selben Sat. Ebene gleichzeitig empfangen.
Mit Unicable kannst du dann dafür 2 beliebige Transponder empfangen.

Mit dem FBC Tuner kannst du mit einem Kabel (Unicable) alle 8 Demodulatoren voll auslasten und kannst 8 Transponder gleichzeitig empfangen.
(Ein 2. Kabel würde bei Unicable keinen Sinn machen)

Unicable funktioniert ganz einfach erklärt wie folgt.
Am Beispiel von dem dir genannten DUR-line UK 124, der bietet dir 24 Kanäle an.
Das LNB kann nun auf jedem dieser Kanäle (Frequenz) deinen gewünschten Transponder drauf legen.
Da alle Kanäle unterschiedliche Frequenzen aufweisen, kann das LNB auf jedem Kanal gleichzeitig einen eigenen Transponder drauf legen.
Deshalb braucht es auch nur ein Kabel, weil bei unserem LNB alle 24 Kanäle gleichzeitig über ein Kabel gesendet werden.
Und jeder Tuner hört nur auf den ihm zugeteilten Kanal.

Der Tuner empfängt dann also immer nur diesen einen Kanal (Frequenz) der ihm fix zugeteilt wurde.
Beim FBC mit 8 Demodulatoren werden also einfach 8 Kanäle fix zugeordnet, und der bekommt dann auf jedem Kanal seinen gewünschten Transponder.

__________________
>> Wir Schweizer haben die Uhren, aber keine Zeit ! << ...Augenzwinkern
Enhanced Movie Center (EMC)

12.03.2019 23:09 Swiss-MAD ist offline Beiträge von Swiss-MAD suchen Nehmen Sie Swiss-MAD in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
i-have-a-dreambox.com | Dreambox - Support » ...::: Dreambox Hardware :::... » Sat Empfang » DM8000 u. DM900 => Unicable

Impressum | Team | Suchen | Hilfe


Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2003 WoltLab GbR