i-have-a-dreambox.com | Dreambox - Support

Register Calendar Members List Team Members Galerie to Portal Go to the Main Page

Boardrules Frequently Asked Questions Statistik Statistik Search Pinwand Dreambox Blog Ihad/Gemini Fan-Shop
i-have-a-dreambox.com | Dreambox - Support » ...::: News Ticker :::... » Sat, Kabel, Terrestrisch, IP-basierte Ausstrahlung-News » Britische BBC verliert 860.000 Gebührenzahler » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Britische BBC verliert 860.000 Gebührenzahler
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
Waltxx Waltxx is a male
Dreambox König


images/avatars/avatar-18483.png

Registration Date: 08.09.2009
Posts: 2,460
Which box: DM920
External Storage: SD-Card; HDD
Which accessories: Samsung 105P
Which Image: siehe Signatur
Welcher Bildschirm: LG 65 OLED B6D
Origin: BW

Britische BBC verliert 860.000 Gebührenzahler Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

"Britische BBC verliert 860.000 Gebührenzahler
Sie nennen es den "Netflix"-Effekt

In Großbritannien muss Rundfunkgebühren nur zahlen, wer einen Fernseher hat. Für die altehrwürdige BBC könnte das zum Problem werden - weil immer mehr Nutzer auf Streamingdienste im Internet ausweichen.

Der Siegeszug von Streamingdiensten wie Netflix Chart zeigen und Amazon Chart zeigen Prime dürfte Folgen für die Finanzierung der BBC haben: Laut einem Bericht der "Times" bezahlen immer weniger Menschen in Großbritannien die Rundfunkgebühren.

Binnen eines Jahres seien mehr als 860.000 der britischen TV-Lizenzen storniert worden. Die Zahl der Stornierungen sei damit zum ersten Mal seit fünf Jahren angestiegen. "Die BBC spürt den kalten Hauch des 'Netflix"-Effekts'", kommentiert die auf Wirtschaftsthemen spezialisierte Nachrichtenagentur "Bloomberg". Grund für den Anstieg der Stornierungen sei vor allem die wachsende Beliebtheit von Streamingangeboten wie Netflix und Amazon Prime.

Anders als in Deutschland müssen Bürger in Großbritannien Rundfunkgebühren nur dann entrichten, wenn sie in Besitz eines Fernsehgeräts sind oder aber als Nutzer bei der Webplattform iPlayer der BBC registriert sind. Zuletzt lagen die Kosten für eine TV-Lizenz in Großbritannien bei 150,50 Pfund pro Jahr, umgerechnet etwa 170 Euro. Diese Gebühreneinnahmen sind die Haupteinnahmequelle der britischen Sendeanstalt.

Quelle: Spiegel Online - 03.02.2019

__________________
DMM Unstable OE 2.5 - Dreambox OS/GP4/Zombi-Shadow-FHD -- alles immer aktuell -- -- -- Sat in BW: 13.0°E - 19.2°E - 23.5°E - 28.2°E + Kabel UM(BW) + DVB-T2 in NRW
03.02.2019 20:34 Waltxx is offline Search for Posts by Waltxx Add Waltxx to your Buddy List
Waltxx Waltxx is a male
Dreambox König


images/avatars/avatar-18483.png

Registration Date: 08.09.2009
Posts: 2,460
Which box: DM920
External Storage: SD-Card; HDD
Which accessories: Samsung 105P
Which Image: siehe Signatur
Welcher Bildschirm: LG 65 OLED B6D
Origin: BW

Thread Starter Thread Started by Waltxx
RE: Britische BBC verliert 860.000 Gebührenzahler Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Briten schaffen lieber den Fernseher ab, als Gebühren zu zahlen
05.02.2019, 09:30 Uhr, PMa/rs

Immer mehr Nutzer verzichten in Großbritannien darauf, Rundfunkgebühren zu zahlen und stecken ihr Geld stattdessen in Streamingdienste. Das kostet den BBC ganze 860.000 Gebührenzahler. Steht das Modell gebührenfinanziertes Fernsehen vor dem Aus?

Wer in Großbritannien keinen Fernseher hat, der braucht auch keine Rundfunkgebühren zu zahlen. Von dieser Regelung scheinen immer mehr Konsumenten Gebrauch zu machen. Wie der "Spiegel" berichtet, leidet vor allem die BBC darunter.

Laut der "Times" verliert die wohl bekannteste öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt des Vereinigten Königreichs 860.000 Gebührenzahler. So viele haben innerhalb eines Jahres ihre TV-Lizenzen storniert. Zum ersten Mal seit fünf Jahren sei damit die Zahl der Stornierungen angestiegen.

Die Kosten für eine TV-Lizenz in Großbritannien lagen zuletzt bei 150,50 Pfund pro Jahr (circa 170 Euro). Der Grund für die hohe Fluktuation sind nicht zu letzt Streamingdienste wie Netflix oder Prime Video, auf die User zunehmend ausweichen. Die Nachrichtenagentur "Bloomberg" nennt das Phänomen den "Netflix"-Effekt.

Briten schaffen lieber den Fernseher ab, als Gebühren zu zahlen
05.02.2019, 09:30 Uhr, PMa/rs

Immer mehr Nutzer verzichten in Großbritannien darauf, Rundfunkgebühren zu zahlen und stecken ihr Geld stattdessen in Streamingdienste. Das kostet den BBC ganze 860.000 Gebührenzahler. Steht das Modell gebührenfinanziertes Fernsehen vor dem Aus?

Wer in Großbritannien keinen Fernseher hat, der braucht auch keine Rundfunkgebühren zu zahlen. Von dieser Regelung scheinen immer mehr Konsumenten Gebrauch zu machen. Wie der "Spiegel" berichtet, leidet vor allem die BBC darunter.

Laut der "Times" verliert die wohl bekannteste öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt des Vereinigten Königreichs 860.000 Gebührenzahler. So viele haben innerhalb eines Jahres ihre TV-Lizenzen storniert. Zum ersten Mal seit fünf Jahren sei damit die Zahl der Stornierungen angestiegen.

Die Kosten für eine TV-Lizenz in Großbritannien lagen zuletzt bei 150,50 Pfund pro Jahr (circa 170 Euro). Der Grund für die hohe Fluktuation sind nicht zu letzt Streamingdienste wie Netflix oder Prime Video, auf die User zunehmend ausweichen. Die Nachrichtenagentur "Bloomberg" nennt das Phänomen den "Netflix"-Effekt.

Quelle: Digitalfernsehen

__________________
DMM Unstable OE 2.5 - Dreambox OS/GP4/Zombi-Shadow-FHD -- alles immer aktuell -- -- -- Sat in BW: 13.0°E - 19.2°E - 23.5°E - 28.2°E + Kabel UM(BW) + DVB-T2 in NRW
05.02.2019 11:03 Waltxx is offline Search for Posts by Waltxx Add Waltxx to your Buddy List
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
i-have-a-dreambox.com | Dreambox - Support » ...::: News Ticker :::... » Sat, Kabel, Terrestrisch, IP-basierte Ausstrahlung-News » Britische BBC verliert 860.000 Gebührenzahler

Privacy policy | Team | Suchen | Hilfe


Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2003 WoltLab GbR