i-have-a-dreambox.com | Dreambox - Support

Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Galerie Zum Portal Zur Startseite

Boardregeln Häufig gestellte Fragen Statistik Statistik Suche Pinwand Dreambox Blog Ihad/Gemini Fan-Shop
i-have-a-dreambox.com | Dreambox - Support » ...::: News Ticker :::... » Technik News » Amazon-Cloud hört zu, flüstert und erkennt Nacktbilder » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Amazon-Cloud hört zu, flüstert und erkennt Nacktbilder
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
marco777
Dreambox Team


images/avatars/avatar-19424.gif

Dabei seit: 16.12.2008
Beiträge: 17.529
Welche Box: DM525; DM900; DM7080HD
Externe Speichermedien: NAS; NFS
Welches Zubehör: Fritzbox7490|SPAUN SMS17089 NF&SMK 17129|Teufel Cinebar52 THX|Netatmo|Harmony Elite|5 Wellensittiche
Welches Image: OE 2.2
Welcher Bildschirm: Panasonic TX-55AXW634 UHD
Herkunft: Welterbe Oberes Mittelrheintal

Amazon-Cloud hört zu, flüstert und erkennt Nacktbilder Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Amazon-Cloud hört zu, flüstert und erkennt Nacktbilder

Nach mehreren Monaten geschlossener Vorschau können nun alle Nutzer der Amazon-Cloud auf die Spracherkennung Lex zugreifen. Die Sprachsynthese Polly kann nun lippensynchron flüstern und die Bilderkennung filtert anstößige Inhalte.

Ende vergangenen Jahres hat Amazon damit begonnen, jene KI-Techniken in seinen Cloud-Diensten anzubieten, die auch als Grundlage für den digitalen Assistenten Alexa dienen. Der wohl wichtigste Teil davon, die Spracherkennung Lex, ist nach einer geschlossenen Vorschauphase nun allgemein verfügbar.

Lex bietet nun zusätzlich zu den bisherigen Möglichkeiten unter anderem auch eine Integration für die Dienste Slack und Twilio sowie eine Testkonsole für die Spracheingabe. Über die Mobile-Hub-Integration können die Fähigkeiten von Lex auch in weitere eigene Anwendungen eingebunden werden, um Konversationserfahrungen zu erzeugen, wie Amazon schreibt.

Das Team der Amazon Web Services hat außerdem die für Text-to-Speech-Systeme genutzte Sprachsynthese Polly erweitert. So kann Polly nun mit Metadaten arbeiten, um die Sprachausgabe mit visuellen Daten zu kombinieren, wodurch lippensynchrone Ausgaben möglich sein sollen. Umsetzbar sind damit etwa animierte Bots, die mit ihren Nutzern sprechen können. Darüber hinaus verfügt Polly über einen weiteren Spracheffekt: das Flüstern. Amazon verspricht sich davon ausdrucksvollere Stimmen.

Die Bilderkennung Rekognition ist ebenfalls ausgebaut worden und enthält nun eine Funktion, die Amazon als Image Moderation bezeichnet. Die auf Deep Learning basierende Anwendung erkennt auch "suggestive und explizite Bildinhalte", so dass derartige Fotos etwa schon beim Versuch diese hochzuladen erkannt und dann gefiltert werden. Genutzt werden hierzu einige verschiedene Kategorien wie etwa Menschen in Unterwäsche, Nacktheit oder auch sexuelle Aktivitäten.

Quelle: golem.de

__________________



marco777@i-have-a-dreambox.com
Keiner ist im faulenzen so fleißig wie ich!


21.04.2017 05:19 marco777 ist online E-Mail an marco777 senden Beiträge von marco777 suchen Nehmen Sie marco777 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
i-have-a-dreambox.com | Dreambox - Support » ...::: News Ticker :::... » Technik News » Amazon-Cloud hört zu, flüstert und erkennt Nacktbilder

Impressum | Team | Suchen | Hilfe


Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2003 WoltLab GbR